Partner von:

Fallstudie, Seifenkisten und Fußball

Erfahrungsbericht McKinsey-Event

Erfahrungsbericht McKinsey-Event "Enegie 2050" [Quelle: sxc.hu, Autor: filipefrad]

Titel und Thema der Veranstaltung

 "Energie 2050" von McKinsey
 

Wo und wann das Event stattfand

 Die Veranstaltung fand vom 6. und 9. Juni an der AlpineUniversity von McKinsey in Kitzbühel statt.
 

Teilnehmer und Unternehmensvertreter

 An "Energie 2050" nahmen 29 Studenten und Doktoranden aller Fachrichtungen teil.
 

Warum ich an der Veranstaltung teilgenommen habe

 Ich hatte bereits an mehreren eintägigen Veranstaltungen von McKinsey an meiner Universität teilgenommen, bei denen ich McKinsey kennengelernt und Trainings absolviert habe. Um einen tieferen Einblick in die Arbeitsweise der Strategieberatung zu erhalten, schien mir ein mehrtägiges Event genau das Richtige. Das Thema "Energie 2050" klang verlockend, weil man heute nicht nur als Energie-Experte ununterbrochen mit dem Thema konfrontiert wird.
 

Straffes und abwechslungsreiches Programm

 Weil die Teilnehmer aus unterschiedlichen Fachrichtungen und Studienabschnitten kamen, verfügte jeder über einen anderen Informationsstand zum Thema Energie. Um alle auf einen Level zu bringen, stand am ersten Tag neben dem Kennenlernen vor allem eine Einführung ins Workshop-Thema auf dem Programm.
 
 Am zweiten Tag lösten wir in den interdisziplinären Gruppen eine Fallstudie. Zwischendurch erklärten uns die Berater grundlegende Arbeitstechniken und Strukturen einer Strategieberatung. Besonders die Informationen zu Problemlöse-, Interview- und Präsentationstechniken fand ich sehr hilfreich. Spannend war aber vor allem, sie gleich anzuwenden.
 
 In unserer Gruppe führten wir Expertengespräche und stellten ein Klienteninterview nach. Damit die Studie auch realitätsnah ablief, mussten wir den Partner von McKinsey, der für das Projekt verantwortlich war, durch Anrufe oder kurze Besuche informieren und stets eine kurze, präzise "elevator message" bereit haben. Am dritten Tag hielten die Gruppen ihre Abschlusspräsentationen. Außerdem hörten wir einen Unternehmensvortrag.
 

Seifenkistenrennen und König Fußball

 Neben der Arbeit an der Fallstudie versuchten wir uns am Bau von Seifenkisten. Das brachte bei manchen Teilnehmern ungeahnte Fertigkeiten in Sachen Konstruktion und Design hervor. Beim anschließenden Seifenkistenrennen führten diverse Konstruktionspannen zu einigen spektakulären Crashs, die aber glücklicherweise glimpflich verliefen. So konnten wir alle mit ungetrübter Freude beim Euro-2008-Vorrundenspiel Deutschland gegen Polen mitfiebern und anschließend den Sieg der deutschen Elf an der Bar feiern.
 

Wem ich das Event empfehlen würde

 Ich kann diese Veranstaltung jedem Studenten, egal welcher Fachrichtung, empfehlen, der eine offene Persönlichkeit sowie Interesse an Teamarbeit mitbringt und beim Lösen von Problemen strukturiert vorgeht. Ich habe in diesen vier Tagen sehr interessante Menschen kennengelernt, die bei weitem nicht nur BWLer waren oder ihren ganzen Lebenslauf auf die Strategieberatung ausgerichtet hatten.
 

Mein Fazit

 Die vier Tage waren sehr geeignet, McKinsey von der inhaltlichen, aber auch der persönlichen Seite kennenzulernen. Weil viele Berater anwesend waren, konnte ich mir ein gutes und vor allem breites Bild von möglichen Kollegen machen. Das ehrliche und detaillierte Feedback am Ende des Events rundete die Tage in Kitzbühel in jeder Hinsicht positiv ab. Die Veranstaltung hat mich überzeugt, mich für ein Praktikum bei McKinsey zu bewerben.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.