Partner von:

Schlechte Angewohnheiten abtrainieren

Schlechte Angewohnheiten abtrainieren

Seinfelds Kette beruht auf der Idee, dass Dinge, die wir jeden Tag tun – Gewohnheiten –, langfristig große Auswirkungen auf unser Leben haben. Um sich zu motivieren, eine neue Gewohnheit wirklich jeden Tag auszuführen, kann man wie er mit einer "Kette" arbeiten – einer Reihe aus Kreuzen in einem Kalender. Jeder Tag, an dem man die neue Handlung ausführt, erhält ein Kreuz und fügt so der Kette ein neues Glied hinzu. Man muss also nur versuchen, die Kette nicht zu unterbrechen, um diese Handlung zur Gewohnheit werden zu lassen – Don’t break the chain!

Seinfeld benutzt einen Wandkalender, um seine Fortschritte zu dokumentieren. Natürlich geht das auch mit einem digitalen Kalender sehr gut. Wenn man an mehreren Gewohnheiten gleichzeitig arbeiten will, sind spezielle Apps wie Loop Habit Tracker (Android) oder Way of Life (iPhone) sehr praktisch: Mit ihnen kann man mehrere Ketten parallel wachsen lassen.

Wie sieht es nun aus, wenn man sich nicht etwas angewöhnen, sondern etwas abgewöhnen will? Seinfelds Methode funktioniert auch hier bestens. Die Regel lautet dann, dass man einer Kette immer dann ein neues Glied hinzufügen darf, wenn man etwas an einem Tag nicht gemacht hat.

Hier ein paar Beispiele:

  •     keine Schokolade gegessen
  •     keine Softdrinks getrunken
  •     kein Junk-Food gegessen
  •     nicht geraucht
  •     nicht vor dem Einschlafen im Internet gesurft
  •     et cetera

Was auch immer Du Dir abgewöhnen möchtest: Eine Seinfeld-Kette kann dabei eine große Hilfe sein.

Noch eine wichtige Sache zum Schluss (hatte ich das schon erwähnt?): Don’t break the chain!

© Jochen Plikat (zur Original-Version des Artikels: Teil1, Teil2, Teil3)

nach oben

Du hast eine zündende Idee für einen Artikel auf e-fellows.net? Schreib für uns als Gastautor. Wir freuen uns auf deine Beiträge!

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren