Partner von:

Was die Nerds verdienen

Geld, Gehalt [Quelle: flickr.com, Autor: 401(K) 2012]

Quelle: flickr.com, 401(K) 2012

IT-Fachleute sind gefragt, heißt es überall. Aber verdienen sie auch dementsprechend gut? Oder nur dann, wenn sie es in höhere Positionen schaffen?

In Zeiten der Digitalisierung sind in den Unternehmen IT-Experten gefragt – und viele klagen über einen großen Mangel an qualifiziertem Personal. Doch zeigt sich das auch in den Gehältern, die in den IT-Berufen gezahlt werden? Das haben sich die Vergütungsberater des Unternehmens "Compensation Partner" anhand von 5393 Gehaltsdatensätzen einmal genauer angesehen.

Das Ergebnis: Die IT-Leitung in den Unternehmen bezieht hohe Gehälter, der so genannte Chief Technical Officer (CTO), der in der Regel zur Geschäftsführungsebene gehört führt die Liste an. Zu Beginn der IT-Berufslaufbahn werden dagegen nur moderate Gehälter gezahlt: Die Gehaltsdifferenz zwischen Berufseinsteigern und dem CTO liegt bei 115.000 Euro im Jahr. Außerdem sind die CTO-Einkommen zwar im Durchschnitt sehr hoch, doch ist die Spreizung zwischen den Unternehmen sehr groß.

Berufseinsteiger mit maximal drei Jahren Berufserfahrung und abgeschlossener Berufsausbildung verdienen durchschnittlich 31.000 Euro im Jahr. Die Kollegen mit einem Hochschulabschluss in der Informatik starten mit fast 17.000 Euro mehr; sie erhalten rund 48.800 Euro. In jedem Fall können IT-Fachkräfte in der Regel von einem schnellen Karrierestart profitieren; die meisten bekommen ihre Stelle ohne ein vorheriges Praktikum oder Traineeprogramm absolviert zu haben.

Im Lauf des Berufslebens sind durchaus beachtliche Gehaltssteigerungen möglich: Die Gehälter für Softwareentwickler mit mehr als drei Jahren Berufserfahrung liegen durchschnittlich bei 51.500 Euro im Jahr, Senior Softwareentwickler mit sechs bis neun Jahren Berufserfahrung erhalten rund 55.533 Euro.

Positionen und Gehälter in der IT

IT-Leiter verdienen mit durchschnittlich 113.000 Euro jährlich noch einmal mehr als das Doppelte als die erfahrenen Softwareentwickler. Sie verfügen in der Regel über neun Jahre Berufserfahrung und tragen Personalverantwortung. Der Chief Technical Officer bezieht jährlich im Schnitt sogar 146.300 Euro. Aber: Schaut man sich das oberste und das unterste Gehaltssegment der CTOs an, zeigen sich erstaunlich große Differenzen. Mehr als 71.000 Euro beträgt die Spreizung. Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner sieht dafür auch einen Grund: "Insbesondere die steigende Anzahl an Start-ups" sei daran Schuld, dass es solch immense Unterschiede gibt.

Positionen in der IT Q1 Median Mittelwert Q3
Berufseinsteiger IT-Ausbildung 26.638 € 30.105 € 31.078 € 34.300 €
Berufseinsteiger IT-Studium 42.167 € 46.410 € 48.747 € 52.034 €
Softwareentwicklung 44.878 € 49.441 € 51.500 € 56.233 €
Senior Softwareentwicklung 47.878 € 53.898 € 55.533 € 61.156 €
IT-Leitung 87.450 € 102.481 € 112.987 € 125.607 €
Chief Technical Officer 97.870 € 121.832 € 146.295 € 169.322 €
©COP CompensationPartner GmbH

Böger betont, dass Weiterbildung in der Branche das A und O ist. Durch ihre Ausbildung erhielten IT-Beschäftigte zwar grundlegendes Fachwissen. Die Veränderungen und Weiterentwicklungen seien aber so schnell, dass Lehreinrichtungen mit entsprechenden Studienplänen häufig nicht hinterherkämen. "Für Berufseinsteiger ist es ratsam, sich neben dem Studium über eigene Projekte zu qualifizieren, um aktuelle Trends und technische Innovationen zu verfolgen", sagt Böger.

Alle Rechte vorbehalten. Copyright Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH. Zur Verfügung gestellt vom Frankfurter Allgemeine Archiv.

nach oben

Wer weiß, wie viel seine Qualifikation und Berufserfahrung am Markt wert ist, hat beim Gehaltspoker bessere Karten. In der Gehaltsdatenbank kannst du nachsehen, was andere in deiner Position verdienen.

Verwandte Artikel

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren