Partner von:

Wie Unternehmen wieder leistungsfähiger werden

Financial Advisory Deloitte Marcel [Quelle: Deloitte]

Quelle: Deloitte

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Genau da kommt Deloittes Restructuring-Services-Team ins Spiel: Es unterstützt Mandanten bei Unternehmenstransaktionen im Insolvenzbereich und erstellt Sanierungskonzepte. Hier berichtet Marcel über seinen Einstieg, seine Aufgaben sowie die Zusammenarbeit im Team und gibt nützliche Tipps fürs Bewerbungsgespräch.

Hallo, mein Name ist Marcel und ich bin im Februar 2020, frisch nach meinem Studium, als Consultant im Team Restructuring Services innerhalb von Financial Advisory eingestiegen.

Im Bereich Restructuring Services unterstützen wir insbesondere Unternehmen in außergewöhnlichen Situationen, damit sie wieder leistungsfähiger werden. Warum ich gerade die Vielseitigkeit der Projekte so schätze und was dich als angehenden Berufsanfänger in unserem Team erwartet, erzähle ich dir hier.

Was hast du studiert und welche sonstigen Erfahrungen konntest du bereits mitbringen?

Kurz vor meinem Einstieg bei Deloitte habe ich mein Masterstudium in International Finance abgeschlossen. Da mich Fragestellungen rund um die Unternehmensfinanzierung immer interessierten, habe ich im Rahmen des Masterstudiums meinen Schwerpunkt auf den Bereich Corporate Finance gelegt.

Neben dem Studium konnte ich erste relevante berufliche Erfahrungen sammeln. So war ich während meines Bachelorstudiums als Werkstudent im Business Development bei einem international tätigen Spezialchemieunternehmen tätig. Nach Abschluss meines Bachelors konnte ich Einblicke bei einer Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft gewinnen – Schwerpunkt war hier die Beratung von Banken und Finanzdienstleistern. Das Praktikum hat mein Interesse an der Beratung verstärkt und ich habe anschließend knapp ein Jahr in dem Bereich gearbeitet, bevor ich mein Masterstudium aufnahm.

Wie bist du auf Deloitte als Arbeitgeber aufmerksam geworden und wieso hast du dich schließlich für einen Berufseinstieg im Restructuring-Team entschieden?

Der Bereich Restrukturierung interessierte mich bereits, seit ich an einem Workshop an meiner Universität zu dem Thema teilgenommen habe. Und Deloitte war mir als eine der vier weltweit führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften bereits länger ein Begriff. Ein Freund machte mich dann auf ein Recruiting-Event von Deloitte aufmerksam; die Restructuring Challenge im Greenhouse in Berlin.

Die Restructuring Challenge bestand aus einer spannenden Gruppen- und einer Einzel-Case-Study. Zwischendurch und während des Abend-Events konnte man sich mit den Partnern und potenziellen neuen Kolleg:innen ausgiebig austauschen und mehr über Deloitte, den Bereich Restructuring Services und das Team erfahren. Der offene und ehrliche Austausch untereinander, dazu die lockere Atmosphäre: All dies hat für mich schlussendlich den Ausschlag gegeben, mich nach dem Master für den Einstieg im Restructuring Team bei Deloitte zu entscheiden.

Aktiv daran mitzuwirken, dass sich Unternehmen nachhaltig stärken können und Arbeitsplätze erhalten bleiben, macht mir viel Freude.

Marcel
Mit welchen Themen beschäftigt sich euer Team? Was sind typische Projekte und wie unterstützt ihr eure Kunden?

Im Bereich Restructuring Services stehen wir insbesondere Unternehmen in außergewöhnlichen Situationen zur Seite. Für unsere Mandanten erstellen und begutachten wir Sanierungskonzepte, begleiten die Umsetzung von operativen und finanziellen Turnaround-Maßnahmen zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und unterstützen bei Unternehmenstransaktionen im insolvenznahen Umfeld.

In unserem Team erstellen wir hauptsächlich Sanierungskonzepte, Independent Business Reviews, Fortbestehensprognosen sowie integrierte Finanz- und Liquiditätsplanungen. Durch Gespräche mit den Mitarbeitenden und der Geschäftsführung vor Ort können wir einen schnellen Überblick über die aktuelle Unternehmenssituation erhalten. Mithilfe von datenbasierten Analysen leiten wir anschließend gemeinsam mit dem Mandanten schnelle, zielgerichtete Maßnahmen für identifizierte Handlungsfelder ab. Mit der Umsetzung dieser Maßnahmen wird die Sanierung des Unternehmens eingeleitet, um die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens nachhaltig zu stärken.

Was sind deine klassischen Aufgaben als Consultant und was macht dir so viel Spaß daran?

Zu meinen klassischen Projektaufgaben gehört es, die Gespräche mit unseren Mandanten vorzubereiten und natürlich auch daran teilzunehmen. Außerdem befasse ich mich mit der Aufbereitung und Analyse der (Finanz-)Daten und bin an der Erstellung von Sanierungskonzepten und -gutachten beteiligt. Dabei arbeite ich sehr viel mit Excel und PowerPoint. Bei den Projekten erhält man auch als juniores Teammitglied bereits Verantwortung für einzelne Teile im Projekt, immer basierend auf seinen Wünschen und persönlichen Fähigkeiten. Dadurch kann man innerhalb kürzester Zeit nicht nur sein fachliches Können weiter festigen und ausbauen, sondern sich im Rahmen der Gespräche auch persönlich weiterentwickeln. Aktiv daran mitzuwirken, dass sich Unternehmen nachhaltig stärken können und Arbeitsplätze erhalten bleiben, macht mir viel Freude.

Was war das spannendste Projekt, an dem du bisher mitarbeiten durftest?

Aus meiner Sicht ist es die Vielseitigkeit, die jedes Projekt individuell spannend macht. Insbesondere die Bandbreite an Branchen sowie die unterschiedliche Größe unserer Mandanten machen die Projekte und den Bereich Restructuring Services so interessant. Dass sich die Mandanten in einer außergewöhnlichen Situation befinden, sorgt zusätzlich für Herausforderungen. Bisher konnte ich vor allem in den Branchen Einzelhandel, Entertainment, Automotive und Maschinen- und Anlagenbau Erfahrungen sammeln. Dabei waren die Aufgaben- und Themenfelder immer sehr abwechslungsreich.

Was sagst du einem angehenden Berufseinsteiger, der sich für einen Karrierestart wie deinen interessiert?

Den Bereich Restructuring Services kann ich jedem empfehlen, der neugierig ist und offen für neue Themenfelder. Ein gewisses Grundverständnis und Interesse an (betriebs-)wirtschaftlichen Fragestellungen und Zusammenhängen solltest du dafür idealerweise mitbringen. Flexibilität ist in unserem Bereich ebenfalls gefragt. Aufgrund der außergewöhnlichen Situation, in der sich unsere Mandanten befinden, werden Projekte meist kurzfristig angefragt. Außerdem solltest du Spaß am Umgang mit Excel und PowerPoint haben und hier schon einige Erfahrungen mitbringen.

Für das Bewerbungsgespräch zählt neben einer guten Vorbereitung auch deine Persönlichkeit. Sie ist auch für den Personal Fit im Team von großer Bedeutung. Dabei solltest du dich nicht verstellen und auch schauen, ob der Bereich und das Team zu dir passen. Schließlich sitzen wir nach einem längeren Projekttag gerne auch mal gemütlich am Abend zusammen. In unserem Team werden Offenheit und Kommunikation großgeschrieben. Interner Wissensaustausch, gegenseitige Unterstützung und nicht zuletzt ein gewisser Spaßfaktor gehören immer dazu. Um deine fachliche Expertise auszubauen und dich persönlich weiterzuentwickeln, gibt es viele Weiterbildungen, darunter auch Sprachausbildungen.

Wenn du dein erstes Jahr bei Deloitte einmal Revue passieren lässt: Wie war es?

Der erste Eindruck, den ich im Rahmen der Restructuring Challenge gewonnen habe, hat sich eindeutig bestätigt. Von Beginn an wurde ich bei Deloitte als vollwertiges Teammitglied aufgenommen. Insbesondere weiß ich die kollegiale Arbeitsatmosphäre zu schätzen, die sich in gegenseitiger Unterstützung und offenen Diskussionen zeigt. Dabei war mein erstes Jahr bei Deloitte alles andere als gewöhnlich.

Kurz nach meinem Einstieg, am Anfang meines zweiten Projekts, begann in Deutschland der Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie. Statt in Teams vor Ort bei unseren Mandanten zu arbeiten, mussten wir jetzt auf virtuelle Meetings und Remote Working zurückgreifen. Die Umstellung hat zum Glück reibungslos funktioniert. Gut fand ich auch die vielen virtuellen Teamevents, etwa in Form von gemütlichen und lustigen abendlichen Treffen oder einer virtuellen Weihnachtsfeier. So kam der Teamzusammenhalt auch während des Lockdowns nicht zu kurz.

Alles in allem ist der Bereich Restructuring Services bei Deloitte für mich eine perfekte Mischung. Ich kann meine fachliche Expertise ausbauen und habe Spaß mit tollen Kollegeninnen und Kollegen – während und nach der Arbeit.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Deloitte erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren