Partner von:

Projekte in der heißen Phase

Sebastian als Praktikant bei der Allianz Life Indonesia in Jakarta, Teil 4

Montag, 25.08.2006
 Nach einem Wochenende an einsamen Sandstränden beginnt heute wieder der Arbeitsalltag. Ich erweitere den Report, den ich letzte Woche erstellt habe, um ein paar Abbildungen und Kennzahlen und verallgemeinere ihn auf andere Vertriebszweige. Kurz vor dem Mittag besuchen mein Mitpraktikant Dorien und ich Pak Harjianto. Harjianto ist der Vizepräsident der Allianz Indonesien und Leiter der Allianz Agency (direkter Allianz Vertriebszweig). Wir bitten ihn, unsere Fragebögen an seine Vertriebsagenten weiterzugeben. Nachmittags arbeite ich weiter an meinen Reports und drucke zwischendurch immer mal wieder ein paar Fragebögen aus.
 

Dienstag, 26.08.2006
 Morgens sitzen Dorien und ich zusammen. Wir überlegen uns, wie wir am besten unsere laufenden Projekte fortführen sollen. Am Nachmittag haben wir ein letztes Meeting zum Bank Danamon-Projekt vor der anstehenden Pressekonferenz am Donnerstag. Kaum ist das Meeting zu Ende, machen Dorien und ich uns auf zur Standard Chartered Bank. SCB ist einer unserer Vertriebspartner und wir können dort erste Fragebögen austeilen. Zum Ausruhen bleibt aber nicht viel Zeit, da wir von dort direkt zum Tennis fahren.
 

Mittwoch, den 27.08.2006
 Der Morgen beginnt mir dem wöchentlichen Teammeeting. Anschließend überarbeite ich erneut den Fragebogen, den wir per E-Mail an ausgewählte Personen aus dem Geschäftsfeld Sales senden werden. Dicke, ein indonesischer Praktikant, übersetzt den Fragebogen für uns, da wir Englisch nicht als selbstverständlich voraussetzen können. Am Nachmittag beginnen wir mit der Auswertung der Fragebögen.
 

Donnerstag, den 28.08.2006
 Den Donnerstag verbringe ich auf der Pressekonferenz der Allianz und Bank Danamon. Hier wird das neue Versicherungprodukt "Kadoku" (mein Geschenk) vorgestellt. Kadoku ist eine einfache Risikolebensversicherung, die im Todesfall eines Elternteils zum Tragen kommt. In diesem Fall zahlt die Allianz dem mitversicherten Kind fünf Prämien jeweils zum Geburtstag des Kindes aus. Ich halte viel Small Talk und genieße das reichhaltige Büffet.
 

Freitag, den 29.08.2006
 Am letzten Arbeitstag diesen Monats erstelle ich meine üblichen Berichte, die Aufschluss über die Produktion des Bank-Asssurance-Geschäfts im September geben. Erfahrungsgemäß schwächt während des Ramadans das Neukundengeschäft extrem ab. Dennoch ist heute wieder viel los in unserem Department, da uns Verkaufsagenten in Scharen belagern. Gegen Mittag ergreife ich die Flucht und widme mich Aufgaben außerhalb meines Departments. Ich treffe mich mit Retna und Arman aus der Public Relations Abteilung. Wir überlegen uns, wie wir Änderungen auf unserer Website am besten vornehmen können. Auch wenn zurzeit Ramadan ist, versuchen wir, heute Abend zusammen mit Ralf von Human Research Germany Jakarta unsicher zu machen.
 
 An dieser Stelle endet nach vier Wochen mein Tagebuch für
 e-fellows.net. Ich hoffe, euch haben meine Berichte gefallen. Vielen Dank an e-fellows.net für die Möglichkeit der Publikation.
 
 Selamat jalan,
 Sebastian

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.