Partner von:

Bei Roche den Chef spielen

Führungskompetenzen, Manager, Chef, Quelle: sxc.hu, Autor: woodsy

Führungskompetenzen, Manager, Chef, Quelle: sxc.hu, Autor: woodsy

Titel und Thema der Veranstaltung

 Leadership-Workshop bei Roche: Mit Roche Führungskompetenzen entwickeln
 

Zeit, Ort und Dauer der Veranstaltung

 24. bis 26. Juni 2009 bei Roche Diagnostics in Mannheim
 

Teilnehmerzahl und Unternehmensvertreter

 13 Studenten der Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, Cornelia Stadler (HR Marketing / Organisation), Ulrike von Faber (HR Marketing), Hans-Jürgen Jeck (Bereichsleiter Business Support Vertrieb) und weitere Führungskräfte von Roche sowie Mitarbeiter der Firma atrain
 

Warum ich an der Veranstaltung teilgenommen habe

 Ich wollte Roche als Unternehmen kennenlernen und meine Führungskompetenz verbessern. Besonders gereizt hat mich, dass die Veranstaltung vom Geschäftsfeld Marketing & Sales durchgeführt wurde, sodass ich mir auch hier Einblicke erhoffte.
 

Drei Tage bei Roche

 Der Workshop gliederte sich in eine Einführung in das Unternehmen Roche Diagnostics am ersten Tag und ein zweitägiges Leadership-Seminar.
 

Diskussionen und Werksführung

 Nach der Anreise lernten sich die Teilnehmer, die aus sehr unterschiedlichen Bereichen stammten, erst einmal kennen. Danach stellten die Unternehmensvertreter sich selbst vor und präsentierten Roche Diagnostics und die Einstiegsmöglichkeiten bei Roche in Vorträgen, Diskussionsrunden und einer Werksführung durch den Logistikpark. Bereits hier war klar, dass es eine diskussionsreiche Runde werden würde: Es wurden viele Fragen gestellt und alle geduldig beantwortet. Drei Roche-Mitarbeiter legten beispielsweise den Fokus ihrer Präsentationen auf das "Management Start Up" Trainee-Programm.
 

Fallstudie und Feedback

 Für Tag zwei und drei übernahmen die Trainer der Firma atrain die Leitung. Dabei wechselten sich Theorie, praktische Übungen und Feedback in idealer Weise ab. In Kleingruppen und in vielen Übungen machten wir uns Gedanken zum Begriff "Führung" - so mussten wir ihn beispielsweise in einem Bild grafisch darstellen. Anschließend analysierten wir in einer Fallstudie ein Problem im Vertrieb. Dabei beobachteten uns die Vertreter von Roche und atrain und gaben uns anschließend ausführliches Feedback.
 

Im Chefsessel und über Mannheims Dächern

 Am letzten Tag konnten wir das zuvor Gelernte erneut in Übungen ausprobieren. Es war Zeit, selbst in die Rolle einer Führungsperson zu schlüpfen: Im ersten Fall führte ich ein Problemgespräch mit einem Mitarbeiter einer rumänischen Niederlassung, den ich auf potentielle Entlassungen vorbereiten sollte. Dann hatte ich es mit einem meiner deutschen Angestellten zu tun: In letzter Zeit hatten seine Leistungen deutlich nachgelassen - wie konnte ich ihn wieder motivieren? Bei diesen Aufgaben gerieten wir richtig ins Schwitzen, doch der gemütliche Teil kam auch nicht zu kurz. Die Abende verbrachten wir zum Beispiel bei gemeinsamen Abendessen hoch über Mannheims Dächern. Auch hier nahmen sich die Mitarbeiter von Roche viel Zeit, mit uns ins Gespräch zu kommen.
 

In der Mischung liegt der Reiz

 Als Chemikerin empfehle ich den Workshop Naturwissenschaftlern mit wirtschaftlich-unternehmerischen Interessen. Aber auch Wirtschaftswissenschaftler verlieren ihre Scheu vor der medizinischen Thematik schnell. Gerade die bunte Mischung der Teilnehmer macht den besonderen Reiz der Veranstaltung aus. So kann man Themen aus verschiedenen Blickwinkeln heraus betrachten. Da ist der gemeinsame Lerneffekt groß.
 

Mein persönliches Fazit

 In den drei Tagen des Workshops habe ich das Unternehmen Roche Diagnostics und sein Führungsverständnis in Theorie und Praxis kennengelernt. Roche war es wichtig, sich mit vielen Gesichtern zu präsentieren, sodass wir rund zehn Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen und mit unterschiedlichen Hintergründen treffen konnten. Außerdem beobachteten uns die Vertreter von Roche und atrain sehr genau und gaben uns bei allen Aufgaben konstruktive Kritik. So konnten wir nicht nur vieles ausprobieren, sondern uns auch verbessern und das Gelernte gleich anwenden.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.