Partner von:

Strategiefragen und Schneeschuhwanderungen

Erfahrungsbericht Florian McKinsey Wechselwirkungen

Erfahrungsbericht Florian McKinsey Wechselwirkungen

Wo und wann das Event stattfand

 Die Veranstaltung fand vom 7. bis 10. Februar 2008 in Kitzbühel/Österreich statt.
 

Teilnehmer

 An der Veranstaltung nahmen 28 Studierende und Doktoranden der Informatik sowie der Natur- und Ingenieurswissenschaften sowie mehrere McKinsey-Berater teil.
 

Warum ich an der Veranstaltung teilgenommen habe

 Ich interessiere mich schon länger für einen Job in der Unter- nehmensberatung. Natürlich hatte auch ich längst gehört, dass McKinsey nicht nur Betriebswirte sucht, sondern motivierte und engagierte Absolventen aller Fachrichtungen. Dennoch fragte ich mich, wie es mir als Informatiker zwischen lauter Unter- nehmensberatern gehen würde. Und ich wollte herausfinden, ob der Job als Berater wirklich das Richtige für mich ist.
 

Ein erster Eindruck

 Die 28 Teilnehmer reisten ab München gemeinsam zur Alpine- University an. Schon im Bus bot sich so eine erste Gelegenheit, einander kennen zu lernen, über die verschiedenen Hinter- gründe zu erzählen und auch die Beweggründe für die Teil- nahme an der Veranstaltung zu erfahren. Unter uns befanden sich außerdem einige Berater, die sich nahtlos in die lockere Atmosphäre einfügten und an den regen Gesprächen teilnahmen. Keine unserer unzähligen Fragen blieb unbeantwortet.
 

Teamleistung bei der Fallstudie

 Dann ging es in bunt zusammengestellten Gruppen von vier bis fünf Personen an eine Fallstudie. Es ging darum, eine Empfeh- lung für die zukünftige Ausrichtung eines fiktiven Navigations- geräteherstellers zu geben. Wäre es zukunftssicherer, auf eine generische Lösung zu bauen? Lässt sich das eigene Know-how nicht vielleicht am besten mit eigener Technik umsetzen? Unsere Kreativität und Teamleistung war gefragt. Das Szenario erforderte, dass wir uns in die Materialien einarbeiten, die Situation analysierten, eine Lösung ausarbeiteten und schließlich vor den Entscheidungsträgern des Unternehmens präsentierten – die von McKinsey-Mitarbeitern gespielt wurden. Jede Gruppe wurde dabei nach Bedarf von einem Berater betreut, der vor allem methodische Tipps gab.
 
 Außerdem umfasste das Programm vor Ort einige Vorträge im Plenum, in denen Berater über ihre Werdegänge berichteten, ihre Arbeit skizzierten und allgemeine Fragen beantworteten. Wir Naturwissenschaftler und Ingenieure wurden immer wieder auf angenehmem Niveau mit ein paar interessanten wirtschafts- wissenschaftlichen Fragestellungen konfrontiert.
 

Spaß im Schnee

 Zum Ausgleich für die Arbeit gab es die Möglichkeit, für einige Stunden die Kitzbühler Pisten unsicher zu machen oder mit Schneeschuhen unter lustiger Führung durch den Tiefschnee zu wandern. Highlight der Wanderung war ein Stopp im Alpeniglu-Dorf auf 1.676 Metern Höhe und mit einer Aussicht, wie man sie beim Mittagessen wohl nur selten genießen kann. Hier, bei dem gemeinsamen Abendessen und den Ausflügen ins Nachtleben bot sich die Gelegenheit, die McKinsey-Mitarbeiter nicht nur weiter mit Fragen zu löchern, sondern auch von einer privaten Seite zu erleben. So konnte man sich selbst ganz leicht die Frage beantworten, ob man mit ihnen lange Arbeitstage verbringen möchte.
 

Mein Fazit

 Durch die drei Tage "Wechselwirkungen" konnte ich McKinsey näher kennen lernen und Entscheidungshilfen für die eigene Berufswahl sammeln. Natürlich weiß ich, dass es sich um eine Recruiting-Veranstaltung handelte – aber in der sehr entspannten Atmosphäre konnte ich die ganze Zeit über auch kritische Fragen stellen, die ehrlich beantwortet wurden. Ich kann mir durchaus vorstellen, den Beratern in einigen Wochen bei einem Bewerbungsgespräch wieder zu begegnen.
 
 Ich kann das Event jedem empfehlen, der wissen möchte, wie eine Unternehmensberatung arbeitet und wie spannend und fordernd das ist. Zudem kann man erfahren, wie man sich als Naturwissenschaftler oder Ingenieur bei McKinsey fühlen würde und ob diese Arbeit zu einem persönlich passt.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.