Partner von:

"Ich möchte Kontakt zu Roche halten"

Sparschwein sparen Stipendium Finanzierung Kredit [© Brian Jackson - Fotolia]

© Brian Jackson - Fotolia

Was tun, wenn du ein Unternehmen entdeckt hast, bei dem du nach dem Abschluss gerne arbeiten möchtest - aber du steckst noch mitten im Studium? Die Lösung bieten Bindungsprogramme wie 'Roche Evolution'. Wenn du Mitglied bist, kannst du Kontakt mit dem Unternehmen deiner Wahl halten und von Trainings profitieren. Im Interview berichtet Annika, das 100. Mitglied von 'Roche Evolution', wie sie ins Programm gekommen ist.

Sie sind das 100. Mitglied des Bindungsprogramms "Roche Evolution" – wie kam es dazu?

Ich habe meine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation bei Roche gemacht und anschließend in der Abteilung "Engineering Projects" als Projektassistenz und Projektcontrollerin gearbeitet. Nach der Ausbildung habe ich das Abitur berufsbegleitend nachgeholt und festgestellt, dass ich noch studieren möchte. Für das Studium musste ich meine Arbeit beenden, wollte aber weiter in Verbindung bleiben mit Roche. Daher kam ich in Kontakt mit Sonja Kühn, die das Bindungsprogramm "Roche Evolution" betreut und es mir vorstellte.

Wie lief Ihre Bewerbung ab?

Meine Chefin hat mir ein Empfehlungsschreiben verfasst, woraufhin ich zum Auswahltag eingeladen wurde. Dort habe ich zusammen mit sechs Mitbewerbern Präsentationen gehalten und an einer Gruppenarbeit teilgenommen. Einige Tage später habe ich von Sonja Kühn erfahren, dass ich aufgenommen werde und dass ich das 100. Mitglied bin. Ich war überrascht und habe mich gefreut, dass ich Roche und das Bindungsprogramm repräsentieren darf.

Und jetzt studieren Sie?

Ja, ich habe zum Sommersemester meinen Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen in Mannheim begonnen. Ich hatte in meiner Abteilung so viel mit Ingenieuren zu tun, die mir von ihrer Arbeit berichtet haben, dass der Wissensdurst bei mir immer größer wurde. Daher habe ich mich für diesen Studiengang entschieden.

Welche Erfahrungen haben Sie schon mit Roche gemacht?

Ich habe mehrere Abteilungen durchlaufen, um das Unternehmen kennenzulernen. Mir hat die Arbeit bei Roche sehr viel Spaß gemacht. Es war toll, Verantwortung in verschiedenen Projekten zu übernehmen, und das Arbeitsklima bei Roche ist prima.

Was erwarten Sie vom Bindungsprogramm?

Ich möchte, wie gesagt, Kontakt zu Roche halten. Außerdem will ich Kontakte knüpfen zu anderen Studenten, die auch im Bindungsprogramm sind. Ich möchte erfahren, wie sie ihr Studium managen und welche Erfahrungen sie gemacht haben. Und ich möchte Kontakt bekommen zu anderen Roche-Mitarbeitern. Vielleicht kann ich durch "Roche Evolution" auch ein Praxissemester bei Roche machen - damit wird dann auch der Wiedereinstieg ins Arbeitsleben für mich leichter. Ich würde nach meinem Studium gerne wieder in dem Unternehmen arbeiten, denn ich habe wirklich tolle Erfahrungen dort gemacht.

Planen Sie, sich um einen Mentoren zu bewerben?

Jedes Mitglied des Bindungsprogramms erhält einen Mentor. Ich finde das sehr gut und wichtig, daher habe ich mich um einen Mentoren beworben. Meine Mentorin, C. Heinen, und ich haben uns bereits einmal getroffen, um uns kennenzulernen. Außerdem haben wir weitere Termine in regelmäßigen Abständen ausgemacht, hier wollen wir uns treffen, um aktuell anstehende Themen zu besprechen.

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren