Partner von:

Mit Metasuche zum Traumjob

Jobs Jobsuche, Zeitung [Quelle: Fotolia.com, Marco2811]

Quelle: Fotolia.com, Marco2811

Nicht alles ist einfacher geworden durch das Internet. Sicher, du erfährst bequem von daheim aus, welche Stellen gerade ausgeschrieben werden - ohne jeden Samstag eine Zeitung kaufen zu müssen. Das bringt dir aber nur etwas, wenn du weißt, wo du suchen musst.

Wer suchet, der findet? Ganz so leicht ist es bei der Jobsuche im Internet nicht immer. Zumal die Übereinstimmung der Qualifikation des Bewerbers mit den Anforderungen einer Stelle zunehmend hoch sein muss. Die Bewerberzahl lässt viele Arbeitgeber wählerisch werden. Doch gerade bei diesem so genannten Matching können Internet-Jobbörsen und Suchmaschinen sehr hilfreich sein.

Die Großen bieten mehr

Wie in jeder Branche gibt es auch bei Online-Jobbörsen Branchenriesen. Sie haben meist sehr viele, nicht immer aber spezifische Angebote für jede Zielgruppe. Und sie unterscheiden sich nicht nur durch die schiere Menge an Stellenanzeigen, sondern auch durch zusätzliche Serviceangebote. So kann sich der User ein persönliches Profil anlegen und wird per Mail oder SMS benachrichtigt, sobald eine neu eingetroffene Anzeige den selbst gewählten Kriterien entspricht. Zeitaufwändiges Recherchieren entfällt, gerade, wenn du zu den gefragten Berufsgruppen gehörst.

Einige weitere Zusatzangebote

  • Chats oder Foren mit Experten aus der Wirtschaft
  • "Career Center" mit Informationen über Karriere und Ausbildung
  • Umfragen, Gehalts-Check, Einstellungstests, Musterverträge
  • Praktikanten- und Diplomarbeitsbörsen

Jobbörse ist nicht gleich Jobbörse

Im Internet gibt es verschiedene Arten von Jobbörsen. Das sind zum einen klassische Stellenmärkte, die nur mit Angeboten und Gesuchen gefüttert sind. Zum anderen gibt es die so genannten Online-Offline-Jobbörsen. Dort werden die Stellenzeigen parallel zu einem Printmedium auch online veröffentlicht. Der Nachteil: Meist erscheint das Angebot zuerst im Printmedium. Klassische Online-Offline-Jobbörsen sind beispielsweise die Internet- Stellenmärkte der Online-Ausgaben lokaler Tageszeitungen.

Auf der Suche nach...?

Wer Stellenanzeigen eines ganz bestimmten Unternehmens oder einer Fachrichtung sucht, kann sich die Recherche durch Job-Suchmaschinen, so genannte Job-Robots, abnehmen lassen. Diese durchsuchen als Meta-Suchmaschinen die Angebote Hunderter von Jobsites nach eingegebenen Suchkriterien. Der große Vorteil dabei ist, dass du nicht selbst jede einzelne Online-Jobbörse nach passenden Angeboten durchforsten musst.

Einige Meta-Suchmaschinen im Überblick

  • Jooble: eine der größten Job-Ressourcen in Deutschland, kooperiert u.a. mit Monster, Gigajob, StepStone, Stellenanzeigen und Absolventa 
  • JobRobot: 160 Stellenmärkte, Linksammlung zu Jobbörsen
  • worldwidejobs.de: über 90.000 Angebote in Deutschland
  • Jobturbo der ZEIT: 850 Stellenmärkte und Homepages von Unternehmen, weitere Infos rund um das Thema "Beruf"
  • Handelsblatt Jobturbo: die Metasuchmaschine des Handelsblatts, durchsucht Jobbörsen, Websites von Unternehmen und Zeitungen
  • C.E.S.A.R. – Central Employment Search And Retrieval durchsucht 20 Stellenbörsen in Deutschland
  • JOBworld: Meta-Suchmaschine in Kooperation mit eVITA, 540.000 Stellenangebote weltweit, vor allem für It und EDV
  • Jobsafari mit mehr als 70.000 deutschlandweiten Stellenangeboten
  • Careerjet: über 14 Millionen Angebote weltweit, 350.000 Stellenanzeigen für Deutschland
  • Adzuna: mit mehr als 400.000 Jobangeboten aus Deutschland

Tipp: Websites der Unternehmen nutzen

Warum Umwege gehen, wenn es auch direkt funktioniert? Fast alle großen Unternehmen in Deutschland veröffentlichen ihre freien Stellen auch auf der firmeneigenen Website. Bevor du dich also bewirbst, ist ein Blick auf die Website des Wunschunternehmens zu empfehlen. Die informiert nicht nur zusätzlich über den Arbeitgeber, sondern führt meist auch zu firmeneigenen Online-Bewerbungsformularen. Wenn du deine Bewerbung hier eingibst, nimmst du dem Unternehmen Arbeit ab und beschleunigst die Bearbeitung deiner Bewerbung.
 
Auch die Partnerunternehmen von e-fellows.net verfügen alle über eine firmeneigene Bewerbungssite. Reinschauen lohnt sich immer.

nach oben

Jobs, Praktika

und akademische

Stellen suchen

Neue Jobs im E-Mail-Abo

Alle zwei Wochen

Jobs und Praktika

in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren