Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

(Weitergeleitet von DAAD)

Teile dieses Artikels sind nicht mehr ganz aktuell. Vielleicht kannst du helfen, in auf den neuesten Stand zu bringen?

In über 800 Stipendien das richtige finden: die Stipendien-Datenbank von e-fellows.net

Artikel zum Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dessen Auslandsstipendium. Andere DAAD-Förderungsprogramme können gerne jederzeit ergänzt werden.

Institution

Eine Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Hochschulen. Aufgabe des DAAD ist es, die akademischen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Ausland sowie den internationalen Austausch von Wissenschaftlern und Studierenden zu fördern (Gründung des DAAD 1923 in Heidelberg). Für deutsche Studenten bietet der DAAD zahlreiche Informationen zum Studium im Ausland und vergibt Stipendien für universitäre Auslandsaufenthalte.

Inhaltliche Leitlinien

Hauptschwerpunkt ist der kulturelle Austausch im Sinne der Völkerverständigung. Es fließen pro Jahr mehr Haushaltstitel in die Stipendienvergabe für Ausländer nach Deutschland als für Deutsche ins Ausland (da viele Ausländer im Vergleich zur Bundesrepublik auf weniger staatliche Förderprogramme zurückgreifen können). Daher ist wichtig, dass man sich eines gewissen Botschaftercharakters bewusst ist, wenn man aus deutscher Staatsbürger vom DAAD ins Ausland geschickt wird (im Sinne von aufgeschlossen über sein Land Auskunft geben, sich Diskussionen nicht entziehen. Daher wir auch ein gewisses politisches Grundinteresse, bzw. Bildung vorausgesetzt.

Perspektiven

Ganz wichtig ist dem DAAD, dass die Steuergelder, die vom BMBF für die Stipendien ausgegeben werden, der Gemeinschaft nutzen. Häufig wird man im Auswahlgespräch gefragt, ob man nach dem Auslandsaufenthalt plant, wieder nach Deutschland zurückzukommen. Mit dieser Antwort muss sich natürlich niemand festlegen, und auch später wird niemand irgendwelche Gelder zurückfordern, bloß weil man im Ausland geblieben ist. Es soll vielmehr erfragt werden, ob man sich seinem Land (dass man ja auch ein wenig vertreten soll) verbunden fühlt.

Bewerbung

Man sollte sich aber rechtzeitig über die entspr. Bewerbungsfristen informieren, die mitunter schon über 10 Monate vor dem intendierten Abreisetermin liegen. Ferner wird im Auswahlgespräch auch direkt danach gefragt, ob man ggf. auch andere Stipendienquellen als Finanzierungsmöglichkeit hat - wenn ja, nicht rumsdrucksen, nicht verleugnen (die kennen sich nämlich alle gegenseitig), sondern offen und klar sagen, dass zwar ja, aber die Auslandsfinanzierung durch ein auf Inlandsförderung ausgelegtes Stipenium nicht so gut sein kann wie vom auf Auslandsförderung ausgelegten DAAD (Kompetenzaufteilung der Förderungseinrichtungen seitens des BMBF).

Im Wesentlichen wollen sie wissen, ob man sich Gedanken über den Punkt gemacht hat. Auch profunde Vorkenntnis über das, was einen im Zielland kulturell erwarten wird, sollte man haben, sowie einen überzeugenden Plan für das dort durchzuführende Forschungsvorhaben (ob man nacher alles von dem Plan auch 1:1 umsetzen kann, interessiert später niemanden). Auch hier gilt: Zeige, dass Du Dir über den Punkt ernsthaft Gedanken gemacht hast, anstatt erstmal abzuwarten, ob Dir überhaupt jemand Geld geben will, bevor Du anfängst zu planen. Sei entspannt und mache Dich nicht mit Faktenauswendiglernen verrückt - es werden auch flapsige Fragen kommen, in denen getestet werden soll, wie Du unter solchen unvorhergesehenen Situationen reagierst - Humor und Schlagfertigkeit ist da aber sicher von Vorteil...

Stipendien

Der DAAD vergiebt eine Vielzahl unterschiedlicher Stipendien für Auslandsaufenthalte, zum Teil als direkte DAAD Stipendien aus eigenen Mitteln, aber auch im Auftrag inländischer und ausländischer Organisationen.

Direkt durch den DAAD vergebene Stipendien:

  • DAAD Stipendien für Aufbaustudium Master of Business Administration (MBA)
  • DAAD-Aufstockung auf die Länder-Graduiertenförderung
  • Carlo-Schmid-Programm für Praktika in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen
  • DAAD Gruppenreisen und Studienpraktika für deutsche Studierende im Ausland
  • Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP)
  • DAAD Jahres- und Kurzstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden
  • DAAD Jahresstipendien für Ergänzungs-, Vertiefungs- und Aufbaustudien sowie Forschungsaufenthalte
  • DAAD Stipendium zur Durchführung einer Abschlussarbeit|Stipendium für kurzfristige Studienaufenthalte zur Anfertigung einer Abschlussarbeit
  • DAAD Semesteraufenthalte an einer ausländischen Hochschule im Rahmen von Masterstudiengängen
  • DAAD Sommersprachkursstipendien für Graduierte
  • DAAD Stipendien zum Studium ostasiatischer Sprachen
  • DAAD Fahrtkostenzuschüsse für Auslandspraktika
  • DAAD Gruppenreisen deutscher Studierender zu Wettbewerbsteilnahmen im Ausland
  • DAAD Jahresstipendien für Studierende aller Fächer
  • DAAD Kombinierte Studien- und Praxissemester im Ausland für Studierende
  • DAAD Kurzstipendien für Praktika im Rahmen von auslandsbezogenen Studiengängen
  • DAAD RISE weltweit


Seit dem Jahreswechsel 2011 fördert der DAAD keine Kurzzeitstipendien über ein Semester mehr.

Die Stipendienhöhe richtet sich dabei nach Ausbildungsabschnitt (Studierende/Graduierte/Promovierte) und Zielland. Zusatzleistungen beinhalten in der Regel einen Reisekostenzuschuss (1 Monatsrate) sowie Kranken- und Haftpflichtversicherung während des Förderungszeitraums. Zudem kann der DAAD anfallende Studiengebühren übernehmen, jedoch maximal 8000€. Bezieht man während der Zeit des Auslandsaufenthalts zusätzliche Stipendienleistungen aus anderen Quellen oder BaföG, so muss man dies beim DAAD melden. Diese Leistungen werden mit Ausnahme von Sonderzuschüssen (z.B. Büchergeld) auf die Stipendienraten angerechnet.

Durch den DAAD vergebene Stipendien aus dritter Hand:

  • Sprache & Praxis in der Volksrepublik China
  • JSPS Stipendien
  • Monbukagakusho Stipendien


Diese Stipendien finanzieren sich aus Mitteln in- sowie ausländischer Organisationen oder Firmen, Anmedlung und Auswahl erfolgt jedoch über den DAAD.


Daneben vermittelt der DAAD auch Stipendien weiterer Organisationen über seine Stipendiendatenbank.

Weblinks