Partner von:
Bosch

Robert Bosch Stiftung: DeutschMobil-Stipendium für Lektorate

Allgemeines Anliegen des Stipendiums

Gemeinsam mit der Föderation der Deutsch-Französischen Häuser in Frankreich und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), der im Rahmen seines Sprachassistentenprogramms Mittel für vier Stipendien zur Verfügung stellt, entsendet die Robert Bosch Stiftung jährlich zehn Lektoren nach Frankreich. Mit den von Mercedes-Benz bereitgestellten Vans besuchen diese Primarschulen und Collèges in ihrer Region.

Vorrangiges Ziel der Initiative ist es, dem oft einseitigen Deutschlandbild französischer Schüler ein attraktiveres, freundlicheres und aktuelleres Bild entgegenzusetzen. In spielerisch gestalteten Unterrichtsstunden werden französischen Schülern deutsche Sprache und Kultur vorgestellt. Von Ausspracheregeln über Unterschiede im Schulsystem bis zum HipHop wird den Kindern und Jugendlichen das Nachbarland "zum Anfassen" näher gebracht. Diese Sprachanimationen dienen als Orientierungshilfe für die Fremdsprachenwahl.

Art der Förderung

Es werden Stipendien in Aix-en-Provence, Caen, Lyon, Montpellier, Nancy und Paris vergeben. In Bordeaux, Dijon, Nantes und Toulouse stellt der DAAD im Rahmen seines Sprachassistentenprogramms vier Stipendien zur Verfügung.
Sie betreuen als Lektor/Lektorin in Ihrer jeweiligen Region das Programm "DeutschMobil". Dabei besuchen Sie mit Vans Primarschulen und Collèges, um bei Schülern, Eltern und Lehrern mit spielerischem Ansatz Interesse an Deutschland und der deutschen Sprache zu wecken. In Bordeaux, Dijon, Nantes und Toulouse ist zusätzlich der Einsatz als Sprachassistent/in an den Universitäten vorgesehen.
Die Fahrzeuge werden von Mercedes-Benz bereitgestellt.
Sie erhalten ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.250 Euro (Voraussichtlich 1.275 Euro in Bordeaux, Dijon, Nantes und Toulouse) und werden für die Gesamtdauer Ihrer Tätigkeit im erforderlichen Umfang kranken- und unfallversichert. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie zum Zeitpunkt des Antritts des Stipendiums in Deutschland krankenversichert sind.
Zur Vorbereitung auf Ihre Tätigkeit nehmen Sie an einem Einführungsseminar teil. Darüber hinaus wird das Lektorat durch ein jeweils fünftägiges Zwischen- und Abschlussseminar begleitet, in denen Sie in Landeskunde, interkultureller Kommunikation, Pressearbeit und in pädagogischen Methoden weitergebildet und auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet werden. Die Teilnahme an den Seminaren ist Pflicht.

Hinweise zur Bewerbung

Ansprechpersonen:
Karin Karlsson
Projektleiterin
Telefon 0711 4608454
karin.karlsson@bosch-stiftung.de

Irene Pfefferle
Projektassistentin
Telefon 0711 46084126
irene.pfefferle@bosch-stiftung.de

Weitere Informationen unter www.bosch-stiftung.de/deutschmobil.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Landeskundliche Kenntnisse, insbesondere Kenntnisse des französischen Schulwesens
  • Pädagogische Kenntnisse; erste Erfahrungen auf dem Gebiet Deutsch als Fremdsprache sind von Vorteil
  • Gute französische Sprachkenntnisse
  • Hohe Flexibilität und Mobilität
  • Führerschein Klasse B

Art des Stipendiums

Allgem. Förderung, Lebensunterhalt, Praktikum im Ausland

Zielregionen

Deutschland, Frankreich

nach oben

Das e-fellows.net-Stipendium ist mit jedem Förderprogramm kombinierbar und bietet über 60 geldwerte Leistungen.

Verwandte Artikel

In unserer Stipendien-Rubrik findest du nützliche Infos zur Begabtenförderung und Tipps für deine Stipendiumsbewerbung.

Kontakt
Robert Bosch Stiftung

Heidehofstr. 31
70184 Stuttgart
Tel: 0711 46084-0
Fax: 0711 46084-940
E-Mail: info@bosch-stiftung.de