Partner von:

Gaststudentenprogramm 2019

Im Labor arbeiten (© Photographee.eu - Fotolia.com)

© Photographee.eu - Fotolia.com

Die IHRS BioSoft bietet auch im Jahr 2019 wieder ein Gaststudentenprogramm an: Master-Studenten der Physik, Chemie, Biologie, Neurowissenschaften und verwandter Fächer forschen für zehn Wochen an einem eigenen kleinen Projekt.

Als Gaststudent arbeitest du hauptsächlich an einem Projekt mit einem Doktoranden oder einem anderen fortgeschrittenen Wissenschaftler. Darüber hinaus nimmst du an einem begleitenden Kursprogramm teil, das Laborkurse und Seminare in anderen IHRS BioSoft-Gruppen umfasst.
 
Bewerber sollten an interdisziplinärer Forschung interessiert sein, auch wenn ihr Forschungsprojekt höchstwahrscheinlich in einer Disziplin liegt.

Für Biologen sind insbesondere folgende Institute interessant:
"Molecular Biophysics", "Cellular Biophysics", "Bioelectronics", "Molecular Sensory Systems", "Biomechanics", "Structural Biochemistry", "Neurobiology", "Biophysics (Aachen)", "Biophysics" (Köln)

Für Chemiker sind insbesondere folgende Institute interessant:
"Molecular Biophysics", "Soft Condensed Matter", "Theoretical Soft Matter and Biophysics", "Molecular Sensory Systems", "Molecular Physical Chemistry", "Physical Chemistry", and "Structural Biochemistry", "Biophysics (Köln)", and "Physical Chemistry of Complex Fluids"

Für Physiker sind insbesondere folgende Institute interessant:
"Soft Condensed Matter", "Physics of Soft Matter", "Neutron Scattering", "Theoretical Soft Matter and Biophysics", "Bioelectronics", "Biomechanics", and "Physical Chemistry", "Biophysics (Aachen)", and "Biophysics (Köln)"

Die Kosten für Unterkunft und Lebensunterhalt übernimmt die IHRS BioSoft. Die Projekte werden in Jülich, Aachen, Bonn, Köln und Düsseldorf durchgeführt.

Das Auswahlverfahren ist zweistufig, auf eine Vorauswahl folgt die Endauswahl. e-fellows.net-Stipendiaten sind automatisch für die Endauswahl qualifiziert.

Weitere Informationen findest du auf der Website der IHRS BioSoft: www.ihrs-biosoft.de/gsp

nach oben
Das könnte dich auch interessieren