Partner von:

Northwestern Pritzker School of Law: Basisstipendium

Allgemeines Anliegen des Stipendiums

Die Northwestern Pritzker School of Law vergibt ein Basisstipendium in Höhe von 30.000 USD an Bewerber, die am LL.M.-Day teilnehmen und sich mit einem Vertreter der LL.M.-Programme an der Northwestern treffen. Um für das Stipendium in Frage zu kommen, müssen sich die Kandidaten für das allgemeine LL.M.-Programm für internationale Studierende bewerben und zugelassen werden.

Bewerber:innen, die für das Stipendium in Frage kommen, sollten in ihrer Bewerbung die Teilnahme an der e-fellows-Veranstaltung vermerken – entweder in der persönlichen Stellungnahme oder in einem eigenständigen Zusatz. Das Stipendium gilt als Basisstipendium und kann auf der Grundlage der akademischen Leistungen und der Berufserfahrung des Bewerbers erhöht werden.

Art der Förderung

Das Stipendium wird in zwei gleichen Raten für das Herbst- und das Frühjahrssemester auf das Konto des Empfängers ausgezahlt. Der Betrag wird jedes Semester von den Gesamtkosten der Studiengebühren abgezogen. Neben der finanziellen Unterstützung bietet Northwestern internationalen LL.M.-Studierenden während ihrer gesamten Studienzeit auf dem Campus eine beispiellose und umfassende Betreuung.

Insbesondere das ACE-Programm bietet ganzheitliche Unterstützung in den folgenden Bereichen: Akademische und kurrikulare Beratung und Vorbereitung, Karriereberatung, kulturelle Kompetenz und Unterstützung in der englischen Sprache.

Weitere Informationen findest du auf den Webseiten der Internationalen Programme: https://www.law.northwestern.edu/student-life/student-services/intlprograms/internationallife/

Hinweise zur Bewerbung

Es ist kein formeller Stipendienantrag erforderlich. Stattdessen sollten förderungswürdige Kandidat:innen, die die Northwestern Pritzker School of Law im Rahmen der e-fellows kennengelernt haben, diese Informationen in den Hauptteil ihrer Bewerbung aufnehmen, entweder im Rahmen der persönlichen Erklärung oder als eigenständigen Anhang.

Voraussetzungen

Das LL.M.-Programm am Northwestern Pritzker Law nimmt eine vielfältige Klasse von ungefähr 150 Studierenden aus Ländern auf der ganzen Welt auf. Der Zulassungsausschuss verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und berücksichtigt bei der Entscheidung über die Zulassung viele Faktoren, darunter frühere akademische Leistungen, Englischkenntnisse, Berufserfahrung, akademische und berufliche Ziele, Engagement in außerschulischen und gemeinnützigen Aktivitäten sowie Führungserfahrung. Wir bemühen uns um eine vielfältige und vielseitige Klasse, so dass die Bewerber:innen nicht unbedingt in allen der oben genannten Bereiche stark sein müssen.

Um zugelassen zu werden, müssen die Bewerber:innen über einen ersten Abschluss in Rechtswissenschaften verfügen oder die Anwaltsprüfung in ihrem Land bestanden haben. Da die LL.M.-Studierenden parallel zu unseren JD-Studierenden Kurse belegen, sollten die Bewerber:innen auch über gute Englischkenntnisse verfügen. Ausländische Bewerber:innen, deren Muttersprache nicht Englisch ist, müssen einen gültigen TOEFL- oder IELTS-Ergebnisbericht vorlegen. Um für das e-fellows-Stipendium in Frage zu kommen, müssen die Bewerber:innen außerdem an einer e-fellows-Veranstaltung teilnehmen und sich mit einem Vertreter der Northwestern Pritzker School of Law treffen.

Bildungsphase

LL.M.-Studenten

nach oben

Das e-fellows.net-Stipendium ist mit jedem Förderprogramm kombinierbar und bietet über 60 geldwerte Leistungen.

Verwandte Artikel

In unserer Stipendien-Rubrik findest du nützliche Infos zur Begabtenförderung und Tipps für deine Stipendiumsbewerbung.