Partner von:

Madrid sehen und Trainee werden

Tapas [Quelle: sxc.hu User: woodsy]

Tapas [Quelle: sxc.hu User: woodsy]

Titel und Thema der Veranstaltung

 Internationales Assessment Center Madrid der Robert Bosch GmbH
 

Wo und wann das Event stattfand

 Am 16. Juni war die Anreise, am 17. Juni fand das Assessment-Center statt. Am 18. Juni besichtigten wir Madrid und den Bosch-Standort vor Ort.
 

Teilnehmer und Unternehmensvertreter

 An der Veranstaltung nahmen fünf Bewerber für das Trainee-Programm in Deutschland und fünf Bewerber für das Trainee-Programm in Spanien teil. Bosch wurde von ungefähr zehn Mitarbeitern aus den Abteilungen Personal, Controlling und Logistik sowie einem Trainee vertreten.
 

Warum ich an der Veranstaltung teilgenommen habe

 Bereits im März 2008 wurde ich auf das Assessment-Center von Bosch in Schweden aufmerksam. Damals konnte ich aber leider nicht teilnehmen, weil ich zu der Zeit ein Praktikum im Ausland absolvierte. Das Trainee-Programm von Bosch bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, das Unternehmen als Ganzes zu verstehen. Da meine Schwerpunkte im Studium Produktion und Logistik waren und ich Bosch stets als einen interessanten Arbeitgeber empfunden habe, wollte ich gerne mehr über das Unternehmen und das Trainee-Programm erfahren. Darüber hinaus freute ich mich natürlich auch auf spannende Tage in Madrid.
 

Das Assessment-Center

 Am 17. Juni wurden wir zunächst über den Ablauf des Tages informiert. Im Anschluss lernten sich die Teilnehmer persönlich kennen. Da sowohl spanische als auch deutsche Bewerber und Unternehmensvertreter teilnahmen, sprachen wir größtenteils Englisch. Danach stellte sich jeder Bewerber in einer Eigenpräsentation vor und machte deutlich, warum er später Führungskraft werden möchte. Nach dem Mittagessen im Bosch-Werk folgten zwei Gruppenübungen.
 

Genügend Zeit zum gegenseitigen Beschnuppern

 Besonders hervorheben möchte ich, dass die gesamte Veranstaltung genügend Zeit zum Austausch mit Trainees und Unternehmensvertretern bot. Ich denke, das ist besonders wichtig für ein genaues Bild von dem Unternehmen und dem Trainee-Programm.
 

Museum, Tapas, Produktionssysteme

 Am zweiten Tag stand ein sehr abwechslungsreiches Programm auf dem Plan. Nach einem Besuch des Prado-Museums ging es in die Madrider Innenstadt. Dort aßen wir in einem kleinen Restaurant Tapas. Anschließend erzählte uns der kaufmännische Leiter des Bosch-Werks in Madrid von seinem Werdegang und stellte uns die Philosophie von Bosch vor. Bei einem Werksrundgang lernten wir das Bosch-Produktionssystem in der Praxis kennen. Verschiedene Gruppenleiter stellten uns die jeweiligen Produktionslinien vor.
 

Mein Fazit

 Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung, die wenig Fragen offen ließ. Die lockere Atmosphäre und die professionelle Gestaltung und Vorbereitung der Veranstaltung führten dazu, dass ich alle notwendigen Informationen erhielt. Damit kann der Einstieg bei Bosch beginnen.

nach oben

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.