Partner von:

Kind-Philipp-Stiftung: Reisestipendien

Allgemeines Anliegen des Stipendiums

Die Stiftung wurde im Jahr 1972 von Dr. -Ing. Walter Reiners zur Förderung der Erforschung der Grundlagen von Leukämie und Krebs im Kindesalter gegründet, nachdem sein Sohn Philipp an einer akuten Leukämie verstorben war.
Die Kind-Philipp-Stiftung für pädiatrisch-onkologische Forschung entspringt der leidvollen Erfahrung, dass die Menschen Krankheit und Tod ausgeliefert sind. Philipp Reiners war 14 Jahre alt, als er trotz aller Therapie, die ihm die Medizin zu diesem Zeitpunkt geben konnte, verstarb. Sein Vater, Dr.-Ing. Walter Reiners, Inhaber einer Textilfabrik in Mönchengladbach, rief die Stiftung ins Leben, im Gedanken, die Forschung zu fördern, um anderen Familien dieses Leid zu ersparen.

Art der Förderung

Die Reisestipendien ermöglichen qualifizierten Nachwuchswissenschaftlerin/innen, ihre Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der pädiatrischen Onkologie im Rahmen wissenschaftlich anspruchsvoller Veranstaltungen im Ausland vorzustellen und zu diskutieren.
Pro Jahr stehen 10 Reisestipendien zur Verfügung.

Hinweise zur Bewerbung

Die Stiftung schreibt ihr Förderangebot aus.
Anträge auf Gewährung eines Reisestipendiums können jederzeit gestellt werden.

Art des Stipendiums

Zuschüsse für Sach- oder Reisekosten

nach oben

Das e-fellows.net-Stipendium ist mit jedem Förderprogramm kombinierbar und bietet über 60 geldwerte Leistungen.

Verwandte Artikel

In unserer Stipendien-Rubrik findest du nützliche Infos zur Begabtenförderung und Tipps für deine Stipendiumsbewerbung.

Kontakt
Kind-Philipp-Stiftung

45239 Essen
Tel: +49 201 8401-193
E-Mail: karsten.krueger@stifterverband.de