Partner von:

Fit für den Arbeitsmarkt?

Alte Bücher

Quelle: Freeimages.com, pepo

Und was willst du damit einmal machen? Diese Frage begleitet jeden Geisteswissenschaftler durchs Studium. Wohlmeinende Verwandte stellen sie, skeptische BWL-Studenten und nicht zuletzt die Geisteswissenschaftler selber. Seit einigen Jahren finden sie zunehmend selbstbewusste Antworten darauf.

Geisteswissenschaftler landen in neuen Tätigkeitsfeldern in der Wirtschaft, nutzen ihre Chance als Quereinsteiger in der New Economy oder schaffen sich ihren eigenen Arbeitsplatz, indem sie sich selbstständig machen. Das Bild vom Taxi fahrenden Romanisten ist passé. Manche Stimmen wie die des Zukunftsforschers Matthias Horx erklären die Geisteswissenschaftler mit ihrer Kommunikationsstärke und Flexibilität bereits zu den Gewinnern des Arbeitsmarkts von morgen. 

Arbeitsmarkt mit Schwindsucht

Die New Economy leidet allerdings im Moment an Schwindsucht - sieht da die Zukunft für Geisteswissenschaftler wirklich noch so rosig aus? Manfred Bausch, Arbeitsmarktexperte bei der Zentralstelle für Arbeitsvermittlung der Bundesanstalt für Arbeit, ist davon überzeugt, dass der Arbeitsmarkt für Geisteswissenschaftler nach wie vor besser ist als sein Ruf. 

Quereinstieg mit Hürden

Grundsätzlich gilt: Durch den Mangel an Ingenieuren, IT-Fachkräften und Betriebswirten hat sich die Wirtschaft Quereinsteigern gegenüber geöffnet. Positionen, bei denen nicht ausschließlich das Fachwissen zählt, werden inzwischen häufig mit fachfremden Akademikern besetzt. Davon profitieren Geisteswissenschaftler auch weiterhin. Laut der Bundesanstalt für Arbeit ist die private Wirtschaft inzwischen eines der wichtigsten Tätigkeitsfelder dieser Absolventengruppe. Dort bieten sich ihnen heute viel mehr Möglichkeiten als noch vor wenigen Jahren, und diese Tendenz wird sich in Zukunft vermutlich noch verstärken. Für den Sprung in die Privatwirtschaft müssen die Studierenden allerdings auch einige Hürden überwinden: Ihr geisteswissenschaftliches Fachwissen sollten sie mit praxisnahen Zusatzqualifikationen aufpeppen.

nach oben
Neue Jobs im E-Mail-Abo

Alle zwei Wochen

Jobs und Praktika

in dein Postfach

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren