Partner von:

Reden ohne Text

Mikrofon Redner Vortrag [© Digital_Zombie - Fotolia.com]

© Digital_Zombie - Fotolia.com

PowerPoint - das Ende öder Vorlesungen und überfüllter Folien? Nein, denn viele Präsentatoren füllen auch ihre PowerPoint-Folien mit Datenmengen und Texten. Doch jetzt gibt es neue Hoffnung: Pecha Kucha - die bessere PowerPoint-Präsentation?

Pecha Kucha ist Japanisch für Plaudern. Doch für langes Geschwafel bleibt keine Zeit. Denn Pecha Kucha heißt: 20 PowerPoint-Folien, die jeweils nach 20 Sekunden wechseln – automatisch. Auf jeder Folie ist nur ein Bild – sonst nichts. Kein Platz für Text oder Graphen. Pecha Kucha zwingt die Redner zu klaren Aussagen. Das Timing muss stimmen. Unwichtiges fällt raus, denn nach genau 6 Minuten 40 Sekunden musst du runter vom Redner-Podium.

Von Tokio in die Welt

Entwickelt wurde diese Technik vom Architekturbüro Klein-Dytham in Tokio. Sie wollten das "Death by PowerPoint"-Syndrom ausmerzen, die tödliche Langeweile während vieler Präsentationen. Inzwischen ist Pecha Kucha ein Trend. Überall auf der Welt werden Pecha-Kucha-Nächte organisiert, für die sich Redner und Zuhörer aus allen Fachrichtungen treffen, in Lofts oder Lokalen. Sie präsentieren Modedesigns oder Autos. Aber Pecha-Kucha-Nächte sind auch eine Gelegenheit, um gegen Pelzhandel zu demonstrieren oder gegen die Verniedlichung des Pandas.

Performance statt Präsentation?

Diese Nächte sind ein bisschen wie Poetry Slam, ein bisschen wie Theater, und ein bisschen surreal. Kein Wunder, dass sich auf solchen Veranstaltungen hauptsächlich Kreative darstellen. Oft verlassen ihre Auftritte den gewöhnlichen Rahmen einer Präsentation, so wie in diesem Video:

Pecha Kucha im Business-Alltag?

Viele Pecha-Kucha-Präsentationen zu Business-Themen allerdings wirken noch ungeschliffen. Es gibt aber auch Beispiele, wie man mit Pecha Kucha seine Firma einprägsam vorstellt:

Der Ernst des Lebens

Die Frage aber bleibt: Eignet sich Pecha Kucha für die Vorstands-Präsentation oder das Uni-Referat? Oder ist es nur eine Spielerei für Designer? "Grenzen fördern die Kreativität", weiß Präsentations-Guru und Blogger Oliver Adria. Und Kreativität kann doch nicht schaden - wer will schon vor einem schnarchenden Hörsaal vortragen? Durch Pecha Kucha gehen wichtige Punkte nicht im Informations-Überfluss unter. Schwierig ist es aber, Zahlen und Statistiken vorzustellen. Auch für eingeschobene Diskussionen bleibt keine Zeit.

Pecha-Kucha-Tipps

  • Dein Vortrag ist der Mittelpunkt
  • Gute Folien retten keinen schlechten Vortrag
  • Das Timing muss stimmen:
    • Vermeide Pausen zwischen den Folien
    • Du hast kaum Zeit für Verhaspler
    • Du kannst nichts anfügen, wenn du es vergessen hast
  • Freie Rede:
    • Keine Notizzettel
    • Beweg dich
    • Variiere die Lautstärke deiner Stimme
    • Rede deutlich und langsam - lass dich nicht unter Zeitdruck setzen
  • Bilder: 
    • Keine Clip Arts, die jeder kennt
    • Im Mittelpunkt des Bildes sollte ein Objekt stehen, denn:
    • Zu viele Details können in 20 Sekunden nicht erfasst werden
    • Besonders toll sind selbstgeschossene Fotos

Pecha Kucha: Mit Vorsicht genießen

Also Achtung: Überlege, ob sich dein Thema eignet für Pecha Kucha. Am besten, du fragst auch deinen Prof vorher, ob du deine Präsentation à la Pecha Kucha halten darfst. Das erste benotete Referat ist nicht unbedingt der beste Zeitpunkt für deine Pecha-Kucha-Premiere. Wenn dein Prof zustimmt, dann hast du die Chance, deine Zuhörer mit dieser neuen Präsentationsform zu begeistern. Aber Vorsicht: Nur weil du die 20x20-Formel anwendest, wird dein Vortrag nicht automatisch ein Highlight. Andersrum gilt übrigens das Gleiche: Auch eine normale PowerPoint-Präsentation kann überzeugen.

Pecha Kucha: Ein Zungenbrecher?

nach oben

Im e-fellows.net wiki kannst du dein Wissen teilen und von den Erfahrungen anderer Stipendiaten profitieren.

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren