Partner von:

Tausche Bibliotheksschreibtisch gegen Anwaltssessel

Jura, Kanzlei, Anwalt, Justitia [Quelle: tempus corporate, Getty Images]

Quelle: tempus corporate, Getty Images

Das Praktikum bei Hengeler Mueller ist alles andere als eintönig: von Fachvorträgen, über Mandantengespräche bis hin zu Mentoring mit den Tutoren und gemeinsamen Freizeitevents ist alles dabei. Diese Chance ließen sich Victoria und Felix nicht entgehen. Also hieß es für die beiden: raus aus der Uni und rein in die Anwaltssozietät.

Gespannt und voller Erwartungen auf die vor uns liegenden sechs Wochen warteten wir, gemeinsam mit zwölf weiteren Sommerpraktikanten, im Foyer von Hengeler Mueller in Düsseldorf. Die anfängliche Nervosität verflog durch die Begrüßung und Einführung durch Alf-Henrik Bischke, den für das Sommerpraktikum zuständigen Partner, und die anderen Anwälte schnell. Denn vom ersten Moment an empfanden wir die Atmosphäre als sehr kollegial und schätzten die Kultur der "offenen Türen".

Zwei Anwälte – unsere Tutoren – begleiteten uns während der gesamten Zeit des Praktikums. Wir durften sie bei Mandantengesprächen begleiten, konnten Vermerke zu Problemstellungen erarbeiten, unsere juristischen Kenntnisse anwenden und Fachwissen in neuen Rechtsgebieten dazugewinnen. Dabei erhielten wir stets ausführliches Feedback und klärten offene Fragen. Die Zusammenhänge der Aufgaben und die Bedeutung der Mandate wurden uns vor allem dann deutlich, als im Wirtschaftsteil einer großen Tageszeitung umfassend darüber berichtet wurde.

Kartellrecht, LL.M. und Schokocroissants

Während der wöchentlich stattfindenden "Corporate Breakfasts" bekamen wir bei Kaffee und Frühstück Einblicke in die verschiedenen Tätigkeitsfelder von Hengeler Mueller. Ob zum Thema "Einführung ins Kartellrecht" oder zum "LL.M. in den USA" – die Vorträge waren nicht nur spannend, sondern haben uns auch in der täglichen Arbeit weitergeholfen. Außerdem können wir mit Sicherheit in Zukunft noch oft vom Bewerbertraining bei Hengeler Mueller profitieren.

Wasserski statt Bücher wälzen

Neben einer Fallstudie zu einem Unternehmenskauf, die wir zusammen mit den anderen Praktikanten bearbeiteten, wurde das Praktikantenprogramm durch viele Freizeitveranstaltungen abgerundet. Beim Wasserski-Event, einer Führung durch die Düsseldorfer Altstadt samt "Rheinischer Tapas" und schließlich beim gemütlichen Grillen auf dem Sommerfest der Sozietät konnten wir die Mitpraktikanten, Associates und Sozien noch besser kennenlernen und auch außerhalb der juristischen Arbeit weitere Eindrücke sammeln. Nach sechs Wochen blickten wir schließlich auf eine aufregende und lehrreiche Zeit zurück. Manch einer wird bestimmt nicht zum letzten Mal die Welt von Hengeler Mueller betreten haben.

nach oben

Willst du mehr über unseren Partner Hengeler Mueller erfahren? Hier findest du alle Infos zum Unternehmen.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren