Partner von:

"Ich bin hundertmal aus dem Meeting geflogen ."

[Quelle: Canva]
Jana: drittes Fachsemester Zahnmedizin an der LMU München

Wie lief deine erste Corona-Prüfung?

Die Prüfungsform war Multiple Choice und somit nicht neu für uns. Allerdings mussten wir parallel Zoom mit Video und Ton geöffnet haben. Wir bekamen einen Link geschickt, über den eine TAN generiert wurde. So konnten wir uns zur Prüfung einloggen, in der ein Timer unsere Zeit anzeigte. Insgesamt hatten wir 45 Minuten für 25 Fragen, was wirklich machbar ist.

Meine Internetverbindung war allerdings so schlecht, dass ich hundertmal aus dem Meeting geflogen bin und von der Dozentin ermahnt wurde. Als ich die Prüfung abschicken wollte, hat das nicht funktioniert. Da stand, ich solle die Klausur nochmal neu starten. Natürlich bekommt man in einem solchen Moment Panik. Glücklicherweise hat das Abschicken dann aber doch geklappt.

Bei einem Test eine Woche vor der Klausur mussten wir unsere Zimmer filmen und den Studentenausweis zeigen. Bei der richtigen Prüfung war das dann nicht mehr so, weil wir uns wegen Datenschutzbedenken beschwert hatten.

Bist du der Meinung, du hättest du bei einer "normalen" Prüfung besser abgeschnitten?

Meine mündliche Anatomie-Prüfung hat nur fünf Minuten gedauert. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie normalerweise viel länger gedauert hätte und deswegen schwerer gewesen wäre. Da die Dozenten aber aktuell unter Zeitdruck stehen, ging alles sehr schnell, was einiges erleichtert hat.

Bei der Multiple-Choice-Klausur ist es meiner Meinung nach egal, ob du im Hörsaal oder zu Hause bist. Die Zeit bleibt die gleiche und die Prüfungsform auch.

Wie findest du, ist deine Uni auf die aktuelle Situation vorbereitet?

Meiner Meinung nach ist die LMU im Fach Zahnmedizin nicht gut vorbereitet gewesen. Am Anfang war alles sehr chaotisch. Anatomie kannst du beispielsweise nicht über Zoom abbilden: Du erkennst die Inhalte nicht durch die Kamera und weißt nicht, wo du hinschauen sollst.

Wie betrugssicher sind die Corona-Prüfungen deiner Uni deiner Meinung nach?

Überhaupt nicht sicher. Bei der Multiple-Choice-Prüfung hätte sich jeder andere an meiner Stelle hinsetzen können, da keine Personenkontrolle stattgefunden hat.

Es wäre auch niemandem aufgefallen, wenn ich mein Handy neben mir gehabt und damit mit anderen geschrieben hätte oder mir Zettel an die Wand, den Laptop oder auf den Tisch geklebt hätte. Schließlich mussten wir zu Beginn der Prüfung nichts abfilmen.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Verwandte Artikel

In der Stipendien-Datenbank findest du mehr als 1.000 Stipendien von 450 Institutionen – für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren