Partner von:

Besuch vom Bad-Bank-Experten

kennenlernen, Mentor, Mentee, Treffen (Quelle: sxc.hu/acerin)

kennenlernen, Mentor, Mentee, Treffen (Quelle: sxc.hu/acerin)

Titel und Thema der Veranstaltung

 Mentoren-Mentee-Treffen von Freshfields Bruckhaus Deringer
 

Zeit, Ort und Dauer der Veranstaltung

 10. Juli 2009, im Kölner Büro von Freshfields Bruckhaus Deringer
 

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

 32 Mentees vom Studenten bis zum Doktoranden, Dr. Wessel Heukamp, Dr. Hartmut Nitschke, Dr. Benedikt Wolfers (alle Partner), Dr. Stefan Altenschmidt, Tanja Pfitzner (beide Principal Associate), Hedi Osenberg (Human Resources Manager) sowie weitere Vertreter von Freshfields Bruckhaus Deringer und Claudia Liebethal von e-fellows.net
 

Diese Einladung nimmt man gerne an

 Ich war letztes Jahr zum ersten Mal beim Mentoren-Mentee-Treffen in Frankfurt dabei. Das Treffen dort war mir vor allem wegen der hervorragenden Mischung aus interessanten Vorträgen und lockerer Atmosphäre in guter Erinnerung geblieben. Außerdem ist das Mentoren-Mentee-Treffen eine nette Gelegenheit, sich mit seinem Mentor auszutauschen, gerade wenn dieser nicht in geographischer Nähe seines Mentees arbeitet. Als dann die Einladung zum Treffen in Köln wieder einen interessanten Tag versprach, war es für mich selbstverständlich, auch dieses Jahr teilzunehmen.
 

Meine Erfahrungen mit dem Mentorenprogramm

 Durch das Mentorenprogramm habe ich einen Ansprechpartner, der meinen bisherigen Studienverlauf und meine Interessen kennt und mir bei Fragen, die das weitere Studium oder einen späteren Berufseinstieg betreffen, weiterhilft. Vor allem finde ich es wichtig, dass ich jemanden fragen kann, der außerhalb der Uni steht und mit praktischer Erfahrung und etwas Distanz auf die Dinge blickt. Nicht zuletzt kommt man über das Mentorenprogramm mit anderen Mentees aus ganz Deutschland in Kontakt. Gerade bei den Mentorentreffen sieht man viele bekannte Gesichter und lernt gleichzeitig interessante neue Leute kennen.
 

Freshfields im Überblick

 Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Dr. Wessel Heukamp und Dr. Stefan Altenschmidt, die in einem Vortrag die Kanzlei und die aktuellen Highlights der Mandatsarbeit vorstellten. Die Mentees, die zum ersten Mal am Mentoren-Mentee-Treffen teilnahmen, bekamen so einen Überblick über die Geschichte und den umfassenden Beratungsansatz von Freshfields.
 

Statt Recht auch BWL und Sprachen

 Weiter ging es mit einer Präsentation von Dr. Hartmut Nitschke, der die Weiterbildungsmöglichkeiten der Kanzlei für Referendare und Berufseinsteiger erläuterte. Überrascht hat mich dabei vor allem, wie breit das Weiterbildungsangebot aufgestellt ist, was nicht nur eine rechtliche, sondern auch eine sprachliche und betriebswirtschaftliche Fortbildung ermöglicht.
 

M&A-Streitigkeiten und die Brüssel-I-Verordnung

 Vor dem Mittagessen lieferte Tanja Pfitzner in ihrem Vortrag über Streitigkeiten nach Fusionen und Übernahmen ein Beispiel für die vielfältigen Aufgabenbereiche der Kanzlei. Daran knüpfte Mentee Jonas Steinle mit seinem interessanten Bericht über die Durchsetzbarkeit von Gerichtsstandsvereinbarungen im Geltungsbereich der Brüssel-I-Verordnung an, wobei er besonders die Unterschiede zwischen dem angloamerikanischen und dem kontinentaleuropäischen Ansatz betonte.
 

Außergewöhnliche Krise - außergewöhnliche Mandate

 Am Nachmittag wurde uns ein Highlight geboten: Dr. Benedikt Wolfers zeigte in seinem Vortrag über die Stabilisierung der Finanzmärkte, dass eine außergewöhnliche Krise auch außergewöhnliche Mandate mit sich bringt. Nachdem am Morgen das Bad-Bank-Gesetz im Bundesrat verabschiedet worden war, berichtete er spannend und anschaulich, welche Herausforderungen es mit sich bringt, wenn man die Bundesregierung in Rechtsfragen der Bewältigung der Finanzmarktkrise berät. So bekamen wir einen Einblick in die wirtschaftlichen und rechtlichen Hintergründe der Finanzmarktkrise, der nicht nur wegen der Brisanz des Themas, sondern auch wegen des lebhaften Vortragsstils ein tolles Ereignis war. Dr. Wolfers war so begeistert bei der Sache, dass er den Flieger zurück nach Berlin wohl nur noch in letzter Minute erreicht haben dürfte.
 

Zum Ausklang Lebensversicherungen und ein Glas Wein

 Für einen gelungenen Abschluss des Nachmittagsprogramms sorgte Mentee Julia Wernicke mit einem Vortrag über den Zweitmarkt für Lebensversicherungen, bei dem es vor allem um die unterschiedlichen Ansätze in Deutschland, Großbritannien und den USA ging. Anschließend lud uns Freshfields in eine Brasserie in der Kölner Südstadt ein, wo wir uns bei gutem Essen und Wein in entspannter Atmosphäre über die Eindrücke des Tages austauschen konnten.
 

Mein persönliches Fazit

 Das Mentoren-Mentee-Treffen in Köln hat mich – wie auch im Vorjahr – durch den ausgewogenen Mix von interessanten Vorträgen und lockerer Abendveranstaltung überzeugt: Wie oft bekommt man schon nachmittags die Gründe der Finanzmarktkrise aus erster Hand erklärt und kann abends mit Stipendiaten und Mentoren in netter Runde ein Glas Wein trinken?

nach oben
  • Virtuelle Bewerbertage bei Deloitte

    Analytics Journey Traineeprogramm

    Datum: 30.11.2021 - 31.3.2022
    Ort: online an deinem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone über Zoom

  • e-fellows.net

    Consulting Day

    Datum: 16.9.2022
    Ort: Konferenzzentrum München
    Bewerbungsfrist: 22.8.2021

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.