Partner von:

Auswahltage - Dresscode, Typische Fragen und Erfahrungen anderer

Dresscode-Glossar (© Constantinos - Fotolia.com)

© Constantinos - Fotolia.com

Du bist eingeladen zum Auswahltag eines Begabtenförderungswerks. Was ziehst du nur an? Was für Fragen erwarten dich? Wie kannst du dich vorbereiten? Wo findest du Erfahrungen früherer Teilnehmer?

Gibt es generelle Tipps für die Vorbereitung auf eine Auswahltagung bzw. ein Auswahlgespräch?

Die Auswahltage bzw. -gespräche laufen bei allen Begabtenförderungswerken etwas unterschiedlich ab. Grundsätzlich solltest du ausbildungs- und studienrelevante Entscheidungen komprimiert und schlüssig begründen können und auf Fragen zu deinem ehrenamtlichen Engagement vorbereitet sein: Warum hast du dich für deinen Studiengang entschieden? Welches Berufsziel verfolgst du damit? Planst du einen Auslandsaufenthalt? Inwiefern hat dich dein letztes Praktikum weitergebracht? Wieso engagierst du dich im Verein/in der Kirche/in einem Uni-Gremium?

Des Weiteren solltest du natürlich begründen können, warum du dich für die Stiftung entschieden hast: Was hebt die Stiftung deiner Meinung nach von anderen Begabtenförderungswerken ab? Wie stehst du zur kirchlichen oder politischen Ausrichtung des Förderwerks, oder warum hast du dich für eine unabhängige Stiftung entschieden?

Häufig erwarten dich bei den Auswahltagungen auch Diskussionen und Fragen zu gesellschaftlichen oder tagesaktuellen Themen. Über das aktuelle Geschehen der letzten Monate solltest du daher durch regelmäßige Zeitungslektüre informiert sein.

Insgesamt solltest du versuchen, du selbst zu sein und nicht in eine Rolle zu schlüpfen. Viele der Juroren haben schon häufig an einer Auswahltagung teilgenommen und bemerken es daher schnell, wenn ihnen jemand etwas vorspielt.

Was ziehe ich beim Auswahlgespräch an?

Bei der Kleidungsfrage gehen die Meinungen auseinander: Während die einen auf Anzug oder Kostüm schwören, geben sich andere mit Jeans und Turnschuhen zufrieden. Grundsätzlich solltest du Kleidung wählen, in der du dich gut fühlst. Wer sich verkleidet fühlt, kommt häufig nicht authentisch rüber.

Als Anhaltspunkt kannst du dir überlegen, wie dein Gesprächspartner gekleidet sein wird und versuchen, dich daran anzupassen. Triffst du dich zum Auswahlgespräch mit einem Jura-Prof, ist ein Anzug durchaus angebracht. Beim Gespräch mit einem Politologen reichen vermutlich Jeans und Hemd bzw. Bluse. Um fürs Assessment-Center gerüstet zu sein, kannst du in einer guten Jeans und guten Schuhen mit Hemd bzw. Bluse anreisen und für alle Fälle eine schwarze Stoffhose im Gepäck haben. Hast du das Gefühl nicht schick genug zu sein, so lässt sich das schnell ändern.

Beispielfragen und Erfahrungen anderer

Eine gute Ressource sind die Erfahrungen und Beispielfragen anderer Teilnehmer in der e-fellows.net community (nur für e-fellows.net-Stipendiaten). Besonders in der Gruppe "Auswahlverfahren bei Begabtenförderungswerken" findest du zu jeder Stiftung Insider-Tipps.

nach oben

In der Stipendien-Datenbank findest du fast 900 Stipendien von 500 Institutionen - für Bachelor, Master, Praktikum und Promotion.

Verwandte Artikel

Tipps fürs Studium und

Infos zu Top-Unis - einmal

monatlich in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren