Partner von:

Studium für Krisenmanager

Ein Start-up gründen ist gut für die Karriere [Quelle: Pixabay.com, Autor: geralt]

Quelle: Pixabay.com, geralt

Unternehmenskrisen bedeuten oft große Verluste – sei es an Kapital, Arbeitsplätzen oder Steuern. Umso wichtiger ist es, sie rechtzeitig zu erkennen und zu bewältigen. Das dafür notwendige Wissen bekommen Wirtschaftswissenschaftler und Juristen im Studiengang Legum Magister (LL.M.) in Unternehmensrestrukturierung der Universität Heidelberg.

Eine Unternehmensrestrukturierung lässt sich nicht im Handumdrehen bewältigen: Die rechtliche Lage, die finanzielle Situation der Firma, die Struktur des Unternehmens, das wirtschaftliche Umfeld und nicht zuletzt die Verantwortung für die Mitarbeiter – es müssen viele Aspekte berücksichtigt werden. Aus diesem Grund hat die Juristische Fakultät der Universität Heidelberg 2008 als deutschlandweit erstes Programm dieser Art den LL.M. in Unternehmensrestrukturierung ins Leben gerufen. Du lernst, wissenschaftliche Fragestellungen der Unternehmensrestrukturierung ebenso wie praktische Probleme zu erkennen, zu strukturieren und Lösungen zu finden. Dank Vollzeit- und Teilzeit-Modell lässt sich das Programm flexibel an deine Karrierepläne anpassen.

Anwendungsorientiertes Lernen mit Experten aus Wissenschaft und Praxis

Auf dem Stundenplan stehen zunächst Kurse in Restrukturierungs-, Sanierungs- und Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, aber auch Krisenmanagement und Kommunikation. In einem interdisziplinären Planspiel entwirfst du anschließend ein Gesamtkonzept, das strategische, operative und finanzielle Maßnahmen zur Ergebnis- und Liquiditätsverbesserung im Krisenfall umfasst.

Während des gesamten Studiums lernst du von hochkarätigen Dozenten: Für die akademische Exzellenz sorgen seitens der Fakultät national wie international ausgewiesene Wirtschafts-, Arbeits-, Insolvenz-, Steuer- und Strafrechtler. Die Lehrbeauftragten aus der Praxis sind erfahrene Richter und Rechtsanwälte, die sich im Bereich des Insolvenzrechts beziehungsweise des Rechts der Unternehmensrestrukturierung/-sanierung spezialisiert haben. Profilierte Partner einer Unternehmensberatungsgesellschaft, Betriebswirte mit einschlägigem Tätigkeitsprofil sowie Kommunikationsprofis mit praktischer Erfahrung in der Krisenkommunikation tragen zum interdisziplinären Profil des Aufbaustudiengangs bei. Weil pro Jahr nur maximal 30 Teilnehmer zum Studium zugelassen werden, kannst du eine individuelle Betreuung durch die Lehrenden erwarten.

Eine Jura-Fakultät mit Geschichte

Die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg wurde 1386 gegründet und ist damit die älteste Universität Deutschlands. Seit 2007 ist sie Teil des Förderprogramms Exzellenzinitiative. Die Juristische Fakultät, an der auch das LL.M.-Programm angesiedelt ist, gehört zu den Gründungsfakultäten der Universität Heidelberg und genießt national wie international einen sehr guten Ruf.

nach oben

In der Stipendien-Datenbank findest du fast 900 Stipendien von 500 Institutionen - für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Weitere LL.M.-Profile

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Comments (0)

You don't have access to post comment.

Das könnte dich auch interessieren