Manage&More-Stipendium

In über 800 Stipendien das richtige finden: die Stipendien-Datenbank von e-fellows.net

Artikel über das Qualifizierungsprogramm Manage&More der UnternehmerTUM GmbH an der TU München.

Überblick

Manage&More bildet gezielt den unternehmerischen Nachwuchs der Münchner Hochschulen zu "Entrepreneuren" und "Intrapreneuren" aus. Innerhalb von 3 Semestern werden die Stipendiaten insbesondere darauf vorbereitet, zukünftig Aufgaben als Gründer und Führungskräfte zu meistern.

Projekte

Die Stipendiaten von Manage&More lernen Werkzeuge und Methoden kennen und - besonders wichtig - wenden diese in Projekten praktisch an.

  • In Innovationsprojekten entwickelt man gemeinsam mit einem Unternehmen Lösungen für ein konkretes Problem.
  • Bei den Fraunhofer Venture Days (FDays®) verhelfen Stipendiaten neuen Technologien und Patenten zu wirtschaftlichem Erfolg. Dabei unterstützen sie die Forscherteams von Fraunhofer als Business Designer bei der Markteinführung und dem Entwerfen eines Geschäftsmodells – oft mit dem Ziel einer gemeinsamen Unternehmensgründung.
  • In Gründungsprojekten setzen die Stipendiaten eigene Ideen um und bauen Schritt für Schritt ein eigenes Unternehmen auf (z.B. entstanden so amiando, komoot, Motius, KONUX, ProGlove oder Braufässchen).
  • Und zu guter Letzt gibt es noch Interne Projekte, in denen die Teilnehmer für das Manage&More-Netzwerk arbeiten (z.B. Facebookseite betreuen, Events organisieren, Kontakte zum Alumniverein pflegen).

Jeder Teilnehmer arbeitet pro Semester an einem Innovations- oder Gründungsprojekt und an einem Internen Projekt. Am Ende des Programms hat man also sechs Projekte durchlaufen.

Ein zweiter Schwerpunkt von Manage&More ist die Persönlichkeitsentwicklung. In Zusammenarbeit mit der Karl Schlecht Stiftung (KSG) bietet das Programm seinen Stipendiaten zum Beispiel die Teilnahme an der Akademie "Führung und Persönlichkeit" auf Schloss Elmau an sowie zahlreiche weitere Workshops zum Ergründen und Weiterentwickeln der eigenen Unternehmer- und Führungspersönlichkeit.

Mentoring, Workshops etc.

Stipendiaten bekommen unter anderem einen persönlichen Mentor aus der Wirtschaft. Mit ihm besprechen sie berufliche und persönliche Ziele und überlegen, wie man sie erreichen kann. Außerdem gibt es verschiedene Workshops, die die Teilnehmer besuchen können (Präsentationstraining, Projektmanagement, Kreativitätstechniken etc.). Auch die Angebote der UnternehmerTUM (z.B. Businessplan-Seminare, Vorlesung "Innovative Unternehmer") können sie in Anspruch nehmen.

Bewerbung

Es gibt zwei Bewerbungsfristen pro Jahr. Der nächste Bewerbungsschluss ist am 25. Juni 2017 (für den Programmstart im September 2017). Bewerben können sich Studenten der Münchner Hochschulen ab dem 3. Hochschulsemester. Um am Programm teilnehmen zu können, ist kein bestimmter Notenschnitt gefordert, sondern vielmehr der Drang, selbst etwas auf die Beine stellen zu wollen - unternehmerische Eigeninitiative eben. Gefragt sind Kandidaten, die sich mit dem Erlernten aus dem Studium nicht zufrieden geben, sondern durch zusätzliche am besten eigen initiierte Tätigkeiten ihren Lebens- und Erfahrungsschatz kontinuierlich selbst ausbauen wollen. Die Auswahlkriterien im Einzelnen:

  • starkes Interesse an Unternehmertum
  • persönliches Engagement und Verantwortung in Initiativen bzw. im eigenen Business
  • Teamfähigkeit
  • Anspruch, eigene Ideen umzusetzen
  • verfügbare Zeit für Manage&More: im Schnitt 15 Wochenstunden (größtenteils auch während der Semesterferien)

(Anmerkung eines ehemaligen Teilnehmers zum letzten Punkt: Die regelmäßige Teilnahme am Programm ist kein Zuckerschlecken. Genügend Arbeit steht auf alle Fälle an. Das Motto hierzu: Learning by Doing! Und wer sein Zeitmanagement nicht im Griff hat, der sollte sich noch mal eine Bewerbung genau überlegen. Zu unterschätzen sind vor allem nicht die 15 Wochenstunden, die das Stipendium abverlangt. Wer voll dabei ist und merkt, wieviel das Programm zu bieten hat, ist so oder so sehr schnell bei 20 manchmal auch 30 Wochenstunden. Manchen Stipendiaten ist dies bei Annahme des Stipendiums nicht völlig bewusst. Die Folge, ein vorzeitig freiwilliges Ausscheidens ist bei 10% der Stipendiaten nicht unüblich.)

Das Bewerbungsverfahren gliedert sich in drei Stufen:

  • Stufe 1 - Online-Bewerbung: Wichtig ist hier die Motivation des Kandidaten für eine engagierte Teilnahme im Manage&More-Programm.
  • Stufe 2 - Vorauswahl zum Bewerbungsgespräch: Hier wird die abgegebene Bewerbungsmappe genau durchgesehen. Wer erkennen lässt, dass er selbst initiierten Projekte beharrlich nachgeht, hat gute Karten zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.
  • Stufe 3 - Bewerbungsgespräch: Hier sollte der Kandidat durch sein Auftreten als auch durch sein unternehmerisches Denken und Handeln überzeugen.

Fazit

Das Qualifizierungsprogramm ist allen zu empfehlen, die ein gewisses unternehmerisches Gedankengut mitbringen. Man lernt sehr viel über Entre- als auch Intrapreneurship. Beides ermöglicht eine spannende berufliche Selbstverwirklichung. Und die kooperierenden Unternehmen bieten dafür die besten karrierefördernden Gestaltungsspielräume.

Weblinks