Partner von:

Freiwilligendienst, Au-pair und Co.

Studieren ist ja schön und gut – aber erst einmal willst du fernab vom Lernstress Erfahrung sammeln oder deine Sprachkenntnisse erweitern. Dafür bieten sich Programme an zu FSJ, Work & Travel oder Au-pair. Erfahre hier, wie du dein Wunschprogramm organisierst.

FSJ, Au-pair oder Weltreise?

Der Ratgeber "Startschuss Abi" bietet Orientierung zu Studien- und Berufswahl - vor allem in Wirtschaft, Technik und Recht - sowie Tipps zum Auslandsaufenthalt.

Bleib auf dem Laufenden

Infos zu Studium und Studienwahl einmal monatlich in dein Postfach

Eine Auszeit nehmen

Dein Abi hast du erfolgreich hinter dich gebracht - da willst du dich nicht gleich wieder hinter die Bücher klemmen. Oder vielleicht weißt du einfach noch nicht, was du genau machen möchtest, und willst die Zeit nutzen, um deine Interessen und Talente herauszufinden? Egal, aus welchen Gründen du ein FSJ einlegen, als Au-pair arbeiten oder Work & Travel machen möchtest: Du wirst auf jeden Fall eine Menge Erfahrung sammeln und dich selbst besser kennenlernen.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Du möchtest dich nach dem Abi sozial engagieren? Dann ist ein Freiwilliges Soziales Jahr genau das Richtige für dich. Das FSJ ist ein Dienst in Form einer ganztägigen und praktischen Hilfstätigkeit. In der Regel dauert ein FSJ zwölf Monate - du kannst aber auch nur sechs Monate machen oder auf 18 Monate verlängern. Während deines Freiwilligen Sozialen Jahrs bekommst du Taschengeld und manchmal auch eine Unterkunft und Verpflegung zu Verfügung gestellt. Du bist also nicht unbedingt abhängig von deinen Eltern und kannst zum ersten Mal im Leben auf eigenen Beinen stehen. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig: So kannst du zum Beispiel mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten, in einer Behindertenwerkstatt helfen oder die Mitarbeiter eines Krankenhauses unterstützen. Auch hast du die Möglichkeit, dein FSJ im Ausland zu machen - so verbesserst du zusätzlich deine Sprachkenntnisse.

Ab ins Ausland: Au-pair und Work & Travel

Für dich steht vor allem im Vordergrund, eine neue Sprache zu lernen oder bestehende Sprachkenntnisse zu erweitern? Dann könnte eine Stelle als Au-pair etwas für dich sein. Als Au-pair lebst du bei einer Familie im Ausland und hilfst bei der Kinderbetreuung und eventuell auch im Haushalt. Neben Kost und Logis bekommst du zusätzlich ein wenig Taschengeld und vielleicht sogar einen Sprachkurs finanziert. Der Vorteil am Au-pair-Programm: Du wirst stark ins Familienleben eingebunden und lernst nicht nur die Sprache, sondern auch die Lebensweise der Einheimischen kennen. Wenn du dir allerdings nicht vorstellen kannst, dich um Kinder zu kümmern, solltest du vielleicht Work & Travel in Erwägung ziehen: Dabei bereist du ein Land und nimmst verschiedene kleine Jobs an, zum Beispiel als Erntehelfer auf einer Farm oder Kellner in der Gastronomie. Hier liegt der Vorteil vor allem darin, dass du viel herumkommst und neue Leute aus aller Welt kennenlernst - Work & Travel ist also ein Programm für alle, die gerne Abenteuer erleben oder ihre Grenzen testen wollen.