Partner von:

Fazit

Das Angebot an Recherche-Programmen ist vielfältig. Grundsätzlich findet sich für jeden Anspruch eine passende Lösung. Programme wie EndNote und Citavi erleichtern mit ihrer zugänglichen Benutzeroberfläche auch unerfahrenen Anwendern die Arbeit mit einer Literaturverwaltungssoftware. Wer mehr Freiheit in der formalen Gestaltung der Ergebnisse sucht, ist mit Programmen wie JabRef gut bedient. Die längere Einarbeitungszeit wird mit professionellen Layout-Möglichkeiten belohnt. Webbasierte Lösungen wie CiteULike oder Zotero erweitern die eigene Datenbank um das gesammelte Wissen zahlreicher anderer Nutzer. Dafür teilt man allerdings auch die eigenen Ergebnisse mit der Welt.

Die "Neue Welt"

Projekte wie ResearchGate wagen sich weiter hinaus. Sie wollen zugleich Literaturverwaltung, Datenbank, Recherchewerkzeug und Organisationsforum für die heutige Forschung sein. Die Menge an Informationen ist enorm, die damit immer mehr Menschen schneller und einfacher denn je zur Verfügung steht. Auch wenn die global vernetzte Projektarbeit noch sehr jung ist. Im Internet suchen Wissenschaftler damit ihren modernen "Weg nach Indien" - vielleicht entdecken sie ja am Ende wieder eine "Neue Welt".

nach oben

Im e-fellows.net wiki kannst du dein Wissen teilen und von den Erfahrungen anderer Stipendiaten profitieren.

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren