Partner von:

Dos und Don'ts der Bewerbung

Kaffee, Anfang, Start [Quelle: unsplash.com, Autor: Danielle MacInnes]

Quelle: unsplash.com, Danielle MacInnes

Viele Bewerber scheitern schon an der Gestaltung ihres Lebenslaufs und dem Verfassen des Anschreibens. Wer es bis ins Bewerbungsgespräch schafft, ist oft so nervös, dass er sich um Kopf und Kragen redet. Der Headhunter Thomas Löwenberg, Managing Partner bei der Personalberatung PMC International AG, hat die Dos und Don'ts für Bewerbungsneulinge zusammengestellt.

Lebenslauf

Der Erfolg deiner Bewerbung hängt maßgeblich vom Lebenslauf ab. Personalern genügt ein kurzer Blick auf deinen Lebenslauf, um zu entscheiden, ob er weitere Beachtung verdient. Dementsprechend musst du auf einen klaren, übersichtlichen Aufbau achten und genaue Zeitangaben machen. Übersichtlich heißt jedoch nicht, dass du zu wenig Informationen geben sollst. Ein Lebenslauf nach dem Prinzip "In der Kürze liegt die Würze" ist ein Don't.

Anschreiben

In keinem Fall darf dein Anschreiben eine reine Ausformulierung deines Lebenslaufs sein. Statt nur deine Motivation und Erwartung an den Job darzustellen, solltest du auch beantworten, was dein potenzieller Arbeitgeber von dir erwarten kann. Eine Seite ist dafür völlig ausreichend.

Bewerbungsgespräch

Auch hier geht es nicht darum, nur die eigenen Erwartungen darzustellen, indem du eine "Was können Sie mir bieten?"-Haltung demonstrierst. Viel wichtiger ist es, die eigene Motivation formulieren zu können, warum man in dieser Position und dem Unternehmen arbeiten will.

Ein Bewerbungsgespräch dauert in der Regel etwa eine Stunde, und diese gilt es nutzen. Stell daher auch keine Fragen, die du dir durch Internetrecherche leicht selbst beantworten könntest. Antworte ehrlich und authentisch auf Fragen. Lügen und ausweichende Antworten sind leicht enttarnt.

nach oben

Stellen für Studenten, Absolventen

und Young Professionals

Bewerbungs-Tipps
Jobletter

Alle 2 Wochen Jobs & Praktika in dein Postfach

Kommentare (2)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

  1. Anonym

    Lieber Jakob, da wir bei e-fellows.net die Interessen aller e-fellows (von Studienanfängern bis hin zu langjährigen Berufstätigen) ernst nehmen, bereiten wir in manchen unserer Artikel auch mal die Basics für eine entsprechende Zielgruppe auf. Falls dich unser Artikel in diesem Fall nicht angesprochen hat, tut uns das Leid: Wir sind uns aber sicher, dass in unserer Rubrik "Bewerbung" auch einige interessante Beiträge und Tipps für dich mit dabei sind. Ansonsten lass uns deine Anregungen gerne weiter wissen.

  2. Anonym

    Leute, was ist das denn für eine Sammlung an offensichtlichen Fakten. Fehlt nur noch: Den Personaler nicht an den Haaren ziehen.

Das könnte dich auch interessieren