Partner von:

Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft: Studentischer Aufsatzwettbewerb

Allgemeines Anliegen des Stipendiums

Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft schreibt seit 2008 jährlich einen studentischen Aufsatzwettbewerb für Jurastudenten und Rechtsreferendare zu einem aktuellen Gesellschaftsthema aus. Für den Sieger wird ein Preisgeld ausgelobt. Alle Beiträger werden in der Schriftenreihe der Stiftung veröffentlicht. Das Thema diesjährigen Wettbewerbs lautet: „Vorschläge zur Reform des Asylrechts in Deutschland“. 

Das Asylrecht in Deutschland ist eines der gegenwärtig meistdiskutierten Themen. Seine mannigfache Inanspruchnahme stellt den Staat vor bislang nicht gekannte Anforderungen.
Verschiedene Lösungsansätze werden diskutiert. Empfiehlt sich eine Verkürzung des Rechtsweges oder sonstige Maßnahmen zur Verkürzung der Verfahrensdauer bei Asylverfahren? Empfiehlt sich eine Änderung des Art. 16 a GG, eine Änderung des Dublin-Systems, die Festlegung einer Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen, eine Neuregelung zum Familiennachzug? Wie kann die Problematik der Vollzugsdefizite abgelehnter Asylbewerber gelöst werden? Sind sonstige Reformen angezeigt?

Art der Förderung

Für den Sieger des Aufsatzwettbewerbs wird ein Preisgeld von € 10.000 ausgelobt. Darüber hinaus ist vorgesehen, eine Auswahl der eingegangenen Beiträge im Jubiläumsband 10 der Schriftenreihe der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft zu veröffentlichen.

Hinweise zur Bewerbung

Von mehreren Autoren gemeinschaftlich verfasste Beiträge sind zulässig. Die angeschnittenen Fragen und Überlegungen sind nur Vorschläge und können Ausgangspunkt der Beiträge sein – müssen es aber nicht. Genaue Vorgaben zum Text finden sich in der Wettbewerbsausschreibung (https://ra-stiftung-hessen.org/cms/images/downloads/Aufsatzwettbewerb_2018-callforpapers.pdf). 

Die Beiträge sind bis spätestens zum 31. Dezember 2018 per E-Mail oder per Post an nebenstehende Adresse bei der Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft, z. Hd. Herrn Rechtsanwalt Dr. Mark C. Hilgard, einzureichen. 

Voraussetzungen

Teilnehmen dürfen alle an einer deutschen Universität eingeschriebenen Jurastudierenden (auch Promotionsstudierende) und alle Rechtsreferendare. 

Art des Stipendiums

Preise & Auszeichnungen

Zielregionen

Deutschland

Bildungsphase

Promovierende, LL.M.-Studenten, Lehramtsstudenten / Staatsexamen

nach oben

Das e-fellows.net-Stipendium ist mit jedem Förderprogramm kombinierbar und bietet über 60 geldwerte Leistungen.

Verwandte Artikel

In unserer Stipendien-Rubrik findest du nützliche Infos zur Begabtenförderung und Tipps für deine Stipendiumsbewerbung.

Kontakt
Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft

Bockenheimer Anlage 36
60322 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 7706240
Fax: +49 69 77062422
E-Mail: vorstand@shra.de