Partner von:

Eintauchen in die "Greek Challenge"

Athen Akropolis

Athen Akropolis

Es geht los!

Als die Zusage zu "Eintauchen" im April bei mir eintraf, freute ich mich riesig. Schließlich standen mir damit vier spannende Tage in Athen bevor. Es sollte das erste Mal sein, dass ich mit McKinsey in Kontakt kam – und ich war gespannt darauf zu erfahren, was mich erwarten würde.
Treffpunkt war der Flughafen München, wo sich schnell herausstellte, dass die Mehrzahl der rund 30 Teilnehmer Studenten und Doktoranden aus naturwissenschaftlichen Fächern waren. Mir gefiel diese heterogene Zusammensetzung, aus der ich mir viele interessante Gespräche erhoffte.

Die "Greek-Challenge"

Nach der Ankunft in der griechischen Hauptstadt ging es mit dem Bus weiter zum Kap Sounio. Dort befand sich unsere Hotelanlage mit überwältigendem Blick auf das Meer. Von unserem Bungalow aus konnten wir den berühmten Poseidon-Tempel sehen. Leider blieb zunächst keine Zeit für einen Sprung ins kühle Nass, da wir eine erste Herausforderung meistern mussten: die "Greek Challenge". In kleinen Teams versuchten wir uns am Bau eines Olympiastadions aus Knetmasse, rätselten über die Herkunft des Sprichworts "Eulen nach Athen tragen" und mixten Knoblauch mit anderen Zutaten zu Zaziki.

Das Business Technology Office

Nach dieser ersten Aufgabe erfuhren wir mehr über McKinsey sowie das Business Technology Office (BTO). Das BTO fasst weltweit die IT-relevanten Beratungsprojekte von McKinsey zusammen. Mehr als 400 Berater an weltweit 15 Standorten arbeiten für das IT-Kompetenzzentrum. Ein Informatikstudium ist jedoch keine notwendige Voraussetzung, um dort als Consultant zu arbeiten. Vielmehr ergeben sich Projekte in allen Bereichen, in denen IT eine Rolle spielt – darunter beispielsweise auch Projekte bei Banken oder Automobilherstellern, wie wir aus der Präsentation erfuhren.

Vier spannende Tage

Das Programm der folgenden Tage beinhaltete eine Fallstudie mit anschließender Präsentation, die Möglichkeit zum Floßbau am Strand oder zu einer Stadtbesichtigung in Athen. In der Fallstudie ging es um einen globalen Halbleiter-Produzenten, für welchen wir mögliche Expansions-Strategien entwickelten. Im fünfköpfigen Team bestimmten wir den optimalen Standort für eine neue Chip-Fabrik, diskutierten über Cashflow und Break-even und lernten Neues über die Hightech-Industrie. Besonders interessant waren die Interviews, welche wir zwischendurch mit dem "CIO" und anderen Spezialisten führten. Bei der Präsentation unseres Projekts prüfte der Vorstand unsere Argumente und Empfehlungen kritisch und ließ sich am Ende jedoch von unserer Vorgehensweise überzeugen.

Schiffbruch trotz kreativem Ansatz

Während der dreieinhalb Tage war die Sonne auf unserer Seite. Trotzdem wurden wir bei dem Floßbau-Wettbewerb sehr nass. In möglichst kurzer Zeit fertigten wir einen schwimmbaren Untersatz, mit welchem das Team eine Boje auf dem Wasser umrunden sollte. Da wir nicht mehr als einige Holzbalken und ein paar Seile zur Hand hatten, war unsere Kreativität gefragt. Als wir voller Optimismus mit allen acht Leuten unser Boot bestiegen, erlitten wir Schiffbruch und konnten uns deshalb leider nicht zu den stolzen Gewinnern zählen. Diese Niederlage war jedoch schnell wieder vergessen, als wir später alle am Strand mit Eis und Getränken für unsere harte Arbeit belohnt wurden.

Neue Einblicke, neue Kontakte

Während der dreieinhalb Tage hatten wir die Gelegenheit, ausführlich mit den Beraterinnen und Beratern zu unterhalten. Was mir besonders gefiel, war die unkomplizierte und nette Atmosphäre untereinander. Auf diesem Weg konnte jeder Teilnehmer für sich feststellen, ob McKinsey ein möglicher Arbeitgeber für ihn ist.

Fazit

Das Event "Eintauchen" war eine prima Erfahrung. Nicht nur, weil ich dadurch neue berufliche Einblicke bekommen und mit außergewöhnlichen Leuten eine angenehme Zeit verbracht habe. Ich konnte darüber hinaus auch Kontakte zu anderen Studenten knüpfen und habe nun die Möglichkeit, an einem Interview-Tag von McKinsey teilzunehmen. Ich kann euch dieses Event nur empfehlen! Falls ihr an weiteren Informationen oder Tipps interessiert seid, schreibt mir einfach eine E-Mail!

Weitere Infos

Internet: www.eintauchen.mckinsey.de

Ansprechpartner: Susanne Psyk, Recruiting, Tel: 069 - 7162 5620, Mail: s.psyk@mckinsey.com

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.