Partner von:

Karriere-Potpourri zum Frühstück

Ein Potpourri von spannenden Lebensläufen von Karrierefrauen lernten die e-fellow beim Power Breakfast kennen [Quelle: sxc.hu User: saflora]

Ein Potpourri von spannenden Lebensläufen von Karrierefrauen lernten die e-fellow beim Power Breakfast kennen [Quelle: sxc.hu User: saflora]

Titel und Thema der Veranstaltung

e-fellows.net Power Breakfast

Wo und wann das Event stattfand

Die Veranstaltung fand am 19. Juni auf dem Werksgelände von Roche Diagnostics in Mannheim statt. Sie dauerte von 9.30 Uhr bis 13 Uhr.

Teilnehmer und Unternehmensvertreter

Am Power Breakfast nahmen knapp 20 Studentinnen aus den Natur- und Wirtschaftswissenschaften teil. Die Moderation übernahm Claudia Liebethal von e-fellows.net. Roche wurde durch Marketing Managerin Stephanie Wolf und Ulrike von Faber aus dem Personalmarketing vertreten. Von Accenture kamen Consultant Christiane Dreßler und Simone Wamsteker, die Leiterin des Personalmarketings, zum Power Breakfast.

Natalie hat viele männliche Vorbilder ...

Bisher waren alle meine Vorbilder Männer. Im Studium bestand meine Clique nur aus Jungs und jetzt in der Promotion bin ich ebenfalls die einzige weibliche Doktorandin in der Arbeitsgruppe. Ich bin wegen meines Geschlechts nie benachteiligt oder diskriminiert worden - im Gegenteil. Meine - ausschließlich männlichen - Vorgesetzten, Dozenten und Mentoren haben mich immer unterstützt und gefördert.

... und sucht noch ein paar weibliche

Trotzdem faszinieren mich Spitzenforscherinnen, Top-Managerinnen und Karrierefrauen besonders. Vor allem das Thema Vereinbarkeit von Karriere und Familie beschäftigt mich sehr. Über e-fellows.net lernte ich meine Mentorin Oxana Grunert, Managerin bei Accenture, kennen. Mit ihr konnte ich schon viele Fragen klären. Das Power Breakfast in Mannheim bot mir die Möglichkeit, auch andere beeindruckende Frauen und spannende Lebensläufe kennenzulernen. Da Roche Diagnostics und Accenture das Power Breakfast organisierten, konnte ich außerdem zwei attraktive Arbeitgeber näher kennenlernen.

Frühstück und Karriere-Potpourri

Nach Empfangscocktail und Stärkung am großzügigen und leckeren Frühstücksbüffet stellten die Referentinnen sich und ihren beruflichen Werdegang vor. Hier gefiel mir besonders gut, dass Mitarbeiterinnen verschiedener Karrierestufen vertreten waren. Christiane Dreßler, Consultant bei Accenture und die Jüngste unter den Referentinnen, konnte noch sehr lebhaft von ihren Erfahrungen mit Bewerbung und Assessment-Center berichten. Mit Stephanie Wolf, Marketing-Managerin bei Roche Diagnostics, und Simone Wamsteker, Leiterin Personalmarketing bei Accenture, waren zwei sehr erfolgreiche erfahrene Managerinnen vertreten. Im Rückblick auf ihre bisherige Karriere gaben sie uns nützliche Tipps - vor allem was Karrierestufen oder den Wechsel von Aufgaben im Unternehmen angeht. Die Personalexpertin von Roche Diagnostics, Ulrike von Faber, berichtete detailliert, worauf es den Personalern in Bewerbungsunterlagen, Lebensläufen und beim Assessment Center ankommt.

Der Spagat zwischen Kind und Karriere

Positiv überraschte mich, dass die Referentinnen so offen über ihre private Entwicklung und ihre Entscheidungen bei der Familienplanung berichteten. Drei der Referentinnen sind verheiratet und haben Kinder. Tagtäglich meistern sie den Spagat zwischen Karriere und Familie. Die Lösungen unterschieden sich stark: Teilzeit- und Telearbeit, Mutterschaftsurlaub, Kinderkrippe und auch Elternzeit für den Vater fanden sich in den Lebensläufen.

Vielfalt bei der Diskussion

Der zweite Teil des Power Breakfast war eine informelle Diskussionsrunde. Dabei standen die Referentinnen den Stipendiatinnen zu allen möglichen Themen Rede und Antwort. Interessanterweise kamen die anwesenden e-fellows.net-Stipendiatinnen aus ganz unterschiedlichen Studienfächern und Studienabschnitten: Am Power Breakfast nahmen Bachelor-, Master- und Promotionsstudentinnen teil. Auch das Verhältnis von Natur- zu Wirtschaftswissenschaftlerinnen war ausgeglichen. Dementsprechend vielfältige Themen diskutierten wir: Wie wähle ich Studienschwerpunkte, Praktika und soziales Engagement richtig? Was sollten Frauen bei der Karriereplanung speziell berücksichtigen? Auch das Thema Kinder und Karriere wurde aufgegriffen. Außerdem informierten uns die Referentinnen über konkrete Einstiegsmöglichkeiten und gaben uns Tipps, wie man in Bewerbungsgesprächen authentisch und überzeugend auftritt.

Mein Fazit und wem ich die Veranstaltung weiterempfehle

Das e-fellows Power Breakfast mit Roche und Accenture war ein durch und durch gelungenes Event. Ich bin jetzt um viele wertvolle Eindrücke und nützliche Tipps reicher. Die Referentinnen waren jede für sich sehr interessant, authentisch und sympathisch. Ich bin e-fellows.net dankbar, dass ich sie in einer so entspannten und netten Atmosphäre kennenlernen durfte. Außerdem bot das Power Breakfast die Möglichkeit, viele andere Mitstipendiatinnen zu treffen und Kontakte zu knüpfen. Im Prinzip kann ich dieses Event allen jungen Frauen empfehlen, die ihre Karriere ein wenig vorantreiben wollen und denen es vielleicht noch an weiblichen Vorbildern mangelt.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.