Partner von:

Im Finance-Master lernt Fabian von pensionierten Investmentbankern

Finance Geld [© Gajus - Fotolia.com]

© Gajus - Fotolia.com

Wer ein Studium an einer der renommiertesten Business Schools in Europa machen will, braucht dafür einen guten Finanzierungsplan. Das stellte auch Fabian fest, als er sich für den Master in Finance an der IE bewarb. Da kam ihm das Master-Stipendium für e-fellows gerade recht – denn damit spart er die Hälfte der Studiengebühren.

Wie hast du vom IE-Stipendium für e-fellows erfahren?

Ehrlich gesagt: über Google. Wenn man "IE Master of Finance" sucht, stößt man sehr schnell auf die e-fellows.net Website. Dort habe ich ein Interview über das IE-Stipendium gelesen und mich daraufhin beworben. Weil ich noch kein e-fellows.net-Stipendiat war, musste ich mich zuerst für das e-fellows.net-Stipendium bewerben; nach dem diese Bewerbung erfolgreich war, konnte ich mich dann für das IE-Stipendium bewerben. Dazu musste ich nur meinen Lebenslauf auf Englisch einreichen, das war’s schon.

Musstest du lange auf eine Zusage warten?

Nein – zwischen meiner Bewerbung und der Zusage lagen nicht einmal zwei Wochen. Als ich die Info bekommen habe, war ich gerade mit einem Freund in Kambodscha unterwegs und natürlich sind wir dann noch etwas trinken gegangen, um zu feiern.

Du hast schon ein duales Studium im Banking gemacht – warum jetzt noch ein Master?

Durch das Studium und die Praxiseinsätze in meinem Ausbildungsunternehmen hatte ich zwar einen guten Überblick über die Finanzwelt und das Bankengeschäft bekommen, die Position, die mir letztlich angeboten wurde, hat mich aber nicht so gereizt. Außerdem wollte ich unbedingt noch eine Backpacking-Tour unternehmen – nach dem Abi sind viele meiner Freunde auf Reisen gegangen und als ich ihre ganzen Fotos gesehen habe, wurde ich doch ein wenig neidisch. Also habe ich mich entschieden, erst einmal ein Gap Year einzulegen und dann weiterzuschauen. In dieser Zeit bin ich nicht nur durch Asien gereist, sondern habe auch ein Praktikum im Investment Banking gemacht und die Zusatzqualifikation Chartered Financial Analyst (Level 1) erworben. Das hat mich in meinem Wunsch, ein Master-Studium anzuschließen, weiter bestärkt und so bin ich schließlich an der IE gelandet.

Warum hast du dich für den Studiengang der IE entschieden?

Ich hatte mich für vier verschiedene Programme beworben: eins in England, zwei in Deutschland und eben für den Master in Finance in Madrid. Für die IE habe ich mich letztlich entschieden, weil das Studium sehr nah an der Berufswelt ist. Über 80 Prozent der Dozenten kommen aus der Praxis, die meisten sind Investmentbanker, die sich zur Ruhe gesetzt haben, und jetzt Vorlesungen halten. Wir arbeiten sehr viel mit Modellen, die wirklich in der Praxis genutzt werden. Natürlich lesen wir auch in Büchern, wie Unternehmen bewertet werden, aber wir lernen auch, wie das in den Investmentbanken dann umgesetzt wird und wie man dort Excel oder Matlab zur Kalkulation einsetzt.

Was gefällt dir am Studium am besten?

Sehr gut finde ich, dass wir viele Gruppenarbeiten haben und viele Lerninhalte durch Fallstudien vermittelt werden. Wir wurden zu Beginn des Studiums in Arbeitsgruppen à sechs Personen eingeteilt und schreiben jetzt zusammen Paper oder bereiten Präsentationen vor. Die Teams sind sehr bunt zusammengewürfelt - in meiner Gruppe sind ein Inder, ein Südamerikaner, ein Bulgare, ein Belgier und eine Singapurianerin. Aber da wir auf Englisch miteinander kommunizieren können, ist so viel Internationalität gar kein Problem.

Dein Studium neigt sich schon dem Ende zu. Welche Pläne hast du danach?

Die Bewerbungsphase für Jobs in Banken oder Unternehmensberatungen beginnt schon ein bis zwei Monate nach Studienbeginn und ist für die Studenten sehr zeitintensiv. Ich selbst werde als Consultant im Asset Management Advisory einer der Big-4-Wirtschaftsprüfungen anfangen. Die meisten meiner Kommilitonen sind bei Banken, Unternehmensberatungen, Asset Managern oder Private-Equity-Gesellschaften untergekommen und verlassen Spanien in Richtung ihrer Heimatländer oder in Richtung London.

nach oben

Die IE Business School vergibt an e-fellows drei Teilstipendien für Master-Studiengänge - so sparst du 50 Prozent der Gebühren.

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren