Partner von:

August-Schmidt-Stiftung: Beihilfe für Kinder von verunglückten Arbeitnehmern im Bereich der IG Bergbau, Chemie, Energie

Allgemeines Anliegen des Stipendiums

Die Stiftung hat die spezielle Aufgabe, Waisen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die im Organisationsbereich der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie in Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit tödlich verunglückt, an den Unfallfolgen oder an einer anerkannten Berufskrankheit verstorben sind, Beihilfen für die Erziehung, Aus- und Fortbildung bis zum 27. Lebensjahr zu gewähren. Ein Abweichen von der Altersgrenze ist im Einzelfall durch Entscheidung des Vorstandes möglich.

Art der Förderung

Ab dem 1. Juli 2016 beträgt der Beihilfehöchstsatz 810 Euro.
Außerdem wird bei Neuaufnahme für jede Waise eine Einmalzahlung gewährt.

Hinweise zur Bewerbung

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage.

Voraussetzungen

In die Betreuung der Stiftung kann nur diejenige Waise kommen,

  • die eine Rente der Berufsgenossenschaft bezieht (Anerkennung eines Arbeits- / Wegeunfalles oder einer Berufskrankheit),
  • die sich in der Erziehung, Aus- und Fortbildung (einschließlich Studium, Bundesfreiwilligendienst, FSJ / FÖJ) befindet und
  • deren persönliches Einkommen den Beihilfehöchstsatz nicht übersteigt.

Zum persönlichen Einkommen der Waise gehören

  • die Rente aus der Unfallversicherung,
  • die Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung
  • sowie ein evtl. Verdienst (z. B. Berufsausbildungsvergütung).

Art des Stipendiums

Allgem. Förderung, Lebensunterhalt

Zielregionen

Deutschland

nach oben

Das e-fellows.net-Stipendium ist mit jedem Förderprogramm kombinierbar und bietet über 60 geldwerte Leistungen.

Verwandte Artikel

In unserer Stipendien-Rubrik findest du nützliche Infos zur Begabtenförderung und Tipps für deine Stipendiumsbewerbung.

Kontakt
August-Schmidt-Stiftung

Alte Hattinger Straße 19
44789 Bochum
Tel: +49 234 319114
Fax: +49 234 319514
E-Mail: august-schmidt-stiftung@igbce.de