Partner von:

Karrieresprungbrett trotz Krise

Offene Stellen, McKinsey, Absolventen, Bewerben [Quelle: sxc.hu, Autor: garwee]

Offene Stellen, McKinsey, Absolventen, Bewerben [Quelle: sxc.hu, Autor: garwee]

Mindestens 170 neue Berater will McKinsey in diesem Jahr einstellen. Die Top-Managementberatung sucht Absolventen aller Fächer - eine Chance für dich, gleich deine Bewerbungsunterlagen zusammenzustellen.

 

Wie war die Krise im Jahr 2009 für McKinsey?

Auch wir haben in den vergangenen zwei Jahren die Folgen der Wirtschaftskrise zu spüren bekommen und mussten uns dieser Entwicklung anpassen. Flexibilität sind wir im Recruiting allerdings gewohnt. Die ungewöhnliche Rekordzahl von 280 Neueinstellungen 2008 war beispielsweise eine konsequente und schnelle Antwort auf die boomende Wirtschaft vor der Krise.

 

Und wie sieht die Lage aktuell aus?

Wir sind mit der vorsichtigen Prognose ins Jahr gestartet, 150 bis 170 Neueinstellungen vorzunehmen. Jetzt können wir zuversichtlich sagen, dass wir mindestens 170 oder mehr neue Berater einstellen wollen. Diese Zahlen spiegeln die gute Entwicklung von McKinsey in Deutschland und Österreich in einem schwierigen Umfeld wider, aus dem die Firma gestärkt hervorgegangen ist.

Im vergangenen Jahr sind wir vor allem in der Beratung von Banken und Finanzdienstleistern sowie von Unternehmen aus der Pharmabranche und dem Gesundheitswesen gewachsen. Auch Risikomanagement, Operations und das Business Technology Office (BTO), entwickelten sich wieder überdurchschnittlich.

Welche Absolventen sucht McKinsey?

Es überrascht immer wieder, aber es ist tatsächlich so, dass bei McKinsey nur jeder zweite Consultant einen wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund hat. Die anderen 50 Prozent sind Ingenieure, Naturwissenschaftler, Juristen, Mediziner oder Geisteswissenschaftler. Das gilt auch für Neueinstellungen.

Das klingt, als riefe McKinsey das Ende der Krise aus.

Wir haben vor kurzem eine Studie vorgestellt, mit dem Titel "Willkommen in der volatilen Welt". Darin haben wir untersucht, wie sich die Krise auf die Wirtschaft ausgewirkt hat und wie die Perspektiven für die nächsten Jahre sind. Eine Erkenntnis aus der Studie ist, dass Volatilität und Unsicherheit eher die Regel als die Ausnahme in der Wirtschaft sein werden. Deshalb würde ich nicht das Ende der Krise ausrufen wollen. Aber wir können feststellen, dass viele Zeichen für eine Erholung und Entspannung der Situation sprechen. Und darauf reagieren wir. Und ganz ehrlich, Krise hin oder her: McKinsey ist und bleibt ein hervorragendes Karrieresprungbrett.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet McKinsey?

Einsteigern mit einem ersten Studienabschluss bieten wir ein zweijähriges Fellowship-Programm. Die Fellows arbeiten direkt in Projektteams beim Klienten. Dabei werden sie fortlaufend von erfahrenen Kollegen gecoacht. Parallel zur Projektarbeit absolvieren die Berater verschiedene Trainings und individuelle Coachings, die auf die neuen Aufgaben vorbereiten. Nach der zweijährigen Arbeitsphase werden Fellows zur akademischen Weiterqualifikation freigestellt – bei voller Bezahlung für ein Jahr. In dieser Zeit können sie promovieren oder einen MBA machen. Nach der Auszeit steigen sie mit Doktortitel oder MBA wieder bei uns ein und übernehmen in einem höheren Maß Verantwortung in ihren Teams.

 Du hast Fragen an McKinsey? Stelle Sie in der e-fellows.net community. Benita Brill und Susanne Herzog antworten dir.

 

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren