Partner von:

8 Tipps für eine schöne Weihnachtszeit

Geschenk Zuckerstange Lichter Weihnachten Tannenzweige [Quelle: Unsplash.com, Autor: Jeshoots.com]

Quelle: Unsplash.com, Jeshoots.com

Du stellst dir die Frage, wie Weihnachten in Corona-Zeiten aussehen soll? Wir haben uns ein paar Tipps überlegt, die dir zeigen, wie du das Beste aus der Situation machst. Auf ein gemütlich verschanztes Fest im kleinen Kreis!

1. In der Weihnachtsbäckerei, gibt's so manche Leckerei

Zimtsterne, Vanillekipferl, Rumkugeln, Spitzbuben – es gibt so viele verschiedene leckere Weihnachtsplätzchen. Normalerweise fehlt dir die Zeit zum Backen, weil eine Weihnachtsfeier die nächste jagt, das Geschenkeshopping ruft und du in der Arbeit zum Jahresende richtig eingespannt bist? Nicht dieses Jahr! Weihnachtsfeiern fallen aus und das große Shoppen bis zum Umfallen reduziert sich wohl auf ein Minimum. Dafür bleibt dir mehr Zeit fürs Plätzchenbacken und anschließend hast du natürlich auch mehr Gelegenheit sie zu genießen. Lass es dir schmecken!

2. Christkindlmarkt mal anders

Weihnachten ohne Glühwein, Feuerzangenbowle und (Kinder-)Punsch ist für dich undenkbar? Christkindlmärkte wird es diesen Winter zwar nicht in ihrer uns bekannten Form geben, aber das heißt nicht, dass du ganz darauf verzichten musst. Am besten holst du dir den Weihnachtsmarkt mit seinen Heißgetränken ins heimische Wohnzimmer und lädst deine Freunde ein, sich online dazu zuschalten. Christkindlmarkt-Feeling im Pyjama auf der Couch klingt doch super! Da bleibt es auf jeden Fall schön warm und kuschlig.

3. Auf die Deko, fertig, los!

Ob im Homeoffice oder Online-Studium, momentan verbringen die meisten Menschen viel Zeit in den eigenen vier Wänden. Für viele ist das vermutlich eine ganz neue Erfahrung, aber diese kann auch sehr schön sein, denn jetzt hast du die Chance, dein Eigenheim richtig schön zu dekorieren. Ein paar Tannenzweige da, ein paar Weihnachtsterne dort, Figuren, Christbaumkugeln und als krönender Abschluss überall bunte Lichter. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das macht dein Homeoffice gleich festlicher und stimmt dich auf Weihnachten ein.

4. Support your Local

Menschenmassen in den Einkaufszentren und Innenstädten: Diese Bild hat man gewöhnlich vor Augen, wenn man an Geschenkeshopping denkt. Doch dieses Jahr ist das anders. Aufgrund des Social Distancing ist es besser, volle Läden zu meiden. Wie wäre es also, wenn du dich in deiner Gegend nach Geschäften umsiehst? Gerade in dieser Zeit können sie jede Unterstützung brauchen. Bleibst du lieber doch zu Hause, informier dich, ob du dort auch online bestellen kannst. So tust du lokalen Händlern etwas Gutes und musst dich nicht von gestresst vorbeihastenden Mitmenschen anrempeln lassen.  

5. Das Fest der (Nächsten-)Liebe

Für viele ist das Fest mit der (Groß-)Familie an Weihnachten eine schöne Tradition. Dieses Jahr wird Weihnachten jedoch nur im kleinen Kreis möglich sein. Das ist zwar sehr schade, aber diese besinnliche Zeit zeigt uns auch, wie gut wir es normalerweise haben. Leider trifft das nicht auf alle Menschen zu und daher ist dieses Jahr vielleicht der richtige Moment gekommen, sich dessen bewusst zu werden und etwas dagegen zu tun. Das kann zum Beispiel in Form von Spenden sein oder du nutzt deine freie Zeit, um für einen Nachbarn einkaufen zu gehen. Vielleicht findest du auch ein soziales Projekt, bei dem du dich engagieren möchtest. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

6. Filme schauen und gesund bleiben

Das schlechte Gewissen, weil man zu viel Zeit vor dem Fernseher, Netflix und Co. verbringt – das kennst du auch? Speziell zu Weihnachten gibt es so viele tolle Filme und es gibt keine passendere Situation als die jetzige, für einen Weihnachtsfilm-Marathon nach dem anderen – ganz ohne schlechtes Gewissen. Beispielsweise mit der Prime Watch Party kannst du trotz Social Distancing mit deinen Freunden gemeinsam schauen. Dabei schützt du gleichzeitig dich und deine Lieben, indem du so viel Zeit wie möglich zu Hause verbringst.

7. Geschenke mit Liebe gemacht

Geschenke zu kaufen ist oft sehr teuer und dabei liegt man nicht immer hundertprozentig richtig mit seinen Geschenkideen. Aber wie lange ist es her, dass du jemanden mit etwas Selbstgebasteltem überrascht hast? Fehlt dir normalerweise die Geduld dazu? Unter den aktuellen Umständen hast du alle Zeit der Welt kreativ zu werden, da fällt dir sicher etwas Schönes ein. Die Abende zu Hause vergehen bastelnd wie im Flug und Freunde sowie Verwandte freuen sich bestimmt riesig über originelle Weihnachtskarten, Fotoalben und was dir sonst noch in den Sinn kommt. 

8. Anderen eine Freude bereiten

Wichteln mit Freunden macht immer viel Spaß und bringt viele Gruppen zumindest einmal im Jahr zusammen. Auch das wird dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden können, aber mit einer Skype-Konferenz, vielen selbstgebackenen Plätzchen und einem Wichtelgeschenk, das die Post vorbeibringt, wird es sicher ein schöner Abend. Und es gibt noch einen großen Vorteil: Niemand muss nach der Weihnachtsparty die Küche oder das Wohnzimmer aufräumen. 

Egal wie die Weihnachtsfeiertage dieses Jahr ausfallen werden und auf wie viele Dinge du verzichten musst – es gibt in unserer digitalen Welt glücklicherweise genügend Wege, sich trotzdem nahe zu sein, und ein gemeinsames Fest feiern zu können. Auf jeden Fall wird dieses Weihnachten wahrlich zu einer ruhigen und besinnlichen Zeit und das solltest du genießen.

nach oben

Du hast eine zündende Idee für einen Artikel auf e-fellows.net? Schreib für uns als Gastautor. Wir freuen uns auf deine Beiträge!

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren