Studenten der Universität zu Köln sitzen auf der Treppe.

Bachelor-Studiengänge: Universität zu Köln

Ein wirtschafts- oder sozialwissenschaftlicher Bachelor-Abschluss der Universität zu Köln ebnet dir deinen Karriereweg – egal ob du direkt nach dem Bachelor in den Beruf einsteigst, ein Trainee-Programm absolvierst oder dich für einen weiterführenden Master-Studiengang entscheidest. Finde jetzt den Bachelor-Studiengang, der zu dir passt und studiere in einer pulsierenden Stadt.

Bewerbungsfrist
15.01. & 15.07.
Studienort
Köln
Studiengebühren
250 Euro
Studienphase
Bachelor

Wer ist die Universität zu Köln?

Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät (WiSo) bietet verschiedene Bachelor-Studiengänge an. Fakultätsintern kannst du zwischen Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Sozialwissenschaften, Gesundheitsökonomie, Wirtschaftsinformatik und dem neuen Bachelor in Management, Economics and Social Sciences wählen.

Das Bachelor-Studium an der Universität zu Köln im Überblick

Wann beginnt das Bachelor-Studium an der Universität zu Köln?

Die Studiengänge starten jeweils im April (Sommersemester) bzw. im Oktober (Wintersemester).

Wie lange dauert das Bachelor-Studium an der Universität zu Köln?

Die Bachelor-Studiengänge dauern sechs Semester bzw. drei Jahre.

Wieviel kostet das Bachelor-Studium an der Universität zu Köln?

Anstelle von Studiengebühren bezahlst du nur einen halbjährlichen "Sozialbeitrag" von rund 250 Euro (inklusive "Semesterticket" für den öffentlichen Nahverkehr in ganz Nordrhein-Westfalen). Für die Lebenshaltungskosten gibt es von der Hochschule Stipendien.

Was ist die Unterrichtssprache im Bachelor-Studium an der Universität zu Köln?

Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Welche Bachelor-Studiengänge bietet die Universität zu Köln?

Im Bachelor-Studium der Betriebswirtschaftslehre kannst du neben einer BWL-Spezialisierung eine weitere im gleichen Fach belegen oder alternativ aus der Volkswirtschaftslehre oder den Sozialwissenschaften wählen. Nach einem Bachelorstudium in VWL werden deine analytischen Fähigkeiten sowohl im öffentlichen Bereich (wie zum Beispiel bei Behörden, Verbänden, Gewerkschaften oder Kammern) als auch in der Privatwirtschaft (beispielsweise in Beratungsunternehmen, Banken oder Strategieabteilungen von Unternehmen) sehr gefragt sein. 

Im Bachelor-Studiengang Management, Economics and Social Sciences beschäftigst du dich mit gesellschaftlichen Herausforderungen wie dem Klimawandel, sozialer Ungleichheit oder digitaler Transformation. Das Programm ist englischsprachig und beinhaltet ein obligatorisches Auslandsemester an einer renommierten internationalen Partnerhochschule.

Eine Kombination aus sozialwissenschaftlichen und volkswirtschaftlichen Grundlagen bietet dir der Bachelor-Studiengang Sozialwissenschaften. Hier hinterfragst du zum Beispiel verschiedene Demokratie-Formen und überlegst, welchen Einfluss der soziale Hintergrund der Eltern auf die Bildungschancen der Kinder hat.

Des Weiteren gehören auch der Bachelor in Gesundheitsökonomie und sowie der Bachelor in Wirtschaftsinformatik ins Portfolio der Bachelor-Studiengänge der WiSo, welche in Kooperation mit anderen Fakultäten angeboten werden.

Nicht zuletzt bietet die Fakultät zusammen mit den anderen lehrerbildenden Fakultäten den Bachelor of Arts Lehramt Berufskolleg I an.

Welche Anforderungen gelten für ein Bachelor-Studium an der Universität zu Köln?

  • Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • eigenständiges, ziel- und ergebnisorientiertes Lernen
  • hohe Motivation zur Auseinandersetzung mit wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fragestellungen
  • mathematisches Verständnis und gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch

Karrierechancen nach dem Studium an der Universität zu Köln

Der interdisziplinäre Ansatz der WiSo-Fakultät ist tief in allen unseren Programmen verankert. Das breite Fächerspektrum bietet dir die Möglichkeit, deine individuelle berufliche Richtung einzuschlagen. Des Weiteren entwickelst du dich durch das internationale und interkulturelle Umfeld ideal weiter.

In welchen Rankings ist die Universität zu Köln zu finden?

Dank ihrer exzellenten Forschung schneidet die Fakultät in nationalen und internationalen Studierenden- und Forschungsrankings bestens ab: https://wiso.uni-koeln.de/de/services/rankings

Was macht die Universität zu Köln besonders?

Köln ist für seine Lebensfreude, Toleranz und Weltoffenheit bekannt. Die Metropolregion ist nicht nur als Wissenschaftsstandort interessant, sondern bietet Studierenden auch eine breite Palette von Kontaktmöglichkeiten zur beruflichen Praxis. Die Region verfügt über einen attraktiven und zukunftsfähigen Branchenmix, in dem unter anderem die Medien- und Kreativwirtschaft, Logistik und die Life Sciences deutschlandweit eine Schlüsselstellung einnehmen. Als Student:in kannst du auch neben dem Studium die typische Atmosphäre der Stadt erleben: Sei es die Lebensfreude, Toleranz oder Weltoffenheit.

Der Lehrkörper besteht aus 97 Professor:innen, 200 Lehrassistent:innen sowie über 100 Lehrbeauftragten aus der Praxis. Die Anzahl der Teilnehmer:innen in den Bachelor-Studiengängen beläuft sich auf rund 6.000 Studierende aus dem In- und Ausland.

Wie kannst du dich bei der Universität zu Köln bewerben?

Bewerbungsfristen:

  • alle Studiengänge: 15.7. für den Studienbeginn zum Wintersemester
  • zusätzlich 15.1. für den Studienbeginn zum Sommersemester (für B.Sc. BWL und VWL)

Die Bewerbung erfolgt online. Nicht EU-/EWR-Bürger bewerben sich über den Uni-Assist.

Durch das Studium habe ich einen breiten Einblick in das Feld der Wirtschaftsinformatik erhalten, mein professionelles und persönliches Netzwerk erweitert und sogar meine Mitgründer kennengelernt.
Malte Hendriks, Alumnus B.Sc. Wirtschaftsinformatik und Co-Founder / CEO des Start-Ups LOLOCO

Kontakt

Jetzt informieren & bewerben

Weitere Infos zur Universität zu Köln

Bachelor in Gesundheitsökonomie

Die Gesundheitsökonomie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die ihren Platz zwischen Wirtschaftswissenschaft und Medizin einnimmt. Ausgangspunkt aller Überlegungen ist die Annahme, dass die Produktionsfaktoren, mit denen im Gesundheitswesen Leistungen erstellt werden, (beispielsweise Arbeitskräfte, Kapital oder Materialien) nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen.

Ziel der Gesundheitsökonomie ist es, diese Ressourcen wirksam und wirtschaftlich einzusetzen und somit ihrer optimalen Nutzung zuzuführen. Durch den Erwerb medizinischer Grundlagenkenntnisse kannst du hier schließlich gesundheitsökonomische und medizinische Aspekte begreifen.

Mögliche Fragestellungen im Bachelor Gesundheitsökonomie:

  • Wie finanzieren sich Krankenhäuser?
  • Was versteht man unter evidenzbasierter Medizin?
  • Was kostet eine Behandlung?
  • Wie wird Behandlungsqualität gemessen?
  • Wer sind die Hauptakteure im Gesundheitswesen?
  • Wie viele Ärzte muss man einstellen, wenn jederzeit mindestens ein Arzt anwesend sein soll?
  • Was sind die häufigsten Krankheitsbilder und wie können sie behandelt werden?

Berufliche Perspektiven

Die persönliche Schwerpunktsetzung eröffnet dir unterschiedlichste Karriereperspektiven im In- und Ausland. Im Studium erwirbst du Kompetenzen zur Gestaltung ökonomischer und organisatorischer Prozesse in der Gesundheitsbranche. Nach dem Studienabschluss stehen dir Beratungs- und Referententätigkeiten in privaten wie öffentlichen Unternehmen offen. Dies können beispielsweise Kliniken, größere Arztpraxen, Krankenkassen, Institutionen, Organisationen und Unternehmen der Gesundheitswirtschaft sein. Das Bachelorstudium der Gesundheitsökonomie bereitet dich darauf vor, die Komplexität fachspezifischer Fragestellungen zu verstehen und diese bestmöglich zu lösen. Mit einem guten Bachelorabschluss kannst du zudem die Aufnahme in das Masterprogramm "Gesundheitsökonomie" anstreben.