Partner von:

Ein Land voller Überraschungen

Kangaroo

Quelle: Unsplash.com, Christopher Burns

Über sich hinaus wachsen – das kann man beim Work & Travel in Australien, dem Land am anderen Ende der Welt, wo einen jede Menge Abenteuer, wilde Tiere und atemberaubende Landschaften erwarten.

Kurze Beschreibung des Work & Travel-Aufenthalts in Australien

Im Sommer nach meinem Abitur bin ich mit meiner Freundin nach Australien geflogen. Dort haben wir für 8 Monate auf verschiedenen Farmen und in Städten körperliche Arbeiten geleistet, die ich in meinem späteren Berufsleben wohl nie wieder ausüben werde. Mit diesen Gelegenheitsjobs haben wir uns unsere Reise finanziert und viel für unser späteres Leben gelernt. Wir haben uns nach sechs Wochen in Australien ein Auto gekauft, um den Kontinent besser erkunden zu können. Geschlafen haben wir meistens in Hostels oder im Zelt. Unser Gepäck hatten wir in großen Rucksäcken auf dem Rücken und später im Auto.

Wann und warum hast du dich für einen Work & Travel-Aufenthalt in Australien entschieden? 

Schon einige Zeit vor meinem Abschluss war mir klar, dass ich nach meinem Abitur einen längeren Auslandsaufenthalt machen wollte. Wohin genau die Reise gehen sollte, wusste ich jedoch noch nicht. So nutzte ich bereits während der Vorbereitung auf mein Abitur Prokrastinationsphasen dazu, über fremde Kontinente zu recherchieren.

Bedingt durch meine englischen Sprachkenntnisse und die günstigen Visumskonditionen – es gibt ein Visum, das sowohl das Reisen als auch das Arbeiten ermöglicht – hatte sich die engere Länderauswahl dann jedoch schnell auf Australien und Kanada eingrenzen lassen. Letztendlich viel die Entscheidung aufgrund der angenehm warmen Temperaturen und der schönen Strände auf Australien.

Hier sollte jedoch beachtet werden: Während bei uns auf der Nordhalbkugel Sommer ist, ist es in Sydney Winter; und das mit entsprechenden Temperaturen. Wer also sommerliche Temperaturen erleben möchte, der macht sich besser während der deutschen Wintermonate auf die Reise. ;-)

Ich habe mich am 30. Juni 2019 für ein Working Holiday Visum (417) beim Australischen Auswärtigen Amt beworben. Das war auch höchste Zeit, da bereits am 2. September desselben Jahres mein Flug ging. Den Flieger habe ich als "Open-Return-Ticket" gebucht. Das heißt, der Rückflug konnte flexibel zu einem günstigen Preis innerhalb der folgenden zwei Jahre gebucht werden.

Haben sich deine Erwartungen erfüllt?

Wer sich auch schon einmal mit dem Thema "Working Holiday in Australien" befasst hat, wird schnell feststellen, dass Australien so groß ist, dass es einem so ziemlich alles bietet: Eine wahnsinnig vielfältige Tierwelt sowohl an Land und im Wasser, Berge, Strände, Nationalparks, Weltmetropolen, eine spannende Geschichte und vieles mehr.

Zu meinen Erwartungen an den Aufenthalt zählten beispielsweise, dass ich interessante Jobs ausprobieren, die schöne Natur des Landes erkunden und viele neue Menschen treffen würde. All das und mehr hat mein Aufenthalt in Australien an Erwartungen erfüllt, auch wenn ich aufgrund der Covid-19-Pandemie schon vier Monate früher als geplant nach Hause fliegen musste.

Wem würdest du einen Work & Travel-Aufenthalt in Australien weiterempfehlen?

Jedem, der einmal über sich selbst hinauswachsen will. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal die Pferdeboxen einer Reitsportklinik putzen, Tomaten pflanzen, Weintrauben ernten oder den Stadiumsboden für ein Queen-Konzert einlegen würde. Und dennoch hat mich der Aufenthalt in Australien genau solche unerwarteten Erfahrungen machen lassen.

Wer sich also gerne neuen Herausforderungen stellen möchte, Lust hat, die Welt zu erkunden und sich nicht davor scheut, nach einem langen Arbeitstag auch mal schmutzig und durchschwitzt zu sein, dem kann ich ein Work & Travel in Australien nur wärmstens empfehlen. Ich würde mich heute sehr ärgern, hätte ich die Chance nach meinem Abitur nicht ergriffen.

nach oben

Der Ratgeber "Startschuss Abi" bietet Orientierung zur Studien- und Berufswahl – vor allem in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Recht – sowie Tipps zum Auslandsaufenthalt.

Unis und Unternehmen stellen beim Studien-Infotag "Startschuss Abi" ihre Studiengänge vor und du kannst Fragen zu Work & Travel, FSJ und Stipendien stellen.

Das könnte dich auch interessieren