Partner von:

Auch online ein voller Erfolg

Drei Wochen, 42 motivierte Studierende, sechs Team-Challenges und jede Menge neue Kontakte – das war "Talent Meets Bertelsmann 2021". In einer schnellen Frage-Antwort-Runde erzählen zwei Teilnehmende, warum sie sich für das Event beworben haben, was ihr schönster Moment war und warum sie dir empfehlen, dich im nächsten Jahr auch zu bewerben.

Talent Meets Bertelsmann (TMB) gibt es bereits seit vielen Jahren. Dafür kommen Studierende aus der ganzen Welt in Berlin zusammen. Gemeinsam arbeiten sie in kleinen Gruppen an Innovationen für die Medienbranche und bauen sich dabei ein Netzwerk auf. Die besten Ideen werden zum Schluss mit großartigen Preisen prämiert. 

Im letzten Jahr musste das Event coronabedingt leider ausfallen – und auch im Frühjahr 2021 steckte Deutschland noch mitten im Lockdown. Doch es noch mal zu verschieben oder gar ausfallen zu lassen, war für das Talent-Meets-Bertelsmann-Team dieses Jahr keine Option. So wurde das Event zu einem Online-Event – und das sehr erfolgreich. 

Die e-fellows Elisabeth Kuhn und Paik Hemprich waren dabei. Wir haben den beiden drei Fragen zu ihrer Teilnahme an TMB 2021 gestellt. Hier sind ihre Antworten.

Was hat dich überzeugt, dich für "Talent Meets Bertelsmann 2021" zu bewerben?

e-fellow Elisabeth [Quelle: Bertelsmann]

Elisabeth: Gerne wollte ich einen Blick hinter die Kulissen von Bertelsmann werfen und die verschiedenen Unternehmensbereiche kennenlernen. TMB klang da nach einem "Perfect fit", auch weil mein akademischer und beruflicher Hintergrund die Bereiche Tech, Business und Humanities beinhaltet. Mit den tollen Videos und Berichten aus den Vorjahren musste ich nicht lange überlegen, mich auch für die virtuelle Edition zu bewerben! 

e-fellow Paik [Quelle: Bertelsmann]

Paik: Ich habe Bertelsmann auf einer Karrieremesse meiner Uni kennengelernt. Besonders beeindruckt hat mich, wie international Bertelsmann ist und wie der Konzern die Digitalisierung der Medienwelt führend gestaltet. TMB 2021 war für mich dann die ideale Gelegenheit, Bertelsmann als Unternehmen sowie die einzelnen Divisionen besser kennenzulernen. Da ich Spaß an Case Studies habe und gerne in interdisziplinären Teams arbeite, habe ich mich über die Gelegenheit gefreut, bei TMB 2021 nicht nur ein spannendes Unternehmen und eine für mich neue Branche kennenzulernen, sondern gleichzeitig noch viele inspirierende und motivierte Menschen zu treffen. 

Was war für dich der schönste Moment bei "Talent Meets Bertelsmann 2021"?

Paik: Der schönste und für mich gleichzeitig intensivste Moment war der Tag, an dem alle Teams gepitcht haben. Zu sehen, was man selbst mit seinem Team, aber auch was die anderen Teams, innerhalb weniger Tage in virtueller Zusammenarbeit erarbeitet und geschafft hatten, war wirklich beeindruckend. Der Moment direkt nach dem Pitch, als wir das tolle Feedback von den Zuschauern bekommen und wir uns als Team über die gemeinsame Leistung gefreut haben, war trotz der Distanz des virtuellen Formats herausragend.

Elisabeth: Der schönste Moment fand für mich bereits in der ersten Woche beim Bearbeiten des Creative Assignments statt. Obwohl ich mein Team erst wenige Tage kannte, hatten wir in kurzer Zeit eine äußerst gute Verbindung zueinander aufgebaut und waren stolz auf unsere erste vollendete Aufgabe. Vor allem bei diesem Assignment war der Online-Aspekt ein echter Gewinn. Aus der internationalen Zusammenarbeit von New York bis nach Madrid sind tolle Videos entstanden.

Warum würdest du einen Freund und anderen e-fellows empfehlen, sich für "TMB 2022" zu bewerben?

Elisabeth: Neben der Tatsache, dass man extrem spannende Persönlichkeiten kennenlernt, hat mir das Event viele Einblicke in meine beruflichen Interessensfelder gegeben. Durch unser Workshop-Assignment im Bereich Supply Chain hatte ich die Möglichkeit, in einer "Testumgebung" das Arbeiten in einem bestimmten Themengebiet auszuprobieren und habe dabei viel mehr gelernt, als theoretische Inhalte an der Uni dies ermöglichen. Die Betreuung im Workshop durch Führungskräfte aus den jeweiligen Bertelsmann-Unternehmen hat mir dabei ebenfalls sehr geholfen.

Paik: Ich würde es jedem empfehlen, der Spaß an neuen Begegnungen und Herausforderungen hat. Bei TMB hast du die einzigartige Gelegenheit, Teil einer inspirierenden und lebhaften Community zu sein. Unabhängig davon, ob du dich für Medien interessierst oder überhaupt schon mal etwas von Bertelsmann gehört hast: Du wirst überrascht sein, wie vielfältig das Unternehmen, seine Tätigkeitsbereiche und seine Mitarbeitenden sind. Was TMB auszeichnet, ist, dass es nicht nur eine Unternehmensvorstellung, eine Case Competition oder eine Party ist. Es ist zwar all das, aber eben noch viel mehr. Das TMB-Team stellt wirklich ein einzigartiges Event auf die Beine, das du nicht verpassen solltest. 

nach oben
Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren