Partner von:

Bitte ohne Bild

Bewerben in Großbritanien (Autor: faithie, Quelle: Fotolia.com)

© faithie - Fotolia.com

Britische Personalmanager reagieren 'not amused', wenn sie eine Bewerbung nach deutschem Muster erhalten. Also spare dir Bewerbungsfoto und Zeugnisse - konzentriere dich lieber auf deine Erfolge. Das musst du bei einer Bewerbung in Großbritannien beachten.

Klarsichthüllen in Bewerbungsmappen sind auch in Großbritannien nicht üblich. Das Papier sollte gerade deswegen von sehr guter Qualität sein. Zeugnisse werden nicht der Bewerbung beigelegt, sondern zum Vorstellungsgespräch mitgenommen. Am besten legst du das Original und eine beglaubigte Übersetzung vor. Verschickt wird die Bewerbung in einem normalen Briefumschlag. Normalerweise bekommst du die Unterlagen nicht zurück.

Das Anschreiben

Das Anschreiben solltest du immer an eine konkrete Kontaktperson richten (Dear Mr/Mrs/Ms). Sonst glaubt der Personalverantwortliche, dass sich der Bewerber noch nicht einmal die Mühe gemacht hat, den richtigen Ansprechpartner zu ermitteln. Mit "Doktor" werden in Großbritannien nur praktizierende Ärzte angesprochen. Die Abschiedsformel heißt bei direkter Anrede "Yours sincerely". Der Betreff des Anschreibens steht in Großbritannien zwischen der Anrede und der ersten Textzeile. Das Anschreiben sollte eine Seite lang sein. Hier ein paar Ausdrücke, die du im Anschreiben verwenden kannst, gesammelt von bab.la.

Im Anschreiben
Einleitung
Bezugnehmend auf Ihre Anzeige auf ... schreibe ich Ihnen ... I am writing in response to your advertisement posted on ...
Ich bewerbe mich um die Stelle als ... I would like to apply for the position of ...
Hauptteil
Die Stelle ist für mich von großem Interesse, weil ... I am particularly interested in this job, as ...
Zwar kann ich keine Erfahrung in ... vorweisen; dafür habe ich ... Although I have no previous experience in ..., I have had ...
Meine beruflichen Qualifikationen entsprechen den Anforderungen Ihres Unternehmens. My professional qualifications / skills appear to be well suited to your company's requirements.
Mein Fachgebiet ist... My area of expertise is ...
Ich bin hochmotiviert und freue mich auf die vielseitige Tätigkeit, die mir eine Position in Ihrem Unternehmen bieten würde. I am highly motivated and look forward to the varied work which a position in your company would offer me.
Schluss
Ich würde mich sehr über die Gelegenheit freuen, weitere Details zu der Position mit Ihnen persönlich zu besprechen. I would welcome the opportunity to discuss further details of the position with you personally.
Anbei erhalten Sie meinen Lebenslauf. Please find my résumé / CV attached.
Zeugnisse können bei ... angefordert werden. References can be requested
from ...
Im Lebenslauf
Arbeitserfahrung bei ... Work experience at ...
Verantwortlichkeiten: Responsibilities included:
Praktikum bei ... Internship at ...
Ehrenamtliche Tätigkeit bei ... Voluntary work at ...

Der Lebenslauf

Der Lebenslauf darf maximal eine Seite lang sein. Beginne die erste Seite deiner Bewerbung mit dem Titel "Curriculum Vitae". Anschließend kannst du in einem persönlichen Profil in wenigen Sätzen deine wichtigsten Kompetenzen und Berufserfahrungen zusammenfassen. Das ist aber nicht überall üblich. Der Lebenslauf enthält die gleichen Informationen wie ein deutscher, nur in umgekehrt chronologischer Reihenfolge. Ganz vorne stehen die aktuellsten Erfahrungen. Auch in den Themenblöcken "Qualifikationen" und "Abschlüsse" gehst du von der Gegenwart in die Vergangenheit. In Großbritannien auf keinen Fall ein Bewerbungsfoto beilegen oder die Religion angeben. Sonst bekommt das Unternehmen Probleme wegen der Anti-Diskriminierungsgesetze. Auch solltest du deinen Lebenslauf immer am Computer verfassen und ohne Unterschrift und Datum einreichen.

Sportsgeist und Referenzen

Hobbys solltest du nur aufführen, wenn sie für die Stelle relevant sind. Anders bei sportlichen Aktivitäten: Sie geben Aufschluss über deine Persönlichkeit und deinen "Sportsgeist", denn in Großbritannien spielt ein sportliches Fair-Play-Verhalten eine wichtige Rolle. Unbedingt erwähnen solltest du im Lebenslauf berufliche Erfolge und Leistungen und diese, wenn möglich, auch belegen. Gleiches gilt für Sprachkenntnisse: Da viele Briten kaum Fremdsprachen können, sind Deutschkenntnisse oder weitere Sprachen ein Vorteil. Biete am Schluss des Lebenslaufes an, Referenzen auf Wunsch nachzureichen. Der richtige Zusatz hierfür lautet: "References available on request".

Das Bewerbungsformular

In britischen Stellenanzeigen wird häufig verlangst, dass du "application forms" ausfüllst. Diese Bewerbungsformulare ersetzen meist den sonst üblichen Lebenslauf. Personalchefs können so die Qualitäten der Bewerber auf einen Blick vergleichen. Oft liegt dem Formular eine Anleitung zum Ausfüllen bei. Für den Stellensuchenden bedeuten "application forms" viel Arbeit. Häufig musst du noch konkretere Informationen als in einem Lebenslauf abliefern und das meist handschriftlich und auf engem Raum. "Application forms" enthalten Fragen zum schulischen und beruflichen Werdegang, zu Freizeitaktivitäten und zu fachfremden Qualifikationen. Der zentrale Teil eines Bewerbungsformulars sind die "additional informations". Hier sollst du die Gründe für deine Bewerbung schildern und hast Gelegenheit, dich als idealen Kandidaten zu präsentieren. Du musst alle Fragen in den "application forms" beantworten - auch die nach deinen Gehaltsvorstellungen.

Das Bewerbungsgespräch

Wenn du zum Bewerbungsgespräch eingeladen wirst, solltest du dich auf Persönlichkeits- oder Leistungstests einstellen. Auch Assessment-Center setzen Unternehmen in Großbritannien gerne ein. Außerdem musst du damit rechnen, auf dein Alter angesprochen zu werden: Britische Bewerber fangen nach dem Bachelor-Abschluss mit etwa 21 Jahren an zu arbeiten. Wenn du noch zu den Diplomstudenten gehörst, bist du ein paar Jahre älter. Daher solltest du erwähnen, dass ein deutsches Diplom eher mit einem Master-Abschluss vergleichbar ist.

nach oben

Die Reise steht - aber hast du dich schon um Versicherungen gekümmert? 

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren