Partner von:

Fünf Beispiele für einen guten ersten Satz

Gute Einleitungssätze

Maximale Aufmerksamkeit und positive Überraschungseffekte erzeugst du mit einem prägnanten Eröffnungssatz, der den Bezug zwischen dir und dem Unternehmen herstellt. Um den Wiedererkennungswert deiner Bewerbung zu steigern, bietet es sich an, in den Einleitungssätzen einen Bezug zu (ersten) Kontakten im Unternehmen herzustellen. Hast du beispielsweise vorab mit dem Personalverantwortlichen telefoniert, ist das ein guter Einstieg. Dein Einleitungssatz könnte in diesem Fall so aussehen:

"Sehr geehrte Frau Vogel,

vielen Dank für das freundliche Telefonat am 10. März. Wie vereinbart lasse ich Ihnen heute meine vollständigen Bewerbungsunterlagen zukommen."

Noch besser ist es, wenn du auf ein persönliches Treffen beispielsweise auf einer Karrieremesse verweisen kannst. Das bestärkt erste Gemeinsamkeiten und schafft Wiedererkennungswert.

Passgenaue Fragen beweisen, dass du dir besonders viele Gedanken über die täglichen Anforderungen im angestrebten Job gemacht hast. Dieser Einstieg funktioniert am besten, wenn du deine Bewerbung nicht an eine Personalabteilung, sondern direkt an den Team-Leiter oder Vorgesetzten deiner neuen Abteilung richtest.  

"Sehr geehrte Frau Vogel,

wann haben Sie sich zuletzt gewünscht, Sie könnten Ihr Content Management System schnell und einfach an Ihre Bedürfnisse anpassen? Als CMS Developer mit fünf Jahren Kundenerfahrung in Ihrer Branche verstehe ich Ihre Anliegen und die Ihrer Zielgruppe – und finde passgenaue Lösungen."

Stell einen Bezug im Anschreiben her

Wenn du noch keinen persönlichen Kontakt zum Unternehmen herstellen konntest, beginn dein Anschreiben beispielsweise mit einem Bezug zwischen dem alten und dem neuen Job:

"Sehr geehrte Frau Vogel,

als Geschäftsführerin des Reisebüros "EitelSonnenschein" war das Premium-Segment des Südostasien-Tourismus' zehn Jahre lang mein täglich Brot. Mit dieser Sachkenntnis möchte ich als Senior Content Managerin Ihr Online-Reiseportal "Stilvoll.Asien" in Zukunft unterstützen."

Auch persönliche oder berufliche Bezüge zum Unternehmen, zum Produkt oder Projekt können dir als Einstieg dienen:

"Sehr geehrter Herr Hase,

auf Ihrem Event "WomenInBusiness" habe ich als Catering-Verantwortlicher der Event-Agentur "C.o.o.l" für das leibliche Wohl Ihrer 1.000 Gäste gesorgt. Sehr gerne würde ich diese Zusammenarbeit als Lunch Manager in Ihrem Unternehmen fortsetzen."

Ein origineller Einstieg in eine Bewerbung gelingt dir auch mit einer persönlichen Anekdote, die verdeutlicht, warum du zur ausgeschriebenen Stelle passt:

"Sehr geehrter Herr Hase,

meine Fahrradtour von Damaskus nach Venedig ist vorbei – nun würde ich gerne meine Leidenschaft fürs Rad als Projektmanager bei "Urban Green Mobility" zum Beruf machen."

Vorsichtig solltest du bei vermeintlich witzigen Einleitungssätzen sein:

"Sehr geehrte Frau Vogel,

Sie sind auf der Suche nach einem zielstrebigen Mitarbeiter, für den Durchsetzungskraft keine leere Worthülse ist? Dann endet Ihre Suche hier: mit mir!"

"Unkonventionelle" Einleitungssätze wie diese liest man inzwischen in fast allen Ratgebern – Begeisterung weckst du damit nicht mehr.

nach oben
Finde deinen Traumjob

Jobs, Praktika

und akademische

Stellen suchen

Bewerbungs-Tipps

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren