Partner von:

Werte & Ziele

Unternehmenskultur

"Making an impact that matters" ist der Leitgedanke von Deloitte. Damit macht es sich das Unternehmen zum Ziel, jeden Tag etwas zu tun, das zählt – für die Kunden, die Gesellschaft und die Mitarbeitenden. Konkret bedeutet das:

  • Mit seinem breiten Leistungsspektrum unterstützt Deloitte seine Kunden dabei, komplexe Herausforderungen zu meistern. Dabei setzt das Unternehmen nicht auf altbewährte Konzepte und schnellen Erfolg, sondern liefert innovative Denkansätzen und strebt nach nachhaltigem Wachstum.
  • Für seine Mitarbeitenden möchte Deloitte ein inspirierendes Umfeld bieten, das sie zu Bestleistungen motiviert, in dem sie einen echten Mehrwert für ihre Kunden schaffen können und das außergewöhnliche Berufserfahrungen und Karrierechancen ermöglicht.
  • Einen Beitrag zur Gesellschaft leistet Deloitte, indem es das Vertrauen und die Zuversicht in die Märkte stärkt, die Integrität von Organisationen wahrt und mit Zeit, Geld und Know-how zum Allgemeinwohl beiträgt.

Innovationsmanagement bei Deloitte

Bei Deloitte weiß man: Innovation ist der Treiber zukünftigen Wachstums. Deshalb hat sich das Unternehmen konsequent auf die Digitalisierung ausgerichtet und in den letzten Jahren zahlreiche Kompetenzzentren eingerichtet, in denen Mitarbeitende an der Entwicklung neuer Perspektiven, Ideen und Geschäftsmodelle arbeiten.

Wie wird Diversity bei Deloitte gefördert?

Wirtschaftsprüfung und Consulting sind nur was für Wirtschaftswissenschaftler? Nicht bei Deloitte! Gerade im Zuge der Digitalisierung haben sich viele neue Tätigkeitsfelder aufgetan, die Deloitte besetzen will. Dafür sucht das Unternehmen nach Mitarbeitenden, die risikobereit und offen für Neues sind – unabhängig von der Fachrichtung ihres Studiums.

Jedes Jahr nimmt die Zahl der Einsteiger:innen zu, die keinen wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund haben; gut ein Drittel der Neueinsteigenden, die jedes Jahr bei Deloitte starten, haben ein MINT-Fach studiert. Unter den rund 9.200 Mitarbeitenden in Deutschland sind zudem 99 verschiedene Nationalitäten und fünf verschiedene Generationen vertreten. Circa 45 Prozent der Mitarbeitenden sind weiblich – mit steigender Tendenz. Mehr zur Diversity bei Deloitte erfährst du hier.

Women @ Deloitte

Weil Frauen führen können. Und wollen.

Gleiche Chancen für alle Mitarbeitenden bieten – und dabei Frauen gezielt fördern. Geht das zusammen? Es geht! Deloitte bietet Bedingungen, unter denen Frauen als Leistungsträgerinnen ebenso geschätzt und gefördert werden wie Männer. So schafft Deloitte optimale Karriere- und Zukunftsperspektiven für alle.

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren
News von Deloitte
  • FG Köln: Tatsächliche Durchführung eines Gewinnabführungsvertrags

    ?Die für die Anerkennung einer ertragsteuerlichen Organschaft erforderliche tatsächliche Durchführung eines Gewinnabführungsvertrag setzt voraus, dass die durch den Gewinnabführungsvertrag begründeten Verpflichtungen innerhalb angemessener Zeit beglichen werden. Eine bloße Verbuchung einer Verbindlichkeit auf einem Verrechnungskonto oder auch eine erst nach Jahren erfolgte Aufrechnung reichen für die tatsächliche Durchführung eines Gewinnabführungsvertrags nicht aus.

  • JStG 2022: Bedeutung der grunderwerbsteuerlichen Anzeigepflichten beim Share Deal nimmt zu

    Der Bundestag hat am 02.12.2022 mit dem Gesetzesbeschluss des JStG 2022 der Neuregelung des § 16 Abs. 4a und 5 Satz 2 GrEStG zugestimmt. Mit der Neuregelung soll eine zweifache Belastung eines Share Deal mit Grunderwerbsteuern vermieden werden. Die Regelung knüpft hieran jedoch ganz erhebliche formale Voraussetzungen. Die Einhaltung der Anzeigepflichten gemäß §§ 18 ff. GrEStG wird der entscheidende Faktor zur Vermeidung einer zweifachen Grunderwerbsteuerbelastung sein.