Partner von:

Bachelor in Business Administration in Hamburg

Quelle: Kühne Logistics University

Das Bachelor-Programm der Kühne Logistics University (KLU) in Hamburg vermittelt dir betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagen. Deine Kurse wählst du so, dass du an dein mathematisches, sprachliches oder gesellschaftswissenschaftliches Schwerpunktprofil in der Oberstufe anknüpfst. 

Ab dem fünften Semester kannst du das BWL-Studium an der KLU in Hamburg in den vier aktuellen Themenfeldern vertiefen: Sustainability/Nachhaltigkeit, Digitalisierung/Wirtschaftsinformatik, Logistik/Supply Chain Management oder Internationales Management. Praktika, Fremdsprachenkurse und ein Auslandssemester sind fest im Curriculum verankert und bereiten dich auf den Einstieg in internationale Unternehmen vor. Alternativ kannst du im Anschluss eines der Master-Programme der KLU absolvieren.

Die Kühne Logistics University – Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung ist eine staatliche anerkannte Hochschule mit Sitz in der Hamburger HafenCity. Trägerin der Hochschule ist die Kühne-Stiftung. Als Privathochschule erhebt die KLU zwar Studiengebühren, dafür profitierst du von vielen Vorteilen: Unterricht in kleinen Gruppen, enger Kontakt zu den Professoren, ein großes Firmennetzwerk, moderne Infrastruktur zum Lernen und umfassende Dienstleistungen durch das Hochschulmanagement.  Diese Bedingungen ziehen Studenten und Professoren aus der ganzen Welt an.

Die KLU forscht und lehrt vorrangig in Logistik und Management – und das mit großem Erfolg: Im Handelsblatt-Ranking 2014 landete sie unter den 20 forschungsstärksten Universitäten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Im CHE-Ranking gehört die Kühne Logistics University zur Spitzengruppe in den Kategorien Studiensituation insgesamt, Studierbarkeit, Betreuung durch Lehrende, internationale Ausrichtung und Lehrangebot. Im Ranking der Wirtschaftswoche 2019 belegt die KLU ebenfalls die Top 20 und beweist, dass sie sich als junge Hochschule bereits mit älteren Institutionen messen kann. 

Berufsorientierung fest integriert

Das Bachelor-Programm der KLU führt dich zum international anerkannten Abschluss "Bachelor of Science". Die praxisorientierte Ausrichtung bereitet dich bestmöglich auf den Einstieg in den Beruf vor: Ein dreimonatiges Praktikum im In- oder Ausland ist Pflicht; außerdem halten Professionals und Branchenexperten regelmäßig Vorträge an der Uni. Mit Unterstützung des Career Service der KLU, der ein Workshop- und Coaching-Programm organisiert, legst du deine beruflichen Ziele fest und bereitest dich auf Bewerbungen und Vorstellungsgespräche vor.

Studieninhalte in Business Administration

Der Studiengang vermittelt betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagen. In den ersten drei Semestern besuchst du Einführungskurse in Management, Mathematik, Accounting, Marketing, Mikro- und Makroökonomie, Statistik, Wirtschaftsrecht, Human Resources, Corporate Finance sowie Logistik und Supply Chain Management.

Im zweiten Semester entscheidest du dich für eine von zwei Profilrichtungen: Wenn Dir Sprachen liegen, entscheidest du dich für den Human Environment Stream. Hier kannst Du zum Beispiel eine zweite Fremdsprache belegen. Wenn Mathematik im Abi dein Steckenpferd war, ist der Data und Systems Stream die geeignete Wahl – dann ist die zweite Fremdsprache die Programmiersprache Python.

Besonders ambitionierte Studenten können den Bachelor auch im "Intensive Track" absolvieren: Du besuchst zusätzliche Kurse, machst ein weiteres Praktikum und erwirbst 210 statt 180 ECTS-Punkte – und das ebenfalls in sechs Semestern.

Studentenstadt Hamburg

Hamburg ist mit rund 70.000 Studenten eine der beliebtesten Uni-Städte in Deutschland. In 3.800 Kneipen kannst du die Nächte durchfeiern – im Schanzenviertel, in St. Georg, auf dem Kiez oder entlang der Elbe. Sportlich ausspannen kannst du bei einer Radtour durchs Alstertal. Für die Hansestadt spricht zudem ihr reichhaltiges Kulturangebot mit Hamburger Staatsoper, Literaturhaus und Elbphilharmonie.

Ein Student im Gespräch

Wie bist du auf den Bachelor in Business Administration an der Kühne Logistics University aufmerksam geworden?

Mein Gymnasium hat einen Studieninformationstag veranstaltet, bei dem ein Professor der KLU sich und die Uni vorgestellt hat. Da ich das sehr interessant fand, habe ich seine Visitenkarte und Informationen über die KLU und den Studiengang mitgenommen. Als es ein paar Jahre später daran ging, sich einen Studienplatz zu suchen, habe ich mich gleich als erstes für die KLU beworben – und einen Platz bekommen.

Wie setzen sich die Uni und der Studiengang denn zusammen?

Die KLU ist eine private Hochschule mit insgesamt circa 300 Studenten. In meinem Jahrgang sind um die 35 Studenten. Die Zahl fluktuiert aufgrund einiger Austauschstudenten immer wieder. Dadurch, dass es nicht so viele Studenten sind, lernt man sich untereinander schnell kennen und kann gut Kontakte knüpfen.

Die Uni legt großen Wert auf Internationalität. Wir haben beispielsweise Studenten aus Taiwan, Mexiko und Venezuela. Auch sind unsere Kurse komplett auf Englisch, wir haben internationale und nationale Professoren. Die nationalen haben alle mindestens ein Semester im Ausland gelehrt oder studiert. Das macht den Bewerbungsprozess für internationale Studenten einfach, da die Betreuer oft sehr diverse Hintergründe haben und ihnen gut helfen können.

Wie sieht der Uni-Alltag aus?

Pro Semester wählt man unterschiedlich viele Module, meist zwei oder drei pro Quartal. Letztes Semester habe ich viele freiwillige Module dazu genommen. Sobald wir uns für die Module entschieden haben, übernimmt die Universität die Organisation und ich bekomme meinen Plan immer direkt aufs Handy. Das ist sehr praktisch und stressfrei.

Die Kurse finden zwischen 8.30 und 19.30 Uhr statt. Dieses Semester habe ich an einem Wochentag komplett frei und an den anderen Tagen meistens vormittags und manchmal am Nachmittag Veranstaltungen.

Wie ist die Wohnsituation?

Die Uni liegt inmitten der HafenCity von Hamburg. Dort gibt es sehr viel Grün, alles wächst stark. Außerdem stehen dort viele moderne Gebäude mit Wohnungen. Es gibt ein Studentenwohnheim direkt in der Nähe und viele weitere, von denen man gut mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV zur Uni kommt. Viele meiner Kommilitonen wohnen aber auch in privaten Wohnungen oder Wohngemeinschaften.

Was gefällt dir am Studium am besten?

Ich finde es toll, wie viel wissenschaftlichen Input wir an der Uni bekommen. Da in den Vorlesungen nur 35 Leute sind, kann man immer problemlos während oder nach den Veranstaltungen Fragen an die Professoren stellen und lernt auch sie gut kennen. Wenn man ihnen eine Mail schreibt, bekommt man meist innerhalb kürzester Zeit eine Antwort. Die Vorlesungen selbst sind sehr praktisch aufgebaut; wir machen viele Aufgaben und Case Studies.

Was ich ebenfalls toll finde, ist das Netzwerk, das man sich an der KLU aufbauen kann. Alle Leute, mit denen ich gemeinsam studiere, haben ihre eigene Lebensgeschichte, von der ich lernen kann. Zusätzlich halten oft Gastredner nationaler und internationaler Unternehmen Vorträge in offener Runde mit 20 bis 30 Personen. Da kann man gut Fragen stellen und auf Augenhöhe mit den Managern reden. Außerdem ergeben sich so oft Praktikumsmöglichkeiten.

Wie sieht das Freizeit-Angebot der KLU aus?

An der Uni gibt es viele Möglichkeiten, sich zu engagieren. Es gibt zahlreiche AGs und Clubs. Ich mache in einer Gruppe mit, die Excursion Days ausrichtet. Dazu blockt die Uni auch tatsächlich den jeweiligen Exkursionstag, damit alle interessierten Studenten zu verschiedenen Unternehmen fahren können. So waren wir beispielsweise bereits bei Hermes in Hannover und bei Beiersdorf hier in Hamburg und durften sehen, wie Nivea-Creme hergestellt wird.

In unserer Gruppe sind sieben Personen und jeder von uns hat dafür zunächst eine Firma angeschrieben. Die Unternehmen sind meist sehr offen für unsere Anfragen, da sie sich gerne vor potenziellen Fachkräften profilieren wollen. Wenn wir eine Zusage bekommen, chartern wir noch einen Bus und die Reise kann beginnen!

nach oben

e-fellows haben die Chance auf ein Teilstipendium, das 50 Prozent der Studiengebühren an der KLU deckt.

Weitere Bachelor-Profile

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren