Semesterstart: 26 Tipps für ein gelungenes Sommersemester

Autor*innen
Lara Kickner
Eine Frau meditiert auf einer Wolke, ihr Gesicht ist durch eine Sonne ersetzt [© Porechenskaya – stock.adobe.com]

Bald beginnt an den meisten Universitäten und Hochschulen das Sommersemester. Hast du schon Pläne für den Frühling? Hier findest du ein paar Ideen, wie du das Sommersemester optimal nutzt. 

Du hast die Hausarbeiten aus dem letzten Semester eingereicht, die Klausurenphase überlebt und die Semesterferien genossen. Kaum geblinzelt, schon steht das neue Semester vor der Tür. Du hast noch keine Pläne für die kommenden Monate? Kein Problem – die e-fellows.net-Redaktion hat 26 Tipps für ein gelungenes Sommersemester gesammelt. 

  1. In der Uni oder Bib sitzt du stundenlang an Projekten, Hausarbeiten und vor Büchern? Zeit, sich zu bewegen! (Outdoor)-Sport ist gesund und setzt Endorphine frei. 

  2. Kein Geld für teure Sportkurse? Als Studi kein Problem. Nutz das Sportangebot deiner Uni in vollen Zügen, denn nach der Studentenzeit hast du kaum mehr die Chance, so viele Sportarten für wenig Geld auszuprobieren.

  3. “Die ganze Welt ist eine Bühne”, hat Shakespeare angeblich gesagt. Trotzdem lohnt sich auch der Besuch einer echten Theaterbühne! Für Studierende und Azubis gibt es in der Regel Rabatte. Worauf wartest du noch? 

  4. In jedem Semester gibt es herausfordernde und anstrengende Zeiten. Gerade deshalb ist es wichtig, hin und wieder die Seele baumeln zu lassen. Nutz’ doch mal ein Wochenende für einen kleinen Roadtrip mit Freund:innen. So geht dir die Energie auch in den stressigen Phasen nicht aus.

  5. Apropos Roadtrip: Ab dem 1. Mai gibt es das Deutschlandticket für den bundesweiten Nahverkehr. So kommst du verhältnismäßig günstig von A nach B. Perfekt für den studentischen Geldbeutel.

  6. Vergangenes Semester hast du die Pflichtlektüre auf später verschoben und aus "später" wurde "nie"? Lesen erweitert den Horizont – vielleicht motiviert dich das gute Wetter, deine Must-Read-Liste abzuarbeiten. 

  7. Du bist Sportstudent:in oder schaust nach einem langen Lerntag am liebsten Fußball? Die Fußball-EM der Männer findet in diesem Jahr in Deutschland statt, vielleicht kannst du sogar ein Ticket ergattern?

  8. Unter der Sonne des Sommersemesters könnte man fast vergessen, dass die nächste Klausurenphase schon lauert. Bereite dich optimal vor, indem du rechtzeitig einen individuellen und realistischen Lernplan erstellst. Tipps zur Erstellung findest du hier.

  9. Was gibt es nach einem anstrengenden Uni-Tag besseres, als ein kühles Getränk und leckeres Essen vom Grill? Also nichts wie los: Schnapp dir deine Freund:innen, schmeiß eine Grillparty und genieß die lauen Sommerabende.

  10. Kreativ sein hat positive Auswirkungen aufs Gehirn. Gönn deinem Kopf ein bisschen Abwechslung vom Uni-Alltag und lass deiner Kreativität beim Malen oder Basteln freien Lauf. Bist du mit dem Ergebnis zufrieden, hast du schon das perfekte Geschenk für den nächsten Geburtstag deiner Freund:innen oder Familie.

  11. Soziales Engagement nützt nicht nur anderen, sondern sieht auch gut im Lebenslauf aus. Nutz das Sommersemester und tu etwas Gutes. 

  12. Apropos Engagement: Egal, wie viel du in der Uni zu tun hast: Pausen sind wichtig. Nutz das schöne Wetter und geh zum Beispiel mit Hunden aus einem Tierheim spazieren. So bekommst du den Kopf frei und tust etwas Sinnvolles.

  13. In der Natur liegt die Kraft. Zahlreiche Studien belegen den positiven Effekt, den die Natur auf körperliches und seelisches Wohlbefinden hat. Wenn dich die Uni stresst, gibt es daher nichts Besseres, als die Lücken in deinem Stundenplan für einen Wanderausflug im Grünen zu nutzen. 

  14. Im Sommersemester verlagert sich vieles nach Draußen – Gott sei Dank! Trotzdem solltest du folgendes nicht vergessen, wenn du in der Frühlingssonne brutzelst: Denk an Sonnenschutz und die Hautkrebsvorsorge. Um beim Arzt ein Haut-Screening durchführen zu lassen, ist man nie zu jung. Dein 70-jähriges Ich wird dir danken.

  15. ¿Hablas español? Do you want to improve your english? Est-ce que tu parles français? – Fremdsprachen sind das Tor zur Welt: Sie erleichtern das Kennenlernen fremder Kulturen und sind auch im Job häufig gefragt. Nutz das Semester deshalb für einen Sprachkurs an deiner Uni. 

  16. Dir fehlt bei all der Theorie an der Uni die Praxis? Du hast noch keine konkrete Vorstellung davon, welchen Beruf du später ergreifen möchtest? Dann ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, um Praxiserfahrung zu sammeln. Bewirb dich für einen passenden Werkstudentenjob oder ein Praktikum

  17. Letztes Semester hast du dich hauptsächlich von Nudeln mit Tomatensoße ernährt? Klingt zwar lecker, ist aber auf Dauer eintönig und ungesund. Nimm das Sommersemester doch als Anlass dafür, verschiedene Rezepte auszuprobieren. Es gibt zahlreiche Gerichte, die günstig, einfach UND lecker sind. Den perfekten Dessert-Tipp haben wir auch schon: Bei steigenden Temperaturen hilft nur eins – eine Kugel Eis! 

  18. Von April bis September findet in ganz vielen deutschen Städten der Christopher Street Day statt. Schließ dich an und setz ein Zeichen gehen Hass und Diskriminierung und für Vielfalt und Gleichberechtigung. Alle Termine findest du hier.

  19. Du brauchst sowohl von deinen Uni-Büchern als auch von den heißen Temperaturen eine Auszeit? Dann schau dir doch einen Film im Kino an oder mach es dir mit einer Serie gemütlich. Wenn du dabei auch noch etwas lernen willst, findest du hier die besten Serien für Schlauerschauer und Filmtipps für dein Studienfach

  20. Wie gut kennst du dich in deiner Uni-Stadt aus? Werd zum Touri in deiner Heimat und lern deine Umgebung nochmal neu kennen. Falls du aufgrund eines hohen Lernpensums nur abends Zeit hast: Bei einer Stadtführung mit dem gewissen Gruselfaktor entdeckst du abends gemeinsam mit einem Guide die unheimlichen Plätze in der Altstadt. 

  21. Du möchtest dieses Semester motivierter lernen? Dann überwinde dich und such dir eine Lerngruppe. So macht nicht nur das Lernen mehr Spaß, sondern du bist auch in Kontakt mit Mitstudierenden. Vielleicht entwickelt sich ja sogar eine Freundschaft. 

  22. Manchmal gibt es auch Tage in der Uni, die dich demotivieren oder sogar traurig machen. Wusstest du, dass Musik angeblich glücklich macht? Was gibt es also Besseres, als bei einem Outdoor-Festival oder auf einem Konzerte neue Energie zu tanken?  

  23. Gestresst von der Klausurenphase? Es gibt nichts entspannenderes, als eine Nacht unter freiem Himmel zu schlafen, die Sterne zu beobachten und beim Einschlafen den Grillen beim Zirpen zu lauschen. Die warmen Temperaturen des Sommersemesters machen's möglich. 

  24. Im Vorlesungssaal und in den Seminarräumen ist es im Sommer ganz schön heiß. Schnapp dir deshalb deine Freund:innen und mietet euch an einem umliegenden See ein Boot. Mit ausreichend Snacks, Getränken, Musik und guter Laune kann der Tag nur gut werden – und “auf hoher See” gibt es niemanden, der euch stört. 

  25. Halt die schönsten Momente auf Film fest und pack sie in ein Fotoalbum. Wer keine analoge Kamera zuhause hat, kann sich auch für wenig Geld eine Einwegkamera aus dem Drogeriemarkt holen.

  26. Semester geschafft und das Fernweh ist groß? Interrail-Trips sind DER Geheimtipp für günstiges und umweltschonendes Reisen in Europa. Trag einfach die Anzahl deiner Reisetage ein und schon geht’s von einer europäischen Metropole zur nächsten. Auch Reisen per FlixBus oder FlixTrain sind erschwinglich. Nutz deine Vorteile als e-fellow und sicher dir deinen Rabatt. 

Bewertung: 4,5/5 (3 Stimmen)

Weitere Artikel zum Studium