Partner von:

Master in Management (MIM)

Studenten an der ESCP Europe Business School (Quelle: ESCP Business School / Dan Tsantilis)

© ESCP Business School / Dan Tsantilis

Der zweijährige Master in Management (MIM) der ESCP Business School bereitet den Führungsnachwuchs gezielt auf eine internationale Karriere vor. Das Studium in bis zu vier Ländern vermittelt den Studierenden neben dem State-of-the-Art in Internationaler Betriebswirtschaftslehre interkulturelle Offenheit und Souveränität auf internationalem Parkett. Dabei sind Inhalt und Struktur so aufeinander abgestimmt, dass keine fachlichen Reibungsverluste entstehen.

Zwei Praktika im In- und Ausland sowie studentische Beratungsprojekte gewährleisten den engen Bezug zur Unternehmenspraxis und bieten das ideale Sprungbrett für den Berufseinstieg. Gekrönt wird das Programm mit einem oder mehreren Abschlüssen. Im "Financial Times Masters in Management"-Ranking 2020 belegt der MIM der ESCP Business School in Deutschland Platz eins und weltweit Platz sechs.

Vom guten zum exzellenten Manager

Die ESCP Business School vermittelt aktuelles Wissen in Internationaler Betriebswirtschafts- und Managementlehre. Hervorragende BWL-Kenntnisse allein machen aber aus einem guten noch keinen exzellenten Manager. Daher verfolgt das Master-Programm weitere Ziele: Die Entwicklung von Internationalität und interkultureller Kompetenz sowie die enge Verbindung von Theorie und Praxis.
 
Außerdem stehen Persönlichkeitsentwicklung, sprachliche Vielseitigkeit, Mobilität, Flexibilität und Teamfähigkeit auf der Agenda. Diese Ziele erreichst du durch die internationale Ausrichtung des Studienprogramms mit Kommilitonen aus aller Welt, den hohen Bezug zur Praxis sowie die zahlreichen Teamarbeiten.

Bis zu vier Abschlüsse in zwei Jahren

Die ESCP  verfügt über sechs eigene Standorte: Berlin, Paris, London, Madrid, Turin und Warschau. So ist sie in der Lage, ihren Studierenden ein nahtlos integriertes Master-Studium zu bieten. Weil alle Studienstandorte zur ESCP Business School gehören, gibt es keinen Zeitverlust und keine Anerkennungsprobleme. Du bist auch nicht an einen Studienort gebunden: Ein Ortswechsel ist zu Beginn eines jeden akademischen Semesters möglich. Je nach Länderkombination beendest du den Master-Studiengang mit bis zu vier staatlich anerkannten Abschlüssen. Zur Auswahl stehen:

  • der englische MSc in Management
  • das französische Diplôme de Grande École (Grade de Master; ein Abschluss, der allen Absolventen automatisch verliehen wird)
  • der deutsche Master of Science (M.Sc.)
  • der spanische Máster Europeo de Administración y Dirección de Empresas
  • die italienische Laurea Magistrale in Economia
  • der polnische MSc in Management

Besonderheiten des Master in Management an der ESCP Business School

  • Internationalität und kulturelle Vielfalt: An jedem Standort der ESCP Business School wird in englischer Sprache sowie teilweise in der jeweiligen Landessprache unterrichtet. In Paris hast du außerdem die Wahl zwischen Französisch oder Englisch als Unterrichtssprache. Die Studierenden kommen aus aller Welt: In einem Jahrgang des Programms treffen mehr als 15 verschiedene Nationalitäten aufeinander. So sammelst du intensive Erfahrungen mit kulturellen Unterschieden und in internationaler Zusammenarbeit.
  • Theorie und Praxis: Zwei Praktika von insgesamt 36 Wochen Länge, Case Studies, Unternehmensplanspiele sowie Gastvorträge von Experten aus der Wirtschaft sorgen für den intensiven Praxisbezug. Professoren aus aller Welt und Gastdozenten mit themenrelevanter Expertise sorgen für eine erstklassische akademische Ausbildung. Schließlich bezeugt die Anerkennung durch die Akkreditierungen EQUIS, AACSB und EFMD  die hohe Qualität der Ausbildung an der ESCP Business School.
  • Intensive Unternehmenskontakte: Bereits während der Pflichtpraktika lernst du mögliche Arbeitgeber kennen. Zahlreiche Top-Unternehmen wie McKinsey, Morgan Stanley oder Beiersdorf sind auf den "Recruiting Days" vertreten, bieten Praktika und stellen regelmäßig Absolventen des Management-Programms ein.

Eine Programmteilnehmerin im Gespräch

Was waren die Gründe, warum du dich für den Master in Management an der ESCP entschieden hast?

Der Hauptgrund für mich den Master in Management an der ESCP zu wählen, ist der einzigartige europäische Ansatz der Business School. Studenten bekommen die Möglichkeit, jedes Semester an einem anderen Campus zu studieren. Ich habe bis jetzt in Turin, Madrid und London studiert, und dabei immer wieder Kommilitonen mit verschiedensten kulturellen und akademischen Hintergründen kennengelernt. Eine wichtige Rolle hat für mich auch die ausgezeichnete Ausbildung gespielt, von der ich mir gute Chancen am Arbeitsmarkt verspreche und die sich im exzellenten Ranking der ESCP widerspiegelt.

Hattest du bei deiner Entscheidung schon ein bestimmtes Karriereziel vor Augen?

Ich habe in meinem Bachelor nicht Wirtschaft, sondern Psychologie studiert, und hatte zum Zeitpunkt der Bewerbung an der ESCP noch kein konkretes Karriereziel. Ich habe daher häufig die Möglichkeiten des Career Centers der ESCP in Anspruch genommen, bin mit vielen Firmen in Kontakt getreten und habe mir einen Einblick in verschiedene berufliche Bereiche verschafft. So habe ich gemerkt, dass ich Interesse an strategischen Fragestellungen habe, und habe daher eine Spezialisierung in Unternehmensberatung gewählt und entsprechende Praktika absolviert.

Was gefällt dir am besten am MIM Studium? Was war für dich ein Höhepunkt im Masterstudium?

Am besten am Masterstudium gefällt mir die Flexibilität: durch die vielen Wahlmöglichkeiten kann sich jede:r Student:in das für ihn/sie ideale Programm zusammenstellen. Außerdem gefällt mir die Struktur des Masters, bei der man im ersten Jahr Grundkurse belegt, und man sich im zweiten Jahr je nach Interesse spezialisiert. Mein persönlicher Höhepunkt des Masters war das "Designing Europe"-Seminar, ein dreitägiges Event, bei dem alle Masterstudenten nach Brüssel fahren und im Europäischen Parlament an einem Rollenspiel zur europäischen Politikgestaltung teilnehmen.

Wie finanzierst du dein Masterstudium?

Ich finanziere mein Masterstudium selbstständig. Ein Teil des Studiums an der ESCP sind zehn Monate Arbeitserfahrung, welche ich im Rahmen von mehreren Praktika sammle. Dadurch hat man die Möglichkeit Geld zu verdienen. Eine andere Möglichkeit den Master zu finanzieren wäre zum Beispiel durch einen Studienkredit. Die ESCP vergibt zudem Stipendien.

Wem würdest du den Master in Management empfehlen?

Ich würde den Master in Management jedem empfehlen, der weiß, dass es in die Management Richtung gehen soll, sich aber fachlich noch nicht festlegen will und sich viele Möglichkeiten offen halten möchte. Durch die vielen Wahlmöglichkeiten im Studium bezüglich Spezialisierung und Studienstandort muss man natürlich auch viele Entscheidungen treffen und viel organisieren, was Selbstständigkeit  und Flexibilität abverlangt. Der Master in Management ist empfehlenswert für alle, die Interesse an einem interkulturellen und praxisbezogenen Studium haben.

Lies hier das Interview mit MIM Student Matthias Gleich.

nach oben

In der Stipendien-Datenbank findest du mehr als 1.000 Stipendien von 450 Institutionen – für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren