Womit dein Englisch bewiesen wäre

Do you know the answer? [Quelle: freeimages.com, Autor: arroclint]

Quelle: freeimages.com, arroclint

Neben dem GMAT verlangen Business Schools häufig auch den TOEFL als Nachweis dafür, dass du die englische Sprache beherrschst. Er prüft dein Verständnis geschriebener und gesprochener Texte, deine Sprechkompetenz sowie deine Fähigkeit, dich schriftlich auszudrücken. Infos zu Aufbau, Anmeldung und Kosten.

TOEFL steht für Test of English as a Foreign Language und ist einer der gängigsten Englischtests. An vielen Hochschulen im englischsprachigen Raum, vor allem in den USA, ist der TOEFL Zulassungsvoraussetzung. Aber auch an deutschen Unis ist er - neben dem IELTS-Test - oft die einzig anerkannte Möglichkeit, die eigenen Englischkenntnisse zu beweisen.

Vier Fertigkeiten sind gefragt

In seiner aktuellen Form als iBT (Internet-based Test) umfasst der TOEFL folgende Aufgabengebiete:

  • Lesefähigkeit (Reading Comprehension), drei bis fünf Texte mit 36 bis 70 Fragen
  • Hörverständnis (Listening Comprehension), zwei bis drei Unterhaltungen, vier bis sechs Vorlesungen, 34 bis 51 Fragen
  • Sprachfertigkeiten (Speaking), sechs Aufgaben mit sechs Fragen
  • Schreibfertigkeiten (Written Expression), zwei Aufgaben mit zwei Fragen

Testfragen zum Download gibt es auf der TOEFL-Website.

Anmeldung und Kosten

Mit Einweisung, Ladezeiten und Pause dauert der gesamte Test maximal viereinhalb Stunden. Er wird in Deutschland in einem von 35 Testzentren zu festen Terminen durchgeführt. In der Regel gibt es in jedem Testzentrum mindestens einen Termin pro Monat. Standorte und Termine der Testzentren findest du auf der TOEFL-Website. Um am Test teilzunehmen, musst du dich bis sieben Tage vor dem Testtermin online, per Telefonanruf im niederländischen Registrationszentrum (0031-320 239 540) oder per E-Mail registrieren (nähere Infos zur Anmeldung hier). Die Teilnahmegebühr liegt aktuell bei 240 US-Dollar, zahlbar per Kreditkarte oder PayPal.

Wie gut ist gut genug?

Dein Testergebnis mit der erreichten Anzahl von Punkten (maximal 120) erhältst du innerhalb von 15 Werktagen. Der DAAD verlangt TOEFL-Ergebnisse von mindestens 80 Punkten, für ein Fulbright-Stipendium brauchst du mindestens 89, an amerikanischen Hochschulen gilt als spitze, wer 100 Punkte erreicht. Aber Achtung: Das Ergebnis ist nur zwei Jahre lang gültig. Gegebenenfalls musst du also einen neuen Test machen, wenn du das Zertifikat ein zweites Mal benötigst.

Vorbereitungskurse

Wenn du dich im Englischen nicht sicher genug fühlst, kannst du einen TOEFL-Vorbereitungskurs besuchen. Die meisten Hochschulen in Deutschland bieten einen solchen an, wende dich dazu am besten an das jeweilige akademische Auslandsamt. Auch an Sprachschulen und -instituten kannst du TOEFL-Vorbereitungskurse absolvieren.

nach oben

Im e-fellows.net wiki kannst du dein Wissen teilen und von den Erfahrungen anderer Stipendiaten profitieren.

Verwandte Artikel

Studiums-Infoletter

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Das könnte dich auch interessieren