Partner von:

Mit dem Frankfurt MBA in Voll- und Teilzeit zur Führungspersönlichkeit

Seminar im MBA an der Frankfurt School of Finance & Management [Quelle: Frankfurt School of Finance & Management]

Quelle: Frankfurt School of Finance & Management

Ihre fünfzigjährige Erfahrung in Forschung und Lehre bündelt die Frankfurt School of Finance & Management in ihrem "Frankfurt MBA"-Programm, das in Vollzeit oder Teilzeit angeboten wird. Es deckt nicht nur die wesentlichen Management-Funktionen ab, sondern gibt den Studenten viel Gelegenheit, ihre Karriere und Ihre Persönlichkeitsentwicklung voranzutreiben - zum Beispiel im Career/Personal-Development-Programm oder beim Networking mit Alumni und Unternehmensvertretern. 

Ziel eines MBA-Programms ist es, den Teilnehmer das Wissen zu vermitteln, das von Führungskräften in internationalen Unternehmen gefragt ist. So auch an der Frankfurt School: Auf dem Stundenplan stehen Kurse in allen wichtigen Bereichen der funktionalen Betriebswirtschaftslehre – von Finanz- und Rechnungswesen über Strategieplanung und Produktion bis hin zu Personalwesen und Change Management. 

Um die Teilnehmer von Beginn an in den Unterricht einzubeziehen, folgt das Programm dem Ansatz des "participant-centered learning", der ursprünglich von der Harvard Business School entwickelt wurde: Die Teilnehmer werden in Fallstudien mit Szenarien aus der realen Geschäftswelt konfrontiert und entwickeln Lösungsansätze unter Anleitung ihrer Professoren. Dabei können sie auf ihre eigenen Erfahrungen aus dem Berufsleben zurückgreifen und profitieren von den Beiträgen ihrer Kommilitonen, die Input aus anderen Ländern und Branchen mitbringen. 

Teamfähigkeit und Karriereplanung im Fokus

Ein weiterer Schwerpunkt des Studiengangs liegt auf der persönlichen Entwicklung der Programmteilnehmer. Und das von Beginn an: Der MBA startet mit einem Leadership Camp, in dem die Studenten ihre Kommilitonen kennenlernen und an ihren Teamfähigkeiten arbeiten können. Im Vollzeit-MBA finden während des ersten Semesters wöchentliche Career Development Days statt, bei denen Persönlichkeitstests, Assessment-Center-Trainings, Workshops zum erfolgreichen Bestehen auf dem deutschen Arbeitsmarkt und Exkursionen zu Unternehmen auf dem Programm stehen. 

Umsetzen können die Studenten das Gelernte in einem Praktikum beziehungsweise einer Teilzeitanstellung oder - wer den Part-Time-MBA absolviert - direkt im Job. Der akademische Unterricht im Vollzeit-Programm findet in der Regel von Donnerstag bis Samstag statt. Der Unterricht im Teilzeit-Programm ist hauptsächlich für verlängerte Wochenenden eingeplant, so dass die Fehlzeiten im Job gering sind. Unterstützung für den nächsten Karriereschritt bekommen die MBA-Teilnehmer nicht nur vom Career Center, sondern auch durch das große Alumni-Netzwerk der Frankfurt School. Bei Treffen mit Frankfurt-School-Alumni können die Programmteilnehmer herausfinden, wo andere Studenten eingestiegen sind und Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern herstellen. 

Den MBA mit Auslandserfahrung krönen

Etwa 80 Prozent der Teilnehmer des MBA-Programms (Vollzeit) kommen aus dem Ausland nach Frankfurt. Im Austausch mit ihnen bekommen auch deutsche Studenten Einblick in die internationale Wirtschaftswelt und können ihre interkulturelle Kompetenz stärken. Aber auch im Teilzeit-MBA gibt es viele internationale Studenten; die meisten von Ihnen sind schon in Deutschland ansässig.

Zusätzlich absolvieren die Studenten Module an Business Schools im Ausland: Im Vollzeit-Programm sind das die University of Cape Town Graduate School of Business in Kapstadt und der SDA Bocconi School of Management in Mailand. Im Teilzeit-MBA wird es eine renommierte Universität in Asien sein. Alle Partner gehören laut Financial Times weltweit zu den Top-100-MBA-Anbietern.

nach oben

In der Stipendien-Datenbank findest du fast 900 Stipendien von 500 Institutionen - für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Verwandte Artikel

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren