Partner von:

Urlaubsanekdoten und Geschäfte mit 140.000 PS

Geschwindigkeit Tempo [Quelle: Pixabay.com, Autor: dididada]

Quelle: Pixabay.com, dididada

Sind 100 Jahre Firmengeschichte ein Bremsklotz, wenn es um neue Trends in der Mobilitätsbranche geht? Zumindest nicht bei Sixt – davon konnte sich Johannes beim Career Day in Pullach überzeugen. Womit er nicht gerechnet hätte: Nach wenigen Stunden kannte er nicht nur seine Einstiegsmöglichkeiten, sondern bestimmte schon selbst die Mietwagenpreise.  

Titel und Thema der Veranstaltung

Sixt Career Day

Zeit, Ort und Dauer der Veranstaltung

1. März 2016 in Pullach, 11 bis 17 Uhr

Teilnehmer

20 Studenten verschiedener Universitäten aus dem In- und Ausland, acht Trainees sowie sieben Unternehmensvertreter, darunter Dr. Henrik Imhof (Head of Yield Management and Pricing), Michael Poglitsch (Director Global Account Management) und Vicky Zwing (Executive Branch Manager)

Auf den Sixt Career Day bin ich über den Newsletter von e-fellows.net aufmerksam geworden. Beworben habe ich mich, weil sich in der Mobilitätsbranche gerade einiges grundlegend ändert und ich wissen wollte, wie ein Unternehmen mit 100-jähriger Geschichte damit umgeht. Passenderweise habe ich vor meinem Master-Studium ein Praktikum bei FlixBus absolviert. Ich war deshalb besonders auf die Unterschiede zwischen Start-up und Traditionsunternehmen gespannt. Da ich im Sommer mein Studium abschließen werde, wollte ich den Career Day außerdem nutzen, um herauszufinden, ob Sixt ein passender Arbeitgeber für mich sein könnte.

Eine beispielhafte Karriere

Nach der Begrüßung stand zunächst eine Präsentation zu den Einstiegsmöglichkeiten bei Sixt und insbesondere zum Management-Trainee Operations Programm auf der Agenda. Anschließend gab Vicky Zwing, Executive Branch Manager, einen Überblick über ihre inzwischen siebenjährige Karriere bei Sixt: Sie ist nach dem Trainee-Programm erst zur Filialleiterin aufgestiegen und verantwortet jetzt schon mehr als zehn Sixt-Stationen.

Den anschließenden Lunch konnten wir dazu nutzen, mit fünf aktuellen Teilnehmern des Management-Trainee Operations Programms zu diskutieren. Unsere Unterhaltungen drehten sich vor allem um das Bewerbungsverfahren, die Aufstiegsmöglichkeiten und die Verantwortung als "Unternehmer im Unternehmen". In Einzelgesprächen mit HR-Mitarbeitern, die wir schon im Vorfeld ausgemacht hatten, bekam jeder noch weitere Informationen zu seinen individuellen Einstiegsmöglichkeiten, ich zum Beispiel zum Direkteinstieg

1.000 Autos und ein Ziel

Nachdem der Vormittag eher auf das Filialgeschäft fokussiert war, stellten uns am Nachmittag Michael Poglitsch und Dr. Henrik Imhof das Key Account Management beziehungsweise das Yield Management und Pricing bei Sixt vor. Im Gedächtnis sind mir neben den rein fachlichen Inhalten die schönen Anekdoten geblieben – so erfuhren wir etwa, dass eine Key Account Managerin seit Jahren mit einem Kunden in den Urlaub fährt. Der Vortrag von Herrn Imhof beinhaltete zusätzlich ein Simulationsspiel: In vier Teams hatten wir jeweils 1.000 Autos für das Osterwochenende zur Verfügung und sollten durch geschickte Preissetzung in den zehn Wochen vor den Feiertagen einen möglichst hohen Deckungsbeitrag erzielen.

Zwischen den Vorträgen hatten wir wieder Gelegenheit, aktuelle Trainees mit unseren Fragen zu löchern – dieses Mal Teilnehmer der Headquarter-Programme. Sie erzählten uns von den praktischen Erfahrungen, die sie vor Antritt des Trainee-Programms gemacht hatten, und von ihren bisherigen und zukünftigen Rotationen. Beeindruckt hat uns dabei, dass die Trainees sehr wichtige Positionen besetzen – der Trainee im Finance absolviert zum Beispiel eine Station als Assistent des CFOs.

Fazit

Insgesamt hat mir der Sixt Career Day wirklich gut gefallen und ich kann ihn allen Studenten mit Interesse an der Mobilitätsbranche weiterempfehlen – egal ob sie sich über das Management-Trainee Operations Programm, die Traineeprogramme in der Hauptverwaltung oder den Direkteinstieg informieren möchten. Besonders hilfreich fand ich das Einzelgespräch, weil ich nun einen guten Überblick über meine Einstiegsoptionen im Unternehmen habe.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Sixt erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren