Partner von:

Karl Förster

Seit Dezember ist Karl fester Bestandteil der IT und erfreut die e-fellows.net-Stipendiaten mit neuen Features in der Community. Und auch den Kollegen hilft er gerne weiter, wenn es mal Probleme mit den Computern gibt. Da er das Programmieren von Apps bereits beherrscht, steht als nächste Herausforderung das Fliegen eines Verkehrflugzeuges an.

Was machst du bei e-fellows.net?

Ich bin seit Anfang Januar 2012 fester Bestandteil der IT und damit für den reibungslosen Betrieb und die Weiterentwicklung der Community zuständig. Natürlich stehe ich auch meinen Kollegen bei Problemen mit ihren Rechnern immer zur Verfügung.

Was hast du vorher gemacht?

Im Gegensatz zu vielen meiner Kollegen habe ich weder studiert noch Abitur gemacht und komme trotzdem klar. Nach der zehnten Klasse habe ich eine klassische Berufsausbildung zum Fachinformatiker gemacht und ein Jahr später als selbstständiger Web-Entwickler, IT-Consultant und Dozent gearbeitet, bis ich Ende 2005 in München einen kompletten Neuanfang gemacht habe. Hier war ich dann sechs Jahre mit der Entwicklung von E-Commerce-Plattformen zum Vertrieb von Smartphone-Apps beschäftigt, bevor ich zu e-fellows.net gewechselt bin.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei e-fellows.net?

Auf jeden Fall der angenehme, humorvolle Umgang unter den Kollegen. Das Büro ist super zentral gelegen und ich habe endlich mal einen Grund in die Stadt zu fahren. :-) Und es ist auch immer wieder interessant, wie neue Feature-Wünsche in der Community aufkommen, wie sie hier im Haus entwickelt werden, und danach die Reaktion der Community auf die Umsetzung zu erleben.

Welche privaten Interessen hast du?

Als waschechter ITler interessieren mich alle Sachen, die in der IT-, Multimedia- und Mobilfunkwelt so passieren. Ansonsten höre ich viel und gerne Musik, gehe ins Kino und probiere neue Gerichte in diversen Restaurants aus. Wenn ich die Zeit und vor allem das Geld hätte, würde ich außerdem viel mehr reisen.

Was war dein erstes Aha-Erlebnis mit dem Internet?

Ich glaube, so ein richtig großes Aha-Erlebnis gab es nicht. Stattdessen sind es immer wieder kleine, denn das Wort "Aha" geht mir jedes Mal durch den Kopf, wenn ich irgendwas bei Google oder Wikipedia nachschlage.

Was willst du in deinem Leben unbedingt noch machen?

Oh, da gibt's schon ein paar Sachen. Auf jeden Fall einige Reiseziele erkunden wie Madeira, die Malediven, Australien und Dubai. Ich hoffe auch, dass ich es irgendwann mal ins Cockpit eines Verkehrsflugzeugs schaffe, auch wenn's erstmal nur ein Simulatortraining ist.

nach oben

Du willst mehr über uns erfahren? Hier findest du Infos zu e-fellows.net und Kontaktdaten unserer Mitarbeiter.

Hol dir Karriere-Infos,

Jobs und Events

regelmäßig in dein Postfach

Kommentare (0)

Zum Kommentieren bitte einloggen.

Das könnte dich auch interessieren