Partner von:

Die besten Gehälter gibt's in der Biotechnologie

Frau Mikroskop Arbeit Weißer Kittel Blaues Haarnetz Steril [Quelle: Pexels.com, Autor: Chokniti Khongchum]

Quelle: Pexels.com, Chokniti Khongchum

Diese Nachricht passt ziemlich gut zum Pandemie-Jahr: Im Branchen-Vergleich bekommen Beschäftigte in Biotech-Unternehmen die höchsten Gehälter. Eine neue Vergleichsanalyse zeigt, wo sonst noch gut gezahlt wird.

Mit rund 67.500 Euro durchschnittlichem Bruttojahresgehalt hat im Corona-Jahr die Biotech-Branche auch in Sachen Vergütung die Nase vorn. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Gehaltsanalyse der Vergütungsberatung "Gehalt.de", der 220.500 Gehaltsdatensätze aus den vergangenen 12 Monaten zugrunde liegen.

Spezialisten aus der Biotechnologie-Branche stünden "in der Pandemie besonders im Fokus, da sie mit ihrer Arbeit – zum Beispiel durch die Entwicklung von Impfstoffen – aktiv zum Kampf gegen Corona beitragen", schreiben die Autoren der Gehaltsanalyse.

Repräsentativ sind ihre Zahlen zwar nicht, da nur Nutzer der Internetdatenbank freiwillig Angaben machen und etwa die Daten von Menschen nicht einfließen, die nicht internetaffin sind, sich nicht für Gehaltsvergleiche interessieren oder schlicht die betreffende Seite nicht nutzen. Aufgrund der sehr hohen Zahl an Angaben, lässt sich aber doch ein Eindruck gewinnen, welche Wirtschaftsbereiche und Regionen lukrativer sind als andere. Neben den Biotech-Unternehmen stehen ganz oben in der Liste die Investitionsgüter-Branche und die Halbleiter-Hersteller. Auf Platz vier und fünf folgen die Banken und die Pharmaindustrie.

Top-Branchen

Durchschnittliches Jahresgehalt in Euro

Balkendiagramm Top-Branchen durchschnittliches Jahresgehalt [Quelle: Gehaltsatlas, Autor: e-fellows.net]

Am schlechtesten gezahlt wurde in Hotels- und Gaststätten – im Corona-Jahr wenig verwunderlich. Allerdings war der Wirtschaftszweig auch schon vor der Pandemie für dürftige Gehälter bekannt. Im Schnitt verdienten Fachkräfte dort in den vergangenen 12 Monaten 28.963 Euro brutto. Zu den "Flop-Brachen" zählten zudem Call-Center, der Einzelhandel und – ebenfalls typisch fürs Corona-Jahr – Touristik und Freizeit.

Branchen mit geringen Gehältern

Durchschnittliches Jahresgehalt in Euro

Durchschnittliches Jahresgehalt in Euro [Quelle: Gehaltsatlas, Autor: e-fellows.net]

Die Gehaltsanalyse zeigt auch regionale Differenzen in Deutschland auf; zwischen Süd- und Ostdeutschland liegen bis zu 13.000 Euro Unterschied in den Jahresverdiensten. Besonders positiv sticht Baden-Württemberg hervor: Hier übersteigt das Einkommen das deutschlandweite Niveau für Beschäftigte um fast acht Prozent. Aber auch in Hessen und in Hamburg sind die Verdienstmöglichkeiten verglichen mit anderen Bundesländern überdurchschnittlich.

Lohnniveau in den Bundesländern

Regionalfaktor* in Prozent, durchschnittliches Jahresbruttogehalt in Euro

Diagramm Lohnniveau in den Bundesländern [Quelle: Gehaltsatlas, Autor: e-fellows.net]

Ein Blick auf die Verdienstunterschiede zwischen Fach- und Führungskräften offenbart, wie sehr sich Personalverantwortung nach wie vor auf dem Gehaltszettel auszahlt: Fachkräfte verdienen im Schnitt 41.500 Euro und Führungskräfte rund 95.100 Euro im Jahr. Besonders hoch sind im regionalen Vergleich die Gehälter für Führungskräfte in Hessen.

Führungskräfteatlas

Regionalfaktor in Prozent, durchschnittliches Jahresbruttogehalt in Euro

Diagramm Führungskräfteatlas Deutschland [Quelle: Gehaltsatlas, e-fellows.net]

Auch die Tatsache, dass ein Studium sich mit Blick auf ein später höheres Gehalt tendenziell auszahlt, bestätigen die Daten abermals: Akademiker verdienen demnach im Schnitt jährlich 57.040 Euro brutto, Nicht-Akademiker kommen derweil nur auf 37.800 Euro. Und in welchen Einzelberufen winken die höchsten Gehälter? Chefärzte und niedergelassene Ärzte führen die Liste mit 196.251 Euro Bruttojahresgehalt an; gefolgt von Oberärzten mit 121.748 Euro. Dass sich Ärzte ganz oben in der Gehaltsrangliste fanden, war übrigens schon vor der Corona-Pandemie so. Dahinter folgen Beschäftigte in der Vertriebssteuerung oder Vertriebsleitung, Regionalverkaufsleiter für Investitionsgüter und kaufmännische Leiter. IT-Leiter – ein in der Pandemie höchst gefragter Beruf – erreicht in Sachen Gehalt der Analyse zufolge "nur" Platz fünf.

Top Gehälter, nach Berufen, in Euro

Balkendiagramm Top-Gehälter nach Berufen in Euro [Quelle: Gehaltsatlas, Autor: e-fellows.net]

Alle Rechte vorbehalten. Copyright Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH. Zur Verfügung gestellt vom Frankfurter Allgemeine Archiv.

nach oben
Kommentar (1)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

  1. Anonym

    Wählt ihr die Branche, in der ihr arbeiten wollt oder arbeitet, nach den Gehaltsaussichten aus?