Partner von:

Teestunde mit Tipps

Erfahrungsbericht Happy Hour Roche, tea for two

Erfahrungsbericht Happy Hour Roche, tea for two

Titel und Thema der Veranstaltung
 Happy Hour mit Dr. Manfred Baier von Roche Diagnostics zum Thema "Leadership Profiles"
 

Wo und wann das Event stattfand und wie lange es dauerte
 Die Veranstaltung fand am 28. Januar 2008 im Teehaus im Luisenpark in Mannheim statt und dauerte von 17 bis 19 Uhr.
 

Teilnehmer und Unternehmensvertreter
 Bei der Veranstaltung waren rund 30 Teilnehmer dabei. Von Roche Diagnostics nahmen Dr. Manfred Baier, Leiter der Global Business Area Roche Applied Science in Penzberg, und Sonja Kühn von Human Resources teil.
 

Warum ich an der Veranstaltung teilgenommen habe
 "Leadership profiles" - das hörte sich doch nach Struktur und Planung an. Als Doktorand universitärer oder universitätsnaher Einrichtungen genießt man zwar ähnliche Freiheiten, wie ein Student, aber nachhaltige Strukturen oder wirkliches Mentoring sucht man hier oft vergebens. Wie sieht das nun in einem industriellen Unternehmen wie Roche aus? Welche Werte werden auf dem Weg ins Management vermittelt und welche Typen werden gesucht? Und nicht zuletzt die Frage: "Will ich das, was Roche von mir will?" Gespannt auf die Anworten eines führenden Managers von Roche Diagnostics, machte ich mich auf den Weg ins Teehaus im Luisenpark in Mannheim.
 

Wie die Veranstaltung abgelaufen ist
 Eine kurze Vorstellungsrunde zeigte, dass die Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen zusammengewürfelt waren: Von Ingenieuren, Chemikern und Biologen über Astrophysiker bis zu BWLern und Juristen war alles dabei. Unser Gastredner war Manfred Baier, promovierter Chemiker und seit 2006 Leiter der Global Business Area Roche Applied Science in Penzberg. Er nahm diese Feststellung gleich zum Anlass, die Vielfältigkeit von Roche anzusprechen. Auf der Suche nach qualifizierten und motivierten Mitarbeitern sei die Ausbildung zwar anfangs entscheidend, aber nicht wegweisend für die Karriere.
 

Auf die innere Stimme hören
 Locker und offen erzählte Manfred Baier den Teilnehmern von den Grundsätzen bei Roche. Diese seien immer wieder bestimmend im Umgang mit Mitarbeitern, Kollegen und Kunden. Dann ging er auf den Werdegang und die Fortbildungs- möglichkeiten einer Führungskraft bei Roche ein. Während der Fortbildung sollte man immer wieder auf sein Inneres hören: Nicht jeder sei fürs "Führen" geschaffen oder so ungebunden und frei, um vom "emerging talent" zum "global talent" aufzusteigen. Mit Sonja Kühn konnten wir im Anschluss noch die Einstiegsmöglichkeiten und Bewerbung bei Roche besprechen.
 

Mein persönliches Fazit und wem ich die Veranstaltung weiterempfehle
 Manfred Baier hat sehr leidenschaftlich und authentisch über die Möglichkeiten, Hindernisse und Wagnisse auf dem Weg zur Führungsposition gesprochen. Leider blieb keine Zeit mehr, ihn persönlich zu befragen. Eines aber wurde deutlich: Es ist eine tolle Herausforderung und eine Aufgabe, für die man immer wieder dazulernen muss - und in der man immer wieder Fehler machen wird. Toll, an diese Erfahrung stückchenweise herangeführt zu werden, wie es das Roche-Fortbildungs- programm verspricht. Ein dickes Lob an die Organisatoren dieses Events.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.