Partner von:

Wie STRANGE bist du?

Diskussion, Meeting, Digital [Quelle: unsplash.com, Autor: Headway]

Quelle: unsplash.com, Headway

Bei Managementberatung denkst du direkt an die Platzhirsche auf dem Markt? Warum sich auch ein Blick auf die Nischenplayer lohnt und welche Chancen sich gerade durch New Work dort für Absolvent:innen und Young Professionals ergeben, verrät dir Ingrid Vollweiter von STRANGE Consult.

Was macht mittelständische Unternehmen wie die STRANGE Consult interessant für Bewerber:innen?

STRANGE ist seit vielen Jahren im Managementberatungsmarkt tätig und hat eine besondere Wachstumsperspektive. Denn als Beratungsspezialist für Digitalisierung und Transformation ist STRANGE Consult auf die Branchen Finanzdienstleister und öffentliche Verwaltung fokussiert. In innovativen Projekten können sich junge Consultants schnell zu Expert:innen weiterentwickeln.

Mit welchen Themen beschäftigt ihr euch in euren Projekten?

Wir beraten unsere Kunden unter anderem zu Digitalisierung, Smart City/Region, Strategie-/Informationsmanagement und Security- und Transformationsmanagement. Die Tätigkeiten beinhalten sowohl strategische als auch umsetzungsorientierte Aufgaben. Natürlich sind auch erfahrene Kolleg:innen an Bord, auf deren Wissen und Erfahrung jeder STRANGEr jederzeit zurückgreifen kann.

Wie unterscheiden sich die Kultur und das Beratungsmodell von den großen Wettbewerbern?

Als mittelständischer Beratungsspezialist haben wir eine gemeinsam erarbeitete, getragene und gelebte Strategie und Kultur. Alle STRANGEr sind unternehmerisch geprägt und absolut teamorientiert ausgerichtet. Wir haben eine ausgeprägte Teamstruktur, eine flache Organisationsstruktur und gegenseitige Wertschätzung ist in unserer Verhaltens-DNA verankert. Mit unserem "Simplify“-Beratungsmodell" und unserer ausgeprägten Agilität sind wir effizienter am Markt und in den Projekten unterwegs.

Der Kunde steht bei allen Unternehmen im Fokus. Wie erkennt der Consultant, dass er oder sie einen guten Job gemacht hat?

Ein einfacher Maßstab ist das Feedback der Kunden, welches wir regelmäßig einholen. Eine zufriedene Kundin beziehungsweise ein zufriedener Kunde beauftragt immer wieder – unsere Wiederbeauftragungsquote liegt bei >99%. Oft wird eine bestimmte Beraterin oder ein bestimmter Berater angefragt. Das ist großartig. Noch besser finden wir es, wenn das ganze STRANGE-Team wieder beauftragt wird, denn Consulting ist Teamwork.

Wie stellt ihr euch den Idealtypus eines Consultants vor?

Wir suchen hochengagierte Young Professionals, Consultants aus Überzeugung. Bewerber:innen sollten Erfahrung und Kompetenz in unseren Kernbranchen mitbringen oder, was noch wichtiger ist, die Leidenschaft, sich in diese einzuarbeiten. Wir sind bereit, in junge Mitarbeiter:innen mit Zeit, Erfahrung und besonderer Ausbildung zu investieren. Für uns sind Qualität und Hingabe ein Versprechen an unsere Kunden und der Anspruch an uns selbst.

Was ist Trumpf: Klare Hierarchien oder Freiraum zur persönlichen Entfaltung?

Wir leben und lieben Unternehmertum. Der Freiraum für die eigene Entfaltung, den wir unseren Consultants geben, ist ein wichtiger Motivationshebel und Kernaspekt unserer dynamischen Unternehmenskultur. Mitarbeiter:innen mit einem eigenen Entscheidungsspielraum sind viel motivierter als jene, die Vorgaben von Vorgesetzten abarbeiten müssen. Wir begleiten euch dabei, eure Kompetenzen als Spezialist:innen und Generalist:innen nach dem T-Profil auszubauen.

Unterscheiden sich die Projekte junger Managementberatungen von denen der globalen Player?

Natürlich kann ein mittelständisches Unternehmen nicht hunderte Expert:innen für Großprojekte bereitstellen. Aber das ist auch nicht unser Ziel. Wir sind Managementberater und keine Entwickler oder Professional Servicer.

Wichtig ist, dass die Projekte spannend sind, zu unseren Themenfeldern passen und Entwicklungspotenzial für unsere Berater:innen bieten. Wir begleiten in unseren Beratungsprojekten von der Strategie bis zur vollständigen Implementierung als Transformationscoach und Programm Manager. Wir sind die Managementberater; ressourcenintensive Detailaufgaben (wie Entwicklung, Betrieb, etc.) werden von kleinen und großen Partnerunternehmen durchgeführt.

Um erfolgreich mit größtmöglichem Mehrwert zu beraten, muss das Beraterteam ein integrativer Teil des Projekt- und Kundenteams sein. So entsteht auch beim Kunden ein partnerschaftliches Wir-Gefühl.

Wie lässt sich das Umfeld eines Start-ups in der Beratung beschreiben?

Die Arbeitsumgebung ist von einer Feel-Good-Atmosphäre geprägt. Wir bieten flexible Arbeitszeiten, was eine individuelle Gestaltung der Work-Life-Balance ermöglicht. Die Kultur ist stark auf Vertrauen, Offenheit und Wertschätzung ausgerichtet. In einer flachen und fehlerverzeihenden Organisation wird Kontrolle abgegeben. Erfolgreiche Beratungsunternehmen vertrauen auf die Fähigkeiten des Teams und auf die kollektive Intelligenz – WeQ statt IQ. Für uns ist die Erfahrung mit dem Umgang von Fehlern genauso wichtig wie mit Best Practice.

Aber irgendwo muss doch ein Haken sein! Wie sieht es mit der Bezahlung aus?

Warum muss immer irgendwo ein Haken sein!? STRANGE ist, wie der Name schon sagt, außergewöhnlich. Die Bezahlung ist attraktiv und beinhaltet eine direkte Beteiligung am Unternehmenserfolg. Somit werden das persönliche Engagement, der Team- und der Unternehmenserfolg belohnt. Auch hier sind wir anders als andere Beratungsunternehmen und seit unserem ersten Geschäftsjahr durchgehend erfolgreich.

Deine Ansprechpartnerin bei STRANGE Consult GmbH:

Frau Ingrid Vollweiter
Herzogstandstraße 5
82327 Tutzing (bei München)
Telefon:  08158-9349394
Ingrid.Vollweiter@strange-consult.de
www.strange-consult.de
nach oben

Entdecke viele spannende Arbeitgeber aus der Beratung und dem IT-Sektor.

Tipps zum Einstieg und Erfahrungsberichte: "Perspektive Unternehmensberatung" zeigt dir, was für einen erfolgreichen Start in der Branche nötig ist.

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.