Partner von:

Was du noch nicht über deine Uni-Stadt wusstest

Prestige der Universität, Zukunftsperspektiven, gute Verkehrsanbindung – wer achtet bei der Wahl der Uni-Stadt schon auf diese unwichtigen Details? Wir haben wirklich hilfreiche Entscheidungsfaktoren für verschiedene Studentenstädte gesucht. Frei nach dem Motto:

Welche Uni-Stadt …

… hat das billigste Zimmer?
Studentenzimmer, Zimmer, Wohnung [Quelle: flickr.com, NIck Keppol]

Laut unserer Lebenshaltungskosten-Datenbank zahlen Studenten im Median 360 Euro Miete pro Monat. Das ist dir zu viel? Halle an der Saale gilt mit einem Quadratmeterpreis von 4,92 Euro als eine der billigsten Studentenstädte. Trotzdem noch zu teuer? Dann lass dich doch fürs Wohnen bezahlen! In Leipzig gibt es 150 Euro Zuzugsbonus für Studierende, die sich in der sächsischen Stadt niederlassen. Auch in einigen anderen Städten – vornehmlich im Osten – können Studenten ein Begrüßungsgeld einsacken. Den Vogel schießt allerdings eine kleine Gemeinde im Schwarzwald ab: Im Baden-Württembergischen Gütenbach gibt es satte 500 Euro für Studenten, die in das kleine Dörfchen ziehen. Nur eine Uni hat die Gemeinde nicht zu bieten …

… bietet die meiste Kultur?
Stuttgarter Schloß [Quelle: pixabay.com, foto-horst]

Schenkt man dem Kultur-Städteranking des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts Glauben, stellt Stuttgart in Kulturbelangen alle anderen deutsche Städte in den Schatten. Die Hauptstadt Baden-Württembergs überzeugt sowohl bei den Kulturproduktionen als auch bei der Kulturrezeption und lässt damit Großstädte wie München, Dresden und Berlin auf Platz zwei, drei und vier abfallen.

… ist eine wahre Studentenstadt?
Messe, Studenten, Universität, Treppe [Quelle: tempus corporate, Getty Images]

Du bleibst am liebsten unter deinesgleichen? Auf das arbeitende Volk hast du mal so gar keine Lust? Dann begib dich nach Mittweida! In der Hochschulstadt in Sachsen machen Studenten knapp die Hälfte der Bevölkerung, ganze 48 Prozent, aus. Die andere Hälfte besteht aus Dozenten und alten Omis. Auf Platz zwei und drei landen Gießen mit 45 Prozent und Furtwangen mit 41 Prozent studentischen Einwohnern.

Bamberg, das oft als die typische Studentenstadt schlechthin bezeichnet wird, taucht in den Top Ten übrigens überhaupt nicht auf. Seis drum, das Städtchen in Oberfranken mag zwar nicht den größten Studentenanteil haben, aber dafür die höchste Brauereidichte der Welt. Die neun Brauereien in der Stadt – und die über 90 im Landkreis – haben über 50 verschiedene Sorten Bier im Angebot. Na dann, Prost!

nach oben

Im e-fellows.net wiki kannst du dein Wissen teilen und von den Erfahrungen anderer Stipendiaten profitieren.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren